Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Argentina Lithium & Energy Corp.
Argentina Lithium & Energy Corp.
Registriert in: Kanada WKN: A2N7AW Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA04016E2024 Lithium
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: PNXLF
Währung: CAD    
Symbol: LIT.V Forum:

Amera Resources Corporation: Zusätzliche hochgradige Kupferergebnisse auf dem Projekt Mitu; geophysikalisches Programm soll Bohrziele besser beschreiben

04.03.2008 | 15:39 Uhr | IRW-Press
Amera Resources Corporation (TSX VENTURE: AMS) (OTCBB: AJRSF) (FRANKFURT: OAY) (WKNA0B54E) freut sich, die Ergebnisse von 15 neuen Gesteinsschlitzproben bekannt zu geben, die auf dem 5.800 Hektar großen Kupfer-Silber-Projekt Mitu (100% im Besitz des Unternehmens) im peruanischen Departamento Junin, entnommen wurden. Zu den Highlights zählen Schlitzproben mit 6,33% Kupfer und 336 Gramm Silber pro Tonne auf 0,75 m sowie 7,16% Kupfer und 543 Gramm Silber pro Tonne auf 0,20 m.

Zudem freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass eine induzierte Polarisierung (IP) und eine magnetische Bodenuntersuchung durch VDG del Peru SAC (ehemals Val D’Or Geofisica) zurzeit auf Mitu im Gange sind, um Bohrziele besser zu beschreiben. Das geophysikalische Untersuchungsprogramm wird voraussichtlich innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen werden. Ein Phase-I-Diamantbohrprogramm auf dem Kupfer-Silber-Projekt Mitu wird beginnen, sobald das laufende Bohrprogramm auf dem unternehmenseigenen Goldprojekt Laguna abgeschlossen ist.

“Bisher ergaben die Oberflächenprobentnahmen auf unserem Projekt Mitu einige äußerst hohe Kupferwerte“, sagte Nikolaos Cacos, President und CEO. “Angesichts von Kupferpreisen von über 3,80 $ pro Pfund stellt das Projekt Mitu von Amera eine hervorragende Möglichkeit für unsere Aktionäre dar, ihre Kupferinvestitionen auf dem starken Bullenmarkt weiter zu erhöhen.“

Das Grundstück Mitu befindet sich in einem ähnlichen geologischen Umfeld wie das Kupfer-Silber-Projekt Cocha von Amera, wo jüngste Bohrungen Werte von 3,61% Kupfer und 38,2 g/t Silber auf 37,9 m ergaben (siehe Pressemitteilung vom 11. Januar 2008). Beispiele dieser Art von sedimenthaltigen Kupfer-Silber-Lagerstätten beinhalten die große Lagerstätte Lubin (52 MT Cu, 2.275 Mio oz Ag (1)) im polnischen Kupferschiefergebiet sowie die Lagerstätte White Pine (8,3 MT Cu, 800 Mio oz Ag (1)) in der Upper Peninsula in Michigan. Frühere Oberflächenergebnisse bei Mitu, einschließlich 4,5% Kupfer und 128 Gramm pro Tonne (g/t) Silber auf 1,2 m sowie 6,2% Kupfer und 324 g/t Silber auf 0,4 m, wurden bereits in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. Mai 2006 veröffentlicht.


Technische Zusammenfassung

Das Kupfer-Silber-Grundstück Mitu befindet sich 80 km südöstlich des historischen Bergbaugebietes Cerro de Pasco und 110 km nordwestlich des unternehmenseigenen Kupfer-Silber-Projektes Cocha. Mitu ist über eine asphaltierte Straße einfach zugänglich und kann während des gesamten Jahres bearbeitet werden.

Im Januar führte Amera auf dem Grundstück zusätzliche geologische Kartierungen sowie Gesteins- und Bodenprobentnahmen durch, um die Bohrziele besser zu beschreiben. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag auf einem Gebiet, das vier separate geschichtete Kupfer-Silber-Mantos (0,45 bis 0,78 m dick) innerhalb eines 250 m dicken Paketes von Sandsteinen und Kalksteinen der Formation Mitu aus dem Perm umfasste, welche entlang eines Streichens von 1.200 m verfolgt wurde. Die Mineralisierung mit Chalkopyrit, Chalkozit, Malachit, Azurit und Brochantit steht in Zusammenhang mit grauem, kohlehaltigem, chloritalteriertem Sandstein und bildet millimeterkleine Linsen mit taubem Kalzit-Pyrit-Quarz-Gestein.

Es wurden insgesamt 15 Gesteins- und 51 Bodenproben entnommen. Die Werte der Gesteinsproben variieren zischen 212 und 71.600 ppm Kupfer (7,16%) sowie zwischen 0,2 und 534 ppm Silber (g/t). Die Gesteinsschlitzproben, die von mineralisierten Mantos und angrenzendem Mauergestein entnommen wurden, werden in Tabelle 1 als gewichtete Durchschnittswerte dargestellt. Die Werte der Bodenproben variieren zwischen 3 und 359 ppm Kupfer sowie zwischen 0,2 und 0,6 ppm Silber. Bodenproben wurden entlang von drei jeweils 30 m langen Gitterlinien in einem Abstand von 250 und 500 m entnommen. Die Linien sind senkrecht zum Streichen der Mantos ausgerichtet und erweitern das Gitter in Richtung Nordosten von fünf früheren Bodenlinien.


Tabelle 1: Highlights der Untersuchungen der Gesteinsschlitzproben
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Durchschnittlicher Gehalt
Cu Ag ---------------------------------------------
Probe # Beschreibung Breite (m) ppm ppm Breite (m) Cu % Ag ppm
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
426562 Hanging wall 0.70 797 4.7
----------------------------------------------------------------------------
426563 Manto 0.20 71,600 534.0 1.50 1.10 74.0
----------------------------------------------------------------------------
426564 Verwerfung 0.60 2720 1.6
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
426565 Verwerfung 0.75 2520 0.4
----------------------------------------------------------------------------
426566 Manto 0.75 63,300 336.0 1.72 2.91 146.8
----------------------------------------------------------------------------
426567 Firste 0.22 2960 0.6
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
426568 Verwerfung 1.00 6120 9.2
----------------------------------------------------------------------------
426569 Manto 0.50 67,700 144.0 2.50 1.73 32.8
----------------------------------------------------------------------------
426570 Firste 1.00 3340 0.7
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
426571 Verwerfung 1.15 8620 16.3
----------------------------------------------------------------------------
426572 Manto 0.80 27,700 84.5 2.55 1.26 33.9
----------------------------------------------------------------------------
426573 Firste 0.60 212 0.2
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
426574 Verwerfung 1.00 4050 4.7
----------------------------------------------------------------------------
426575 Manto 0.50 68,000 262.0 2.50 1.53 54.4
----------------------------------------------------------------------------
426576 Firste 1.00 254 0.3
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzeptuelle Ziele bei Mitu beinhalten die Konvergenz oder Verdickung der vier Mantos neigungsabwärts der Oberflächenausbisse. Um diese Hypothese zu erproben und neue Bohrziele zu bestimmen, werden eine induzierte Pol-Dipol-Polarisierung (IP) und magnetische Bodenuntersuchungen auf und neigungsabwärts der Erweiterung der mineralisierten Horizonte durchgeführt.

Aktualisierte Karten des Kupfer-Silber-Projektes Mitu können unter www.ameraresources.com aufgerufen werden.

Die analytischen Untersuchungen der hierin gemeldeten Ergebnisse wurden von ALS Chemex Laboratories, einem international renommierten Analysedienstleister, in Lima, Peru, mittels einer Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss und einer ICP für Multielement-Analysen durchgeführt. Peter C. Ellsworth, M.Sc., ein akkreditierter Geologe und VP Exploration von Amera, ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 und hat das Material dieser Pressemitteilung überprüft.

Amera Resources Corporation ist ein Metallexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf Nord- und Südamerika liegt. Seine Stärken liegen in der Entdeckung und Weiterentwicklung von viel versprechenden Grundstücken in Nord- und Südamerika. Amera befindet sich zurzeit inmitten eines intensiven Explorationsprogramms, dessen Schwerpunkt auf seinem Grundstücksportfolio in Peru liegt. Das zweite Grundstück wird zurzeit im Rahmen von drei anschließenden Bohrprogrammen bebohrt. Amera plant, im kommenden Jahr auch zahlreiche andere potenziell hochwertige Projekte durch geophysikalische und geochemische Analysen weiterzuentwickeln. Das Management evaluiert durch sein Kontaktnetzwerk in der Ressourcenbranche kontinuierlich neue Möglichkeiten. Das Team von Amera ist bestrebt, durch Edel- und Grundmetallentdeckungen für Wachstum und Gewinne für die Aktionäre zu sorgen.


Im Namen des Vorstands

Nikolaos Cacos,
Präsident & Chief Executive Officer


Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Alex Mason, Corporate Communications, unter der Rufnr.: 1-800-901-0058 bzw. 604-687-1828, per Fax 604-687-1858 oder per E-Mail an: info@ameraresources.com. Angaben finden Sie auch auf der Webseite des Unternehmens unter: http://www.ameraresources.com.



Die TSX-Venture-Börse hat diese Pressemitteilung nicht geprüft und haftet daher nicht für die Richtigkeit der darin gemachten Angaben.

Achtung! Hinweis für US-amerikanische Anleger: Diese Pressemitteilung kann Informationen über benachbartes Gelände enthalten, für das wir keine Rechte der Gewinnung bzw. Förderung haben. Wir weisen US-amerikanische Anleger darauf hin, dass die Förderungsrichtlinien der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) strengstens Informationen dieser Art untersagen, die in Unterlagen enthalten sind, die der SEC eingereicht werden. US-amerikanische Anleger müssen daher wissen, dass ggf. vorhandene Bodenschätze auf benachbartem Gelände nicht bedeuten, dass entsprechende Bodenschätze auf unserem Gelände vorhanden sind. Die vorliegende Pressemitteilung kann zukunftsbezogene Aussagen enthalten, die u.a. Angaben über Zeitplanung und Inhalte von bevorstehenden Projekten, geologische Gutachten, Erhalt von Eigentumsurkunden, mögliche Mineralgewinnungsarbeiten, etc. beinhalten. Zukunftsbezogene Aussagen beziehen sich auf künftige Ereignisse und Umstände und sind daher mit Risiken und Unwägbarkeiten verbunden. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von denen abweichen, die derzeit im Rahmen solcher Aussagen prognostiziert werden.

2008 Nummer 4

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2023 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz