Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Karora Resources Inc.: Viele Neuigkeiten auf einen Schlag!

26.05.2022 | 11:07 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Karora vorgestern vor Börseneröffnung in Kanada mit einem Update zum Bau des zweiten Tunnels auf der Beta Hunt Mine und zusätzlich hat man noch einige Bohrergebnisse veröffentlicht: Link.

Der zweite Tunnel liegt laut dem Update vor dem eigentlichen Zeitplan und innerhalb des gesetzten Budgets. Das Unternehmen geht aktuell davon aus, dass die zweite Decline bereits im 1. Quartal 2023 in Betrieb genommen werden kann, zunächst hat man mit Mitte 2023 kalkuliert. Diese könnte dann auch den organischen Wachstumspfad in Richtung 200.000 Unzen pro Jahr beschleunigen.



Bei Bohrungen in der Beta Hunt Mine ist man in der Western Flanks Zone auf satte Goldgehalte getroffen. Das Highlight war ein Abschnitt über 4,5 Meter mit satten 198,5 g/t Gold!

Doch auch die Treffer von 15 Metern mit 18,6 g/t und 4 Meter mit 18,3 g/t sind beachtenswert:



Auch in der A-Zone zwei ordentliche Treffer, aber weniger spektakulär:



Die Nickel-Bohrungen wurden ebenfalls wieder gestartet. Die Ziele sind die neuesten Entdeckungen 30C und 25C.


Kauf einer Mühle und Kapitalerhöhung

Nach Börsenschluss ging es dann weiter mit den Neuigkeiten! Karora gab bekannt, dass man eine verbindliche Vereinbarung abgeschlossen hat, um die Lakewood Goldmühle zu kaufen: Link.

Eine voll genehmigt und im Betrieb befindliche Goldmühle, die nur rund 60km von der Beta Hunt Mine entfernt liegt und eine Verarbeitungskapazität von 1 Million Tonnen Material pro Jahr hat! Der Kaufpreis von 80 Millionen AUD soll mit 70 Millionen in Cash und 10 Millionen in Aktien bezahlt werden.

Karora hat im 1. Quartal aufgrund des Personalmangels auf der eigenen Mühle dort Material aufbereiten lassen (60.000 Tonnen) und die Mühle hat eine Ausbeute von 94% für das Erz von Beta Hunt auf Anhieb erreicht, was hervorragend ist.
Die Vorteile dieser Akquisition liegen auf der Hand!

1. Die Verarbeitungskapazität steigt sofort von 1,6 auf 2,6 Millionen Tonnen

2. Die Expansion der Higginsville Anlage war von 1,6 auf 2,5 Millionen Tonnen geplant und ist immer noch möglich. Jedoch geht man so den Unsicherheiten der steigenden Preise aus dem Weg und dem Zeitfaktor.

3. Die neue Mühle soll ebenfalls von der Kapazität her noch Ausbaureserven von 1 auf 1,2mt haben.

4. Die neue Mühle liegt näher an Beta Hunt als Higginsville

5. Bis die zweite Decline auf Beta Hunt fertig ist, kann man die freie Kapazität in der Mühle zur Aufbereitung von fremdem Erz nutzen, was Geld einbringt.

Parallel zu diesem Kauf hat man einen Bought-Deal (Broker garantiert die Platzierung) über 50 Millionen CAD veröffentlicht. Die neuen Aktien sollen bei 4,80 CAD ausgegeben werden (keine Warrants als Zugabe) und Haywood leitet den Deal.

Das wären nur rund 10,5 Millionen Aktien plus evtl. Mehrzuteilungsoption (15%).


Fazit:

Das waren viele neue Infos von Karora. Die Beta Hunt Expansion läuft im Plan und im Budget und zeitgleich konnte man die Akquisition der neuen Mühle unterschreiben.

Kleiner Wehrmutstropfen ist sicherlich die Kapitalerhöhung, wobei die Verwässerung gering ist und das Geld gut verwendet wird.

Man weiß nie, wie die Analysten die Sache einstufen. Die sofortige Steigerung der Verarbeitungskapazität um 60% und dies für einen fairen Kaufpreis steigert den Wert der Firma und nimmt zudem viel Risiko (Zeit und Kosten) aus den Expansionsplänen heraus!



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz