Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Classic Minerals Ltd.
Classic Minerals Ltd.
Registriert in: Australien WKN: A0NA2L Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: AU000000CLZ3 Gold
Heimatbörse: Sydney/Melbourne Alternativ:
Währung: AUD    
Symbol: CLZ.AX Forum:

Classic Minerals Ltd.: Infill- und Erweiterungsbohrungen liefern weitere hochgradige Goldabschnitte in Kat Gap

16.02.2021 | 8:07 Uhr | DGAP
Das auf Western Australia fokussierte Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen Classic Minerals Ltd. (ASX. CLZ) ("Classic" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen alle ausstehenden Analyseergebnisse der im August, September und November - Dezember auf dem Goldprojekt Forrestania (FGP), Western Australia, durchgeführten RC-Bohrprogrammen erhalten hat. Das Unternehmen hat in Kat Gap insgesamt 99 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 8.704 m niedergebracht.


Die wichtigsten Punkte:

- Weitere Infill- und RC-Erweiterungsbohrungen in der Tiefe in Kat Gap liefern hochgradige Goldabschnitte. Zu den besseren Ergebnissen der jüngsten Bohrungen zählen:

- 3 m mit 12,00 g/t Au ab 127 m, einschließlich 1 m mit 17,90 g/t Au ab 127 m

- 2 m mit 9,45 g/t Au ab 174 m, einschließlich 1 m mit 17,80 g/t Au ab 175 m

- 4 m mit 7,96 g/t Au ab 77 m, einschließlich 1 m mit 20,90 g/t Au ab 77 m

- 10 m mit 4,58 g/t Au ab 130 m, einschließlich 1 m mit 10,60 g/t Au ab 133 m

- 11 m mit 3,63 g/t Au ab 76 m, einschließlich 1 m mit 11,80 g/t Au ab 83 m

- 5 m mit 6,60 g/t Au ab 159 m, einschließlich 1 m mit 20,60 g/t Au ab 159 m

- 4 m mit 5,00 g/t Au ab 35 m, einschließlich 1 m mit 11,40 g/t Au ab 38 m

- 5 m mit 4,77 g/t Au ab 48 m, einschließlich 1 m mit 21,60 g/t Au ab 48 m

- 7 m mit 4,20 g/t Au ab 60 m, einschließlich 1 m mit 22,00 g/t Au ab 61 m

- 2 m mit 8,73 g/t Au ab 53 m, einschließlich 1 m mit 14,90 g/t Au ab 53 m

- RC-Infill-Bohrungen in Kat Gap wurden über eine Streichlänge von 300 m nördlich des querschlägigen Proterozoic Dyke (proterozoischer Intrusionsgang) niedergebracht. Diese neuen Ergebnisse umfassen Infill-Bohrungen, die zwischen 150 und 300 m nördlich des Intrusionsganges niedergebracht wurden.

- RC-Infill-Bohrungen wurden in Abständen von 20 x 10 m und 10 x 10 m niedergebracht. Dies wird genauere Ressourcenmodelldaten für die Optimierung und endgültige Grubenplanung bereitzustellen.

- Ende letzten Jahres wurden tiefere RC-Bohrungen bis zu einer maximalen Tiefe von 220 m niedergebracht, um das potenzielle Ausdehnung der oberflächennahen hochgradigen Goldvererzung in Fallrichtung zu überprüfen. Insgesamt wurden 18 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.824 m niedergebracht.

Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.


EINLEITUNG

Die Bohrergebnisse aus Kat Gap lieferten weiterhin signifikante Zonen hochgradiger Goldvererzung aus Infill-Bohrprogrammen und tieferen Bohrprogrammen. Die Ergebnisse in dieser Pressemitteilung konzentrieren sich 100 bis 300 m nördlich des querschlägigen Proterozoic Dyke. Die Infill-Bohrungen wurden auf einem Raster von 10 m × 10 m und 20 m × 10 m niedergebracht. Das tiefere RC-Programm in Fallrichtung konzentrierte sich auf ein Gebiet nördlich des Intrusionsgangs.

Signifikante Ergebnisse aus beiden Bohrprogrammen sind in der Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung aufgeführt.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Kat Gap - Infill-Bohrungen

Abbildung 2 darin zeigt: FGP und Liegenschaft Kat Gap-Amtszeit in Rot dargestellt.


KAT GAP - BOHRUNGEN

Classic hat endlich alle ausstehenden Analyseergebnisse aus ihren Infill-Bohrprogrammen und tieferen Bohrprogrammen erhalten, die bereits im August-September und November-Dezember 2020 abgeschlossen wurden. Die Bohrprogramme umfassten aus 81 Infill-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.588 m und 18 tiefere Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.824 m.


RC-Infill-Bohrungen

Das 81 Bohrungen umfassende RC-Infill-Bohrprogramm (FKGRC207-228, FKGRC231-245 und FKGRC267-313) erstreckt sich über einen Bereich von etwa 300 m in Streichrichtung nördlich des Proterozoic Dyke (siehe Abbildung 2.0). Die Infill-Bohrungen konzentrierten sich auf das Überprüfen des Erzganges am Granit-Grünstein-Hauptkontakt innerhalb der bestehenden geschlussfolgerten Ressource bis zu einer durchschnittlichen Tiefe von 75 m unter der Oberfläche. Die Bohrungen wurden in Rasterabständen von 20 m x 10 m und 10 m x 10 m niedergebracht, um die oberflächennahen Teile der gefolgerten Ressource vor den endgültigen Arbeiten zur Grubenplanung in die Kategorie angezeigt hochzustufen.

Die Infill-Bohrungen haben die Kontinuität der vererzten Zonen innerhalb des gefolgerten Ressourcenmodells nördlich des Proterozoic Dyke bestätigt.


Zu den besseren Ergebnissen der Infill-Bohrungen zählen:

- 1 m mit 10,10 g/t Au ab 54 m in FKGRC218

- 4 m mit 5,00 g/t Au ab 35 m, einschließlich 1 m mit 11,40 g/t Au ab 38 m in FKGRC222

- 4 m mit 7,96 g/t Au ab 77 m, einschließlich 1 m mit 20,90 g/t Au ab 77 m in FKGRC222

- 5 m mit 3,05 g/t Au ab 26 m, einschließlich 1 m mit 11,20 g/t Au ab 27 m in FKGRC239

- 9 m mit 2,70 g/t Au ab 28 m in FKGRC240

- 5 m mit 4,77 g/t Au ab 48 m, einschließlich 1 m mit 21,60 g/t Au ab 48 m in FKGRC269

- 9 m mit 2,40 g/t Au ab 49 m, einschließlich 1 m mit 15,10 g/t Au ab 57 m in FKGRC303

- 6 m mit 2,52 g/t Au ab 45 m, einschließlich 1 m mit 10,70 g/t Au ab 46 m in FKGRC310

- 7 m mit 4,20 g/t Au ab 60 m, einschließlich 1 m mit 22,00 g/t Au ab 61 m in FKGRC313


Tiefere RC-Bohrungen

Tiefere RC-Bohrungen, die das Potenzial in Fallrichtung überprüfen, befinden sich alle in Streichrichtung innerhalb von 100 m nördlich des Proterozoic Dyke und sind Teil des viel größeren zukünftigen Tiefbohrprogramms (siehe Abbildung 2.0). Im November und Dezember letzten Jahres wurden insgesamt 18 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.824 m (FKGRC320 - 333 und FKGRC 339 - 342) niedergebracht. Die Interpretation der kürzlich erhaltenen Analysedaten hat ein nördliches Abtauchen mit etwa 55 Grad bestätigt, das eng mit der Abflachung oder Wellung des Granit-Grünstein-Kontakts in Zusammenhang steht. Das Gold kommt in rauchgrauen Quarzgängen in schwach geschertem Granit vor etwa 10 bis 15 m vom Granit-Grünstein-Hauptkontakt entfernt. Die Abtauchrichtung ist nach Norden hin vollständig offen.


Zu den besseren Ergebnissen der tieferen RC-Bohrungen zählen:

- 11 m mit 3,63 g/t Au ab 76 m, einschließlich 1 m mit 11,80 g/t Au ab 83 m in FKGRC320

- 5 m mit 4,37 g/t Au ab 121 m, einschließlich 1 m mit 13,40 g/t Au ab 122 m in FKGRC321

- 10 m mit 4,58 g/t Au ab 133 m, einschließlich 1 m mit 10,60 g/t Au ab 133 m in FKGRC323

- 3 m mit 6,63 g/t Au ab 113 m, einschließlich 1 m mit 11,60 g/t Au ab 113 m in FKGRC329

- 5 m mit 6,60 g/t Au ab 159 m, einschließlich 1 m mit 20,60 g/t Au ab 159 m in FKGRC330

- 3 m mit 12,00 g/t Au ab 127 m, einschließlich 1 m mit 17,90 g/t Au ab 127 m in FKGRC331

- 2 m mit 9,45 g/t Au ab 174 m, einschließlich 1 m mit 17,80 g/t Au ab 175 m in FKGRC332

- 3 m mit 5,62 g/t Au ab 155 m, einschließlich 1 m mit 11,70 g/t Au ab 156 m FKGRC339


Frühere RC-Infill-Bohrungen

Bereits im Oktober 2020 wurden die RC-Bohrungen FKGRC248 - 266 bekannt gegeben (siehe Pressemitteilung vom 20. Oktober 2020). Diese Bohrungen befanden sich in Streichrichtung 100 m bis 200 m nördlich des querschlägigen Proterozoic Dyke und waren Teil des viel größeren Infill-Bohrrasters (siehe Abbildung 2.0). Die Bohrungen wurden in Rasterabständen von 20 m x 10 m und 10 m x 10 m niedergebracht.


Zu den besseren Ergebnissen der zuvor bekannt gegebenen Infill-Bohrungen zählen:

- 7 m mit 2,33 g/t Au ab 33 m in FKGRC249

- 3 m mit 2,47 g/t Au ab 26 m in FKGRC250

- 15 m mit 2,97 g/t Au ab 38 m, einschließlich 4 m mit 9,13 g/t Au ab 38 m in FKGRC251

- 2 m mit 16,57 g/t Au ab 46 m, einschließlich 1 m mit 30,30 g/t Au ab 46 m in FKGRC252

- 6 m mit 4,07 g/t Au ab 61 m, einschließlich 1 m mit 16,10 g/t Au ab 65 m in FKGRC254

- 2 m mit 6,22 g/t Au ab 56 m in FKGRC257

- 4 m mit 8,97 g/t Au ab 46 m, einschließlich 1 m mit 23,40 g/t Au ab 46 m in FKGRC262

- 10 m mit 3,24 g/t Au ab 54 m, einschließlich 1 m mit 18,40 g/t Au ab 54 m FKGRC263

- 3 m mit 3,87 g/t Au ab 63 m in FKGRC264

Abbildung 3 zeigt: RC-Infill-Bohrungen in Kat Gap

Classic wird Ende März nach Kat Gap zurückkehren, um tiefere Bohrungen in Fallrichtung der aktuell gefolgerten Ressource niederzubringen. Das Programm wird ca. 10-15 Bohrungen mit Längen von 150 m bis 250 m für ca. 3.000 m umfassen. Im Granit westlich des Granit-Grünstein-Kontakts sind kurze RC-Bohrungen geplant, um die mittels Schneckenbohrungen im Boden identifizierte großen Goldanomalie weiterzuverfolgen. Classic plant, rund 15-20 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1500 m niederzubringen.


Über das Goldprojekt Forrestania

Die FGP-Liegenschaften (ausgenommen Kat Gap) sind unter dem Namen von Reed Exploration Pty Ltd registriert, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der an der ASX notierten Hannans Ltd (ASX: HNR). Classic hat 80 % der Goldschürfrechte auf den FGP-Liegenschaften von einer dritten Partei erworben, während Hannans seine 20 %-Beteiligung an den Goldschürfrechten beibehält. Zur Vermeidung von Missverständnissen besitzt Classic Ltd eine 100 %-Beteiligung an den Schürfrechten für Gold auf den Liegenschaften Kat Gap sowie Schürfrechte für Metalle außer Gold, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Nickel, Lithium und andere Metalle.

Classic verfügt über eine gesamte Mineralressource von 8,24 Mio. Tonnen mit 1,52 g/t für 403.906 Unzen Gold, die gemäß dem JORC-Code (2012) klassifiziert und berichtet wurde. Eine kürzlich durchgeführte Scoping-Studie (siehe Pressemitteilung vom 2. Mai 2017) legt sowohl die technische und als auch finanzielle Durchführbarkeit des Projekts nahe. Die aktuellen Mineralressourcen für Lady Ada, Lady Magdalene und Kat Gap nach dem Abbau sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Weitere technische Details zur Mineralressourcenschätzung finden Sie weiter unten und in der JORC-Tabelle 1, die den Pressemitteilungen vom 18. Dezember 2019, 21. Januar 2020 und 20. April 2020 beigefügt ist.


Anmerkungen zur Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung:

1. Die Mineralressource ist gemäß JORC, Ausgabe 2012, klassifiziert.

2. Der Stichtag für die Mineralressourcenschätzung ist der 20. April 2020.

3. Die mineralische Ressource ist in FGP-Liegenschaften beherbergt.

4. Die Schätzungen werden gerundet, um das derzeitige Vertrauen in diese Ressourcen widerzuspiegeln.

5. Die Mineralressource wird mit einem Cut-Off-Gehalt von 0,5 g/t Au angegeben.

6. Die Erschöpfung der Ressource durch den historischen Tagebau wurde in Betracht gezogen.


Im Namen des Board of Directors

Dean Goodwin, CEO
Classic Minerals Ltd.
71 Furniss Road, Landsdale WA 6065
www.classicminerals.com.au
contact@classicminerals.com.au



Im deutschsprachigen Raum
AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15, 73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz