Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Coeur Mining befindet sich noch im Konsolidierungsmodus

16.01.2023 | 15:04 Uhr | Kämmerer, Christian
Das amerikanische Silberminenunternehmen Coeur Mining Inc. konnte sich, rückblickend zur Analyse des letzten Jahres vom 9. September, weiter empor entwickeln. Dabei wurde das Widerstandslevel von 4,40 USD nur knapp verfehlt. Seither konsolidiert die Aktie seitwärts und verspricht dennoch einiges an Potenzial. Widmen wir uns daher diesen Details, im Anschluss an das große Bild zur Aktie selbst.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Die Ernüchterung zum Jahresausklang wurde von der Aktie mit dem Start ins neue Jahr zumindest etwas relativiert. Gegenwärtig rund um den gleitenden Durchschnitt EMA200 (grüne Linie bei aktuell 3,79 USD) verweilend, ist´s jetzt wichtig, dass das Level von 3,50 USD verteidigt wird. Exakt dort verläuft auch der gleitende Durchschnitt EMA50 (rote Linie bei aktuell 3,51 USD) und sollte durchaus Halt bieten können.

Knapp darunter verläuft zudem die Aufwärtstrendlinie seit dem Sommer 2022, welche als letzte Bastion im Falle wieder auftretender und stärkerer Gewinnmitnahmen gelten sollte. So oder so sollte sich die Aktie im Verlauf des ersten Quartals wieder gen Norden orientieren können. Ein Anstieg über 3,90 USD darf dabei als Bestätigung angesehen werden, welche schließlich den noch ausstehenden Touch des Widerstands bei 4,40 USD verspricht.

Oberhalb dessen wäre weiteres Kurspotenzial bis 4,78 USD gegeben. Je früher ein Ausbruch gelingt, desto besser für das gesamte charttechnische Setup. Das Gegenteil wäre bei einem Einbruch unter die Aufwärtstrendlinie zu erwarten. Kurse unterhalb von 3,32 USD dürften den Abwärtsdruck vielmehr wieder verstärken und einen Rücklauf bis mindestens 2,78 USD initiieren. Darunter wartet lediglich noch das Niveau von 2,63 USD, bevor es neue Verlaufstiefs in Richtung von 2,37 USD geben dürfte.

Dieses Szenario erscheint aktuell jedoch wenig wahrscheinlich. Denn schließlich hat sich der Gold- wie Silberpreis, unter Betrachtung diverser Umstände wie die Nachfrage der weltweiten Zentralbanken sowie der charttechnischen Verfassung, klar verbessert.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Die bisherige Erholung besitzt zweifelsfrei Fortsetzungscharakter. Ein Anstieg über das Level von 3,90 USD per Tagesschluss dürfte hierbei eine weitere Performance bis zum noch ausstehendem Widerstandsniveau von 4,40 USD besitzen. Oberhalb davon erlaubt sich wiederum zusätzliches Potenzial bis 4,78 USD.


Short Szenario:

Sofern sich die Konsolidierung doch wieder ausdehnen sollte, wäre insbesondere bei einem Rückgang unter 3,50 USD die Möglichkeit einer weiteren Kursschwäche denkbar. Speziell bei Notierungen unterhalb von 3,32 USD erlauben sich nämlich Abgaben bis zum Unterstützungsbereich von 2,63 bis 2,78 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2023 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz