Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Nordex Group erhält Aufträge über 172 MW aus Deutschland

20.06.2024 | 7:30 Uhr | DGAP
Hamburg, 20. Juni 2024 - Der Auftragseingang im deutschen Markt hat sich für die Nordex Group erneut gut entwickelt. Zuletzt hat die Gruppe von verschiedene Kunden Aufträge über rund 172 MW erhalten.

Das größte der gewonnenen Projekte entsteht in Niedersachsen. Für eine Windparkbetreibergesellschaft aus Badbergen/Dinklage ("Bünne-Wehdel") liefert die Nordex Group elf Turbinen des Typs N163/6.X für einen 74,8-MW-Windpark in den Landkreisen Osnabrück und Vechta. Der Vertrag umfasst auch einen Premium-Service-Vertrag mit zwanzigjähriger Laufzeit. Die Inbetriebnahme ist ab Herbst 2025 vorgesehen.

Der Windpark Bünne-Wehdel ist ein Repowering-Projekt, bei dem 17 Turbinen des Typs Südwind S70 mit 1,5 MW und 114,5-Meter Gittermastturm des bestehenden Windparks Badbergen-Dinklage durch elf N163/6.X mit einer Leistung von je 6,8 MW mit 164 Meter Nabenhöhe ersetzt werden. Die Nordex Group hatte bereits vor 22 Jahren die 1,5-MW-Anlagen unter dem früheren Markennamen Südwind produziert, geliefert und errichtet.

Karsten Brüggemann, Vice President Region Central der Nordex Group: "Die neuen 6,8-MW-Anlagen sind sehr effizient und bieten einen vielfach höheren Jahresertrag als die alten Turbinen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit diesem Repowering-Projekt einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten können und freuen uns besonders darüber, dass wir nach über 20 Jahren am selben Standort erneut Anlagen für dieselbe Betreibergruppe errichten können."

Geplant wurde das Projekt gemeinschaftlich durch die EFI Wind aus Mülheim a. d. R. sowie die Alpha Wind aus Osnabrück und die Energy-Farming aus Bad Essen. Letztere übernimmt auch den kaufmännischen und technischen Betrieb des Windparks.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat in ihrer Unternehmensgeschichte bislang insgesamt rund 51 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2023 einen Konzernumsatz von rund EUR 6,5 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, Indien, USA (aktuell nicht aktiv) und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der Klassen 4 bis 6 MW+, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.



Ansprechpartner für Rückfragen der Presse:

Nordex SE
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 - 1141
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Rückfragen von Investoren:
Nordex SE
Anja Siehler
Telefon: +49 162 3515 334
E-Mail: asiehler@nordex-online.com
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz