Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold bleibt unterhalb von 8,78 USD anfällig

17.06.2024 | 15:11 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. strotze im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 15. April nur so vor Kraft. Im weiteren Verlauf gelang hierbei auch ein neues Reaktions- und Mehrjahreshoch bei 10,25 USD. Der Ausflug im zweistelligen Kursbereich währte jedoch nur kurz und so befindet sich die Aktie sogar bereits wieder unterhalb des Levels von 8,78 USD. Warum sie hierbei anfällig bleibt, betrachten wir im Nachgang.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Die Zugewinne seit Ende des letzten Jahres beeindrucken sichtlich. Temporäre Gewinnmitnahmen sind dabei normal und doch gilt es bei diesen aufzupassen, dass draus nicht eine Trendwende wird. Aktuell unterhalb von 8,78 USD sowie des gleitenden Durchschnitts EMA50 (rote Linie bei aktuell bei 8,68 USD), bleibt es kritisch. Denn nur eine Rückkehr über 8,78 USD dürfte weitere Kaufimpulse liefern, sodass im Nachgang weiter anziehende Notierungen über die Marke von 10,00 USD hinaus möglich werden dürften. Dabei wären speziell die Marken von 10,25 USD sowie darüber der Widerstand von 10,71 USD zu benennen.

Sollten die Aktie hingegen weiterhin unterhalb von 8,78 USD verweilen und mehr noch ein neues Mehrwochentief unter 8,04 USD generieren, dürfte sich weitere Abwärtspotenzial eröffnen. Als nächste Zielmarken auf der Südseite lassen sich dann 7,61 USD sowie 6,56 USD definieren. Dazwischen findet sich noch der EMA200 (aktuell bei 6,95 USD). Dieser könnte den Abwärtsdruck gen 6,56 USD zumindest etwas entschärfen.

Am Unterstützungsniveau rund um 6,56 USD erscheint eine Stabilisierung denkbar, da in diesem Verlaufsfall der Großteil der starken Performance in 2024 bereits wieder abgebaut wäre. Zudem die Zone von 5,61 bis 6,56 USD aus aktueller Sicht wieder beziehungsweise spätestens verstärkte Nachfrage erzeugen dürfte. Unterhalb von 5,61 USD wären die Bären jedenfalls wieder klar im Vorteil. Dabei müsste man logischerweise weitere mittel- bis langfristig Kursverluste einplanen.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Aktuell ist das Bild lediglich durch Gewinnmitnahmen geprägt. Wichtig ist jedoch, dass die Käufer die Notierungen alsbald wieder über das Level von 8,78 USD hinausziehen, um neuerliches Aufwärtspotenzial zu generieren. Oberhalb von 8,78 USD erlauben sich nämlich weitere Kurssteigerungen bis 10,25 USD und darüber hinaus bis 10,71 USD.


Short Szenario:

Die Bären haben erste Impulse gesetzt. Weitere Verluste erscheinen unterhalb von 8,78 USD durchaus möglich. Sinken die Kurse hierbei unter 8,04 USD zurück, müsste man kurzfristig weiteren Abwärtsdruck bis 7,61 USD berücksichtigen. Ein Abtauchen unter 7,61 USD würde sogar weitere Verluste bis rund 6,00 USD in Aussicht stellen.


© Christian Kämmerer
Freier Finanzanalyst
www.TA4YOU.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz