Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Royal Gold wieder königlich unterwegs

22.05.2024 | 14:49 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Unternehmen Royal Gold Inc. deutete bereits zur letzten Analyse vom 15. März das gewisse Extra auf der Oberseite an. So durchbrach die Aktie, die seit dem Frühjahr 2023 etablierte Abwärtstrendlinie noch im März und es geschah, was geschehen musste. Seither legten die Notierungen weiter zweistellig zu und das charttechnische Bild verbesserte sich deutlich. Mehr dazu im Anschluss an den langfristigen Chartverlauf.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Seit dem Ausrutscher zum 28. Februar in Richtung der runden Marke von 100,00 USD je Anteilsschein stiegen die Papiere von Royal Gold um beeindruckende rund 34 %. Ein Ende scheint dabei nicht in Sicht und doch sind die Börsen bekanntlich keine Einbahnstraße. Dabei ist der als steil zu bezeichnende Aufwärtsimpuls, untermauert durch eine ebenso anmutende Aufwärtstrendlinie, sicher nicht ewig haltbar. Denn andernfalls wäre das Level von 147,64 USD bereits Anfang Juli erreicht.

Klarerweise ist alles möglich und doch sollte man sich rund um den vorausliegenden Widerstand bei 136,00 USD auf eine Gegenbewegung oder zumindest temporäre Gewinnmitnahmen einstellen. Je nach Schlagkraft dieser könnten sich nochmalige Einstiegskurse für den nächsten Aufwärtsschub eröffnen.

Oberhalb von 130,00 USD bleibt die Lage jedenfalls durchweg bullisch, sodass bei einem früher oder später erfolgenden Anstieg über 136,00 USD, der nächste Widerstand von 140,89 USD rufen dürfte. Im weiteren Verlauf wäre dann die bereits benannte Marke von 147,64 USD das nächstmögliche Ziel auf der Oberseite. Kommt es hingegen zu stärkeren Gewinnmitnahmen bei Kursen unterhalb von 130,00 USD, müsste man sich auf einen Re-Test des Niveaus rund um 125,00 USD einstellen. Dieses Niveau dient als tragfähige Unterstützung und dürfte bereits wieder für erhöhtes Kaufinteresse sorgen.

Bleibt dieses wider Erwarten aus, müsste man bei Notierungen unter 125,00 USD mit weiterem Verkaufsdruck bis 120,00 USD sowie dem folgend bis zum Niveau von 114,00 USD kalkulieren. In diesem Fall wäre das bis dato ansehnlich bullische Chartbild getrübt und doch noch keine Umkehr eingeleitet. Dieses würde erst bei Kursen unterhalb des Levels von 114,00 USD an Deutlichkeit eines Stimmungswandels einen Zuspruch erfahren.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Auch wenn Gewinnmitnahmen stets berücksichtigt werden müssen, so bleibt die charttechnische Situation oberhalb von 130,00 USD bullisch einzuschätzen. Die nächsten Ziele auf der Oberseite lassen sich daher bei 136,00 USD sowie darüber bei 140,89 USD ableiten. Im weiteren Verlauf würde das Widerstandslevel von 147, 64 USD rufen.


Short Szenario:

Für die Bären gab es zuletzt keinerlei Chancen. Denn jegliche Schwäche führte zeitnah zu erhöhter Nachfrage und so stiegen die Kurse. Einzig ein Rückgang unter 130,00 USD könnte weitere Verluste nach sich ziehen. Infolgedessen wären Abgaben bis 125,00 USD möglich, bevor darunter Kurse bei 120,00 USD beziehungsweise 114,00 USD denkbar erscheinen.


© Christian Kämmerer
Freier Finanzanalyst
www.TA4YOU.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz