Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Robex Resources: Aktualisierung der Unternehmensstrategie

22.03.2024 | 11:23 Uhr | GlobeNewswire
QUEBEC CITY, 22. März 2024 - Robex Resources Inc. (TSXV: RBX) ("Robex" oder das "Unternehmen") gibt eine Aktualisierung der Unternehmensstrategie für Guinea und Mali bekannt.

Überarbeiteter Zeitplan für Kiniero und aktualisierte Angaben zur Entwicklung


Zeitplan:

Nach der am 22. Dezember 2023 veröffentlichten aktualisierten Ressourcenschätzung bei Mansounia haben das Management und der Verwaltungsrat beschlossen, den Entwicklungsplan zu überarbeiten und zu aktualisieren. Dies wird es uns ermöglichen, eine aktualisierte Machbarkeitsstudie gemäß NI43-101 (Updated Feasability Study, "UFS") zu erstellen, um die Wirtschaftlichkeit des Projekts langsam zu verbessern und die Metallurgie mit einem höheren Oxidanteil zu optimieren. Der überarbeitete Zeitplan lässt sich wie folgt darstellen:

- März - Mai 2024: Definitionsbohrungen in Mansounia mit dem Ziel, zusätzliche Reserven in den Minenplan aufzunehmen;

- März - September 2024: Erdarbeiten, Investitionen in die Ausrüstung für die Anlage und wichtige Infrastruktur;

- September 2024: Aktualisierte Machbarkeitsstudie mit erhöhter Produktion und höherem Oxidanteil;

- Oktober 2024: Förmlicher Baubeschluss für das überarbeitete Anlagenlayout;

- Dezember 2025: Erster Goldguss;

Der neue Zeitplan ist der Regierung von Guinea zur Genehmigung vorgelegt worden.


Baufortschritt

Unser Subunternehmer für die Baumaßnahmen (Wacom) wird weiterhin mobil vor Ort bleiben, um die Entwicklung voranzutreiben und die zusätzliche Zeit zu nutzen, um die Baustelle vorzubereiten und den Zugang zu verbessern. Die formelle Entscheidung über den Bau wird nach der aktualisierten Machbarkeitsstudie getroffen. Die Detailkonstruktion wurde auf der Grundlage des neuen Durchsatzes abgeschlossen - diese wird in die aktualisierte Machbarkeitsstudie eingehen.


Zeitplan für den Bau:

- Das Betonfundament der Anlagenhalle wird gerade gegossen.

- Das Fundament des Turmdrehkrans ist in Arbeit und wird für die strukturellen, mechanischen und Rohrleitungsinstallationen bereitstehen.

- Die CIL-Bodenplatten werden vorgefertigt, beginnend mit dem Walzen der Mantelplatten.

- Das CIL-Betonfundament ist in Vorbereitung.

- Die Vorbereitung des ROM-Pads hat begonnen.

- Fertigstellung der Renovierung des Verwaltungsgebäudes und des Arbeitercamps mit einer Gesamtkapazität von ca. 120 Betten.

- Ausbau und Fertigstellung der Zufahrtsstraße und der Baustraße.

- Die Ausfallzeit liegt derzeit bei 1,1 Millionen freien Stunden (4,3 Millionen Stunden konzernweit).


Teile mit langer Vorlaufzeit:

- Alle Teile mit langer Vorlaufzeit wurden bestellt (25 % der gesamten Anlageninvestitionen wurden bereits getätigt), die SAG-Mühle ist gebaut und bereit zur Verschiffung.

- Die restliche Ausrüstung wird eingelagert und im Laufe des Jahres verschickt.


Update zu Mali

Der Verwaltungsrat und das Management von Robex haben die Annahmen, die dem derzeitigen Betrieb in Mali zugrunde liegen, angesichts der schwierigen Betriebsbedingungen und der steigenden Energiekosten neu bewertet. Diese Annahmen haben die Rentabilität von Nampala verschlechtert und wir rechnen mit dem derzeitigen Betriebsende im Juni 2026.

In Anbetracht dieser bedeutenden Änderungen werden wir die Mine in Nampala auf Wertminderung prüfen und arbeiten derzeit mit unseren Experten daran, die Wertminderungsprüfung zum 31. Dezember 2023 durchzuführen, um die Auswirkungen in unserem geprüften Jahresabschluss, der am 29. April 2024 veröffentlicht wird, zu berücksichtigen. Auf der Grundlage der bisherigen Informationen wird diese Prüfung wahrscheinlich zu einer wesentlichen, nicht zahlungswirksamen Wertminderung von Vermögenswerten führen. Unter Berücksichtigung der neuen Parameter wird die Bewertung der Mine in Nampala zum 30. September 2023 auf 30 bis 55 Mio. CAD geschätzt, bei einem Nettobuchwert von 115 Mio. CAD. Die aktuellen Gespräche mit den Steuerbehörden in Mali könnten sich weiter negativ auf unseren Betrieb auswirken und unsere finanziellen Aussichten könnten zu einer früheren verantwortungsvollen Schließung der Mine führen.

Der Verwaltungsrat und das Management von Robex sind weiterhin bestrebt, in der Zukunft das bestmögliche Ergebnis für diesen Vermögenswert zu finden. Das Unternehmen führt weiterhin konstruktive Gespräche mit der Regierung von Mali, um eine nachhaltige Lösung für Nampala zu finden und weitere Investitionen in die Exploration zu ermöglichen.


Finanzierung und Liquiditätslage

Der ungeprüfte Barmittelbestand zum 29. Februar 2024 beträgt 12,7 Mio. CAD, und Robex verfügt über die nötige Liquidität, um alle Barmittel- und Kurzfristkennzahlen zu erfüllen. Robex verfügt außerdem über eine nicht in Anspruch genommene Kreditlinie in Höhe von 10 Mio. CAD, die bestimmten finanziellen Auflagen unterliegt.

Zur Erinnerung: Das Unternehmen verfügt über einen aktuellen Kurzprospekt, der es zur Emission von Wertpapieren in einer Gesamthöhe von bis zu 250 Mio. CAD berechtigt. Dieser Prospekt wird zur Finanzierung des Eigenkapitalanteils der Bauinvestitionen verwendet.


Unternehmensberatung

Angesichts der hohen Goldpreise und der gegenwärtigen Marktbedingungen, die für Transaktionen sehr günstig sind, haben der Verwaltungsrat und das Management SCP Resource Finance ("SCP") mit der Beratung zu Unternehmens- oder Vermögenstransaktionen beauftragt, um den Wert für die Aktionäre zu maximieren.


Aktualisierte Unternehmenspräsentation

Eine aktualisierte Präsentation mit weiteren Informationen über den aktuellen Prozess und einem detaillierten, überarbeiteten Zeitplan für das Projekt wird zusätzlich zu dieser Pressemitteilung auf unserer Website zur Verfügung gestellt werden.

Aurélien Bonneviot, CEO, dazu: "Kiniero hat bisher hervorragende Ergebnisse geliefert und die Ressourcen wachsen schnell. Wir müssen nun die Technik an die Größe der Lagerstätte anpassen. Diese aktualisierte Machbarkeitsstudie wird das Projekt auf den neuesten Stand bringen, wobei das gesamte bisher investierte Kapital für eine rasche vollständige Entwicklung und die erneute Aufnahme des Baus erhalten bleibt. Trotz eines steigenden Goldpreises ist es für kleinere Unternehmen aufgrund der anhaltenden Inflationssorgen und des hohen Zinsniveaus schwierig, eigene Entwicklungen zu finanzieren, die für die bestehenden Aktionäre von Vorteil sind. SCP wird uns dabei unterstützen, unsere Möglichkeiten zur Wertmaximierung auszuloten."


Bilder der Anlage

Abbildung 1 - Anlage in Kiniero

Abbildung 2 - Guss eines Bodenbalkens für die Anlagenhalle in Kiniero

Abbildung 3 - Verwaltungsgebäude und Arbeitercamp


Über Robex Resources Inc.

Robex ist ein westafrikanisches Goldproduktions- und Erschließungsunternehmen mit mehreren Standorten und kurzfristigem Explorationspotenzial. Das Unternehmen engagiert sich für eine sichere, vielfältige und verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit in den Ländern, in denen es tätig ist, um nachhaltiges Wachstum zu fördern. Das Unternehmen betreibt seit 2017 die Mine in Nampala, Mali, und treibt das langlebige Kiniero-Projekt mit niedrigen AISC in Guinea voran.

Robex wird von zwei strategischen Anteilseignern unterstützt und hat das Ziel, ein mittelgroßer Goldproduzent in Westafrika zu werden.



Weitere Informationen

Robex Resources Inc.
Aurélien Bonneviot, Chief Executive Officer
Stanislas Prunier, Investor Relations and Corporate Development
+1 581 741-7421
E-Mail: investor@robexgold.com
www.robexgold.com


Zukunftsgerichtete Aussage: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten "zukunftsgerichtete Aussagen" und "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (hierin als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet). Zukunftsgerichtete Aussagen werden gemacht, um Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements bereitzustellen und es Anlegern und anderen zu ermöglichen, die Geschäftspläne sowie die finanzielle Leistung und Lage des Unternehmens besser zu verstehen.

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die Schätzungen, Erwartungen, Prognosen, Ziele, Vorhersagen, Zukunftsprognosen oder Strategien des Unternehmens oder des Managements beschreiben, können "zukunftsgerichtete Aussagen" sein und sind an der Verwendung des Konjunktivs oder zukunftsgerichteter Aussagen zu erkennen, wie z. B. "anstreben", "antizipieren", "annehmen", "glauben", "können", "erwägen", "fortsetzen", "könnten", "schätzen", "erwarten", "prognostizieren", "zukünftig", "Prognose", "anleiten", "Hinweis", "beabsichtigen", "Absicht", "wahrscheinlich", "möglicherweise", "könnte", "Zielsetzung", "Chance", "Aussicht", "Plan", "Potenzial", "sollte", "Strategie", "Ziel", "wird" oder "würde" oder die Verneinung davon oder andere Variationen davon. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen auch alle anderen Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen. Solche Aussagen können unter anderem Aussagen zu folgenden Punkten enthalten: den wahrgenommenen Wert und das weitere Potenzial der Liegenschaften des Unternehmens; die Schätzung der Mineralressourcen und Mineralreserven des Unternehmens; die Kapitalausgaben und -anforderungen; den Zugang des Unternehmens zu Finanzierung; die vorläufige wirtschaftliche Bewertung und andere Ergebnisse von Entwicklungsstudien; Explorationsergebnisse auf den Liegenschaften des Unternehmens; Budgets; strategische Pläne; den Marktpreis von Edelmetallen; die Fähigkeit des Unternehmens, das Kiniero-Goldprojekt auf der Grundlage der Ergebnisse der diesbezüglichen Machbarkeitsstudie erfolgreich voranzutreiben, wobei diese aktualisiert werden kann, und zwar insgesamt gemäß dem in dieser Pressemitteilung bekanntgegebenen überarbeiteten Zeitplan; die potenzielle Erschließung und Ausbeutung des Kiniero-Goldprojekts und der bestehenden Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens sowie der Geschäftsplan, einschließlich des Abschlusses von Machbarkeitsstudien oder des Treffens von Produktionsentscheidungen in Bezug auf diese; Arbeitsprogramme; Genehmigungs- oder andere Zeitpläne; behördliche Bestimmungen und Beziehungen; die Optimierung des Minenplans des Unternehmens; die künftige finanzielle oder betriebliche Leistung des Unternehmens und des Kiniero-Goldprojekts; das Explorationspotenzial und die Explorationsmöglichkeiten auf den bestehenden Liegenschaften des Unternehmens; die Kosten und der Zeitplan für die künftige Exploration und Erschließung neuer Lagerstätten; die Fähigkeit des Unternehmens, die endgültige Dokumentation in Bezug auf die Projektfinanzierungsfazilität in Höhe von 115 Mio. USD für das Kiniero-Goldprojekt (einschließlich einer Kostenüberschreitungsfazilität in Höhe von 15 Mio. USD, die "Fazilitäten") abzuschließen, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, den Überbrückungskredit von Taurus in Höhe von 35 Mio. USD umzustrukturieren und das Mandat anzupassen, um dem geänderten Zeitplan des erweiterten Projekts Rechnung zu tragen; den Zeitplan für den Abschluss der endgültigen Dokumentation für die Fazilitäten; falls die endgültige Dokumentation für die Fazilitäten abgeschlossen wird, die Inanspruchnahme der Erlöse aus den Fazilitäten, einschließlich des Zeitplans dafür; und die Fähigkeit des Unternehmens, eine Vereinbarung mit den malischen Behörden hinsichtlich der nachhaltigen Fortsetzung der Aktivitäten des Unternehmens und weiterer Explorationsinvestitionen in Nampala zu erzielen.

Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf bestimmten Annahmen und anderen wichtigen Faktoren, die, falls sie nicht zutreffen, dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen oder Informationen als korrekt erweisen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen, darunter: die Fähigkeit des Unternehmens, die Pläne des Unternehmens in Bezug auf das Kiniero-Goldprojekt, wie sie in der diesbezüglichen Machbarkeitsstudie dargelegt sind, in ihrer aktualisierten Fassung durchzuführen, und zwar insgesamt gemäß dem in dieser Pressemitteilung offengelegten überarbeiteten Zeitplan; die Fähigkeit des Unternehmens, mit den malischen Behörden eine Vereinbarung über die nachhaltige Fortführung der Aktivitäten des Unternehmens und weitere Explorationsinvestitionen in Nampala zu erzielen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine geplanten Explorations- und Erschließungsprogramme abzuschließen; das Ausbleiben widriger Umstände im Kiniero-Goldprojekt; das Ausbleiben unvorhergesehener betrieblicher Verzögerungen; das Ausbleiben wesentlicher Verzögerungen bei der Erlangung der erforderlichen Genehmigungen; das Verbleiben des Goldpreises auf einem Niveau, das das Kiniero-Goldprojekt rentabel macht; die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin das notwendige Kapital für die Finanzierung seiner Betriebe aufzubringen; die Fähigkeit des Unternehmens, das Überbrückungsdarlehen von Taurus in Höhe von 35 Mio. USD umzustrukturieren und das Mandat anzupassen, um dem geänderten Zeitplan des erweiterten Projekts Rechnung zu tragen die Fähigkeit des Unternehmens, die endgültige Dokumentation für die Fazilitäten zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt abzuschließen und die aufschiebenden Bedingungen für den Abschluss und die Vorschüsse im Rahmen dieser Fazilitäten zu erfüllen (einschließlich der Erfüllung der verbleibenden üblichen Due-Diligence-Prüfungen und anderer Bedingungen und Genehmigungen); die Fähigkeit, die Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen zu realisieren; und Annahmen hinsichtlich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien, lokaler und globaler geopolitischer und wirtschaftlicher Bedingungen und des Umfelds, in dem das Unternehmen tätig ist und in Zukunft tätig sein wird.

Bestimmte wichtige Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: geopolitische Risiken und Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit seinen Betrieben in Westafrika, einschließlich der Unfähigkeit des Unternehmens, seine Rechte durchzusetzen, und der Möglichkeit von zivilen Unruhen und zivilem Ungehorsam; Schwankungen des Goldpreises; Beschränkungen hinsichtlich der Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich Mineralreserven und Mineralressourcen; die spekulative Natur der Mineralexploration und -erschließung; der Ersatz der erschöpften Mineralreserven des Unternehmens; die begrenzte Anzahl an Projekten des Unternehmens; das Risiko, dass das Kiniero-Goldprojekt nie die Produktionsphase erreicht (auch aufgrund mangelnder Finanzierung); der Kapitalbedarf des Unternehmens und der Zugang zu Finanzmitteln; Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Rechnungslegungsstandards, denen das Unternehmen unterliegt, einschließlich Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards, und die Auswirkungen solcher Gesetze, Vorschriften und Standards auf die Aktivitäten des Unternehmens; Beteiligungen und an Dritte zu zahlende Lizenzgebühren; Preisschwankungen und Verfügbarkeit von Rohstoffen; Instabilität des globalen Finanzsystems; die Auswirkungen einer hohen Inflation, wie z. B. höhere Rohstoffpreise; Wechselkursschwankungen; das Risiko anhängiger oder künftiger Rechtsstreitigkeiten gegen das Unternehmen; Beschränkungen bei Transaktionen zwischen dem Unternehmen und seinen ausländischen Tochtergesellschaften; das Risiko, dass die Aktienkonsolidierung des Unternehmens die Liquidität der Stammaktien des Unternehmens nicht erhöht; Volatilität des Marktpreises der Aktien des Unternehmens; steuerliche Risiken, einschließlich Änderungen der Steuergesetze oder -veranlagungen für das Unternehmen; die Erlangung und Aufrechterhaltung von Eigentumsrechten sowie von Genehmigungen und Lizenzen, die für die laufende Geschäftstätigkeit des Unternehmens erforderlich sind; Änderungen von Projektparametern und/oder wirtschaftlichen Einschätzungen im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne; das Risiko, dass die tatsächlichen Kosten die geschätzten Kosten übersteigen; technische Probleme in den Bereichen Geologie, Bergbau und Exploration; das Versagen von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken in der Bergbauindustrie; Verzögerungen bei der Erlangung von staatlichen Genehmigungen oder Finanzierungen; die Auswirkungen von Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, wie z. B. der aktuellen COVID-19-Pandemie, auf die Aktivitäten des Unternehmens; die Beziehungen des Unternehmens zu seinen Mitarbeitern und anderen Interessenvertretern, einschließlich lokaler Regierungen und Gemeinden in den Ländern, in denen es tätig ist; das Risiko von Verstößen gegen geltende Antikorruptionsgesetze, Exportkontrollvorschriften, Wirtschaftssanktionsprogramme und damit verbundene Gesetze durch das Unternehmen oder seine Vertreter; das Risiko, dass das Unternehmen in Konflikte mit Kleinschürfern gerät; das Risiko, dass das Unternehmen in Konflikte mit Kleinschürfern gerät; der Wettbewerb mit anderen Bergbauunternehmen; die Abhängigkeit des Unternehmens von externen Auftragnehmern; die Abhängigkeit des Unternehmens von wichtigen Führungskräften und hochqualifiziertem Personal; der Zugang des Unternehmens zu einer angemessenen Infrastruktur; die Risiken, die mit den potenziellen Haftungen des Unternehmens in Bezug auf seine Abraumlager verbunden sind; Unterbrechungen der Versorgungskette; Gefahren und Risiken, die normalerweise mit der Mineralexploration und der Erschließung und Produktion von Goldminen verbunden sind; Probleme im Zusammenhang mit dem Wetter und dem Klima; das Risiko von Systemausfällen in der Informationstechnologie und Cybersicherheitsbedrohungen; und das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sich gegen alle potenziellen Risiken im Zusammenhang mit seinen Tätigkeiten zu versichern.

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass seine Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, und versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Diese Faktoren stellen keine vollständige und erschöpfende Liste der Faktoren dar, die sich auf das Unternehmen auswirken könnten. Sie sollten jedoch sorgfältig geprüft werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als korrekt erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Informationen erwarteten Ergebnissen abweichen können.

Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, wenn sich Umstände oder Schätzungen, Annahmen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Anlegern helfen, die erwarteten finanziellen und betrieblichen Leistungen und Ergebnisse des Unternehmens zu den in den Plänen und Zielen des Unternehmens genannten Zeiträumen zu verstehen, und eignen sich möglicherweise nicht für andere Zwecke.

Bitte beachten Sie den Abschnitt "Risikofaktoren" des jährlichen Informationsformulars des Unternehmens für das am 31. Dezember 2022 endende Geschäftsjahr vom 28. April 2023 sowie den Abschnitt "Risiken und Unsicherheiten" der Diskussion und Analyse des Managements vom 28. April 2023 für die am 31. Dezember 2022 und 31. Dezember 2021 endenden Geschäftsjahre sowie die Diskussion und Analyse des Managements des Unternehmens vom 28. November 2023 für die am 30. September 2023 und 30. September 2022 endenden Drei- und Neunmonatszeiträume, die alle elektronisch auf SEDAR unter www.sedarplus.ca verfügbar sind. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diese Warnhinweise eingeschränkt.

Weder TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungs-Serviceanbieter (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.



Fotos zu dieser Mitteilung finden Sie unter

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/000ca261-b3e2-47a6-8f64-6d2115b363ca

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/7afca617-afb6-4ba5-9630-70ad7db7fba7

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/090696e9-d308-4a18-aff2-31334150d3be
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Robex Resources Inc.   Kanada A407RP RBX.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz