Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Royal Gold nimmt nochmals Anlauf

15.03.2024 | 15:09 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Unternehmen Royal Gold Inc. konnte sich, rückblickend zur vergangenen Analyse vom 15. Dezember 2023, nicht aus dem dominierenden Abwärtstrend befreien und so rauschten die Notierungen nochmals auf neue Verlaufstiefs zurück. Zuletzt gab es jedoch wieder verstärkte Nachfrage, sodass man die Aktie durchaus im Visier halten sollte. Mehr dazu im nachfolgenden Fazit.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Die Hoffnung zum Jahresausklang relativierte sich recht zügig mit dem Jahresstart. Aufgrund des Scheiterns am Widerstand von rund 125,00 USD sackten die Kurse wieder ab. Dabei wurde sogar ein neues Mehrmonatstief bei 101,76 USD am 28. Februar ausgebildet. Das Abtauchen währte allerdings nur einen Tag. Denn mitsamt diesem neuen Verlaufstief folgte prompt wieder verstärkte Nachfrage und führte die Aktie innerhalb von kürzester Zeit wieder +15 % empor. Aktuell konsolidiert die Aktie im Bereich des Widerstands von 114,00 USD sowie den beiden gleitenden Durchschnitte EMA50+200 (rote und grüne Linie).

Ein Sprung über 114,00 USD könnte dabei weiter stimulierend wirken, sodass in der Folge ein Ausbruch über die Abwärtstrendlinie aus 2023 gelingen könnte. Eine Etablierung über 114,00 USD und nachfolgender Impulse gen Norden über 118,00 USD hinaus erlaubt für den weiteren Verlauf eine Folgeperformance in Richtung des Widerstands von 125,00 USD. Erst oberhalb davon wäre der bärische Knoten wirklich geplatzt und zusätzlicher Spielraum auf der Nordseite gegeben.

Sollten sich die Notierungen jedoch wieder schwächer ausrichten, wäre insbesondere unterhalb von 109,17 USD mit wieder aufkommendem Verkaufsdruck zu rechnen. Weitere Verluste bis zu den Unterstützungsmarken bei 104,69 USD und darunter bei 101,94 USD sollten in diesem Zusammenhang nicht überraschen. Ein nachhaltiges Abtauchen unter 101,94 USD dürfte überdies einen Verfall der Kurse bis in den zweistelligen Kursbereich initiieren. Als nächstes Korrekturzielniveau wäre hierbei das Level von 94,50 USD zu benennen. Der Abwärtstrend infolgedessen völlig intakt, solange Stabilisierungs- oder Umkehrtendenzen fehlen.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Aufgrund der jüngsten Erholung erlaubt sich durchaus wieder Spielraum auf der Oberseite. Allerdings bedarf es dafür eines nochmaligen und nachhaltigen Anstiegs über den Widerstand von 114,00 USD. Gelingt dies, wären weitere Zugewinne bis 118,00 USD und darüber hinaus bis zum markanten Widerstand von 125,00 USD denkbar.


Short Szenario:

Den Bullen könnte bereits wieder die Kraft ausgehen. Drehen die Kurse nämlich jetzt wieder stärker gen Süden ein, müsste man sich bei einem Rückgang unter 109,17 USD auf weitere Verluste bis 104,69 USD und darunter bis zum frischen Unterstützungsbereich von 101,94 USD einstellen. Unterhalb dessen drohen zweistellige Kursniveaus.


© Christian Kämmerer
Freier Finanzanalyst
www.TA4YOU.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz