Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

DRD Gold Ltd. vor neuem Signal

04.03.2024 | 14:59 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen DRD Gold Ltd. konnte sich rückblickend zur vergangenen Analyse vom 22. Dezember nicht aufwärts orientieren. Die damals benannte Chance löste sich dementsprechend in Luft aus und so dominierten die Bären unverändert. Mit Aufgabe der Unterstützung bei 7,55 USD wurde die Aktie erwartungsgemäß weiter durchgereicht bis 6,62 USD. Von dort ausgehend setzte in der vergangenen Woche wieder verstärkte Nachfrage ein. Mehr dazu im Nachgang.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Insbesondere am Freitag schossen die Notierungen der Aktie buchstäblich gen Norden. Die Unterstützung bei 6,62 USD hielt dabei, was sie versprach. Aus der früheren und nunmehr darüberliegenden Unterstützung bei 7,55 USD wurde jetzt ein Widerstand, welcher sich im Kontext der oberen Abwärtstrendkanallinie, sogar als Kreuzwiderstand darstellt. Dies stellt das mögliche neue Signal dar, welches DRD Gold mit einem möglichen Ausbruch über 7,55 USD generieren könnte. Der ebenfalls in diesem Bereich notierende gleitende Durchschnitt EMA50 (rote Linie) wäre bei Notierungen über 7,55 USD auch überwunden, was dem bullisch ausgerichteten Setup weitere Perspektiven verleiht.

Über 7,55 USD eröffnen sich jedenfalls weitere Kurssteigerungen bis zum nächsten Widerstand von 8,84 USD, bevor darüber wieder Kurs auf das zweistellige Kursniveau genommen werden dürfte. Demgegenüber wäre eine Abweisung bei 7,55 USD als Bestätigung der übergeordneten Abwärtsbewegung einzustufen. Dem Trend folgend ist diese Variante sogar zu präferieren, solange die Kurse eben nicht über 7,55 USD hinausziehen können. In diesem Fall müsste man mit einem nochmaligen Rücklauf bis zur Unterstützung von 6,62 USD rechnen.

Knapp darunter findet sich eine weitere Haltezone bei 6,35 USD. Diese Marke erscheint auch als letzte Bastion vor einer sich weiter beschleunigenden Abwärtsbewegung. Sollte es nämlich zur Unterschreitung von 6,35 USD kommen, wären deutlichere Verluste in Richtung der Zone rund um 5,60 USD zu erwarten.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Der Abwärtstrend ist intakt und doch könnten sich bei Überwindung des Kreuzwiderstands bei 7,55 USD stärkere Aufwärtsimpulse eröffnen. Ein Anstieg über 7,55 USD dürfte hierbei kurzfristiges Potenzial bis 8,84 USD liefern, bevor darüber weitere Chancen für eine Bewegung in Richtung des zweistelligen Kursniveaus erfolgen könnten.


Short Szenario:

Eine Fortsetzung der Kursschwäche ist, trotz jüngster Erholung, gut möglich. Ein zeitnahes Abprallen am Kreuzwiderstand von 7,55 USD dürfte zu einem erneuten Abwärtslauf bis hin zur Unterstützung bei 6,62 USD führen. Darunter wartet lediglich noch das Niveau bei 6,35 USD als Haltestelle vor einer größeren Abwärtsbewegung bis 5,60 USD.


© Christian Kämmerer
Freier Finanzanalyst
www.TA4YOU.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz