Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Robex Resources: Positive Bohrergebnisse bei Mansounia durch Erweitern der Streichenlänge auf 5 km

21.11.2023 | 20:25 Uhr | GlobeNewswire
QUÉBEC CITY, 21. November 2023 - Robex Resources Inc. (TSXV: RBX) ("Robex" oder das "Unternehmen") freut sich, den Abschluss der ersten Phase der Bohrungen zur Abgrenzung von Mineralressourcen bei der Lagerstätte Mansounia Central bekannt zu geben. Die Lagerstätte Mansounia Central liegt etwa 3 km südlich der neuen Aufbereitungsanlage Kiniero im Kiniero-Projekt in Guinea, Westafrika.


Besonders hervorzuheben sind folgende Abschnitte:

- MRC23-038: 16 m mit 8,06 g/t Au aus 27 m
- MRC23-091: 10 m mit 4,91 g/t Au aus 52 m
- MRC23-080: 25 m mit 3,61 g/t Au aus 18 m
- MRC23-113: 12 m mit 2,89 g/t Au aus 10 m
- MRC23-033: 13 m mit 2,21 g/t Au aus 46 m

Nach Abschluss einer eingehenden geochemischen Untersuchung des durch Massenauslaugung extrahierbaren Goldes (BLEG) im Boden, die im gesamten Lizenzgebiet Mansounia erfolgte, führte Robex im September 2023 ein umfassendes Bohrprogramm mit 147 Bohrlöchern zur Abgrenzung der Lagerstätte in Mansounia Central durch. Die geochemische BLEG-Signatur bestätigte, dass die Lagerstätten Mansounia Central und Mansounia South wichtige Explorationsziele innerhalb des weitaus größeren Scher-Mineralisierungskorridors "Sabali-Mansounia" darstellen. Dieser Korridor beherbergt die benachbarte Lagerstätte Sabali South (bekannt gegeben am 24. Mai 2022), die von Robex erbohrt wurde und nun einen integralen Bestandteil zum erneuten Start des Kiniero-Projekts bildet.

Mit dem Robex-Explorationsbohrprogramm von 2023 in Mansounia Central sollte zudem die Zuverlässigkeit der historischen Bohrlöcher überprüft werden. Die Lagerstätte Mansounia Central wurde in der Vergangenheit durch RAB-Aufklärungsbohrungen (2003 bis 2005) sowie durch RC- und DD-Bohrungen (2005 bis 2012) erschlossen. Die ersten Erkundungsbohrungen von Robex im Jahr 2022 ergaben bedeutende oberflächennahe Golddurchschneidungen und bestätigten die historischen Bohrungen (bekannt gegeben am 28. November 2022).

Die Kampagne begann im April 2023 und endete im September 2023 mit 147 Bohrlöchern von insgesamt 23.310 m, die mit RC-Bohrtechniken hauptsächlich auf einem 100 x 50 m großen Bohrraster niedergebracht wurden, ergänzt durch zusätzliche Erkundungsbohrungen. Die Ergebnisse waren äußerst ermutigend und bestätigten ein ausgedehntes Vorliegen eines gut entwickelten oberen supergenen niedriggradigen Goldvorkommens, das sich typischerweise in den oberen 30 bis 50 Metern befindet, wie bei den Erkundungsbohrungen festgestellt wurde.

Die Ergebnisse der RC-Bohrkampagne zur Abgrenzung der Lagerstätte Mansounia Central haben außerdem Folgendes bestätigt:

- die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der historischen Daten,

- die Beziehung zwischen dem BLEG im Boden und der Luftmagnetik, den Intrusionen, dem abgeleiteten Alterationsfußabdruck und den darunter liegenden bestätigten Strukturen,

- eine breite, tiefe und kontinuierliche niedriggradige supergene Goldmineralisation im Sabali-Mansounia-Korridor

- die Tatsache, dass die Mansounia Central-Lagerstätten ein strategisches, oberflächennahes (ca. 3,5 km) Oxid- und Frischgestein-Ziel darstellen, das durch Infill-Bohrungen in Mineralreserven umgewandelt werden kann, um im Abbauplan der Goldmine Kiniero berücksichtigt zu werden, und

- dass Mansounia Central entlang der Streichenlänge in Richtung Süden nach Mansounia South und in Richtung Norden nach Sabali South geöffnet bleibt, sodass beide Lagerstätten zu einem einzigen erbohrten Gebiet zusammenwachsen und einen einzigen größeren Tagebau bilden können.

Die Infill-Bohrungen bei Mansounia Central werden voraussichtlich Anfang 2024 beginnen, um die Mineralressourcenschätzung zu aktualisieren. Die geplanten Bohrungen werden auch Erkundungsbohrungen zur Streichenerweiterung in Richtung Süden in die Lagerstätte Mansounia South umfassen. Mit der Hinzufügung von Mansounia beträgt die gesamte Streichenerweiterung etwa 5 km von Sabali North bis Mansounia Central. Dies ist eine bedeutende Gelegenheit, das Projekt um wirtschaftliche oberflächennahe Oxid-Unzen zu erweitern.

Abbildung 1: Ein Überblick über das Bergbaugebiet Kiniero, in dem die Nähe von Mansounia Central zur Anlage sowie die ausgedehnte Streichenlänge (ca. 5 km) vom südlichen Abschnitt von Mansounia Central bis zum Norden von Sabali North hervorgehoben werden.

Abbildung 2: Plankarte von Mansounia Central mit Angabe der abgeschlossenen Bohrprogramme von Burey Gold (historisch), Goldfields (historisch) und Sycamore Mine Guinee (SMG) (Robex). Die größeren, schwarz umrandeten RC-Bohrlöcher zeigen den Standort des kürzlich abgeschlossenen 100 × 50 m großen Bohrprogramms.

Abbildung 3: Die Querschnitte A-B und C-D zeigen signifikante Bohrlochabschnitte (0,2 g/t Au und 0,8 g/t Au) und die vorläufige mineralisierte Hülle.

Aurelien Bonneviot, President und CEO: "Wir freuen uns, dass die Mansounia-Bohrung positive Ergebnisse liefert. Wir verfeinern die Interpretation der definitiven Machbarkeitsstudie (DFS), die von den vorherigen Eigentümern im Jahr 2004 durchgeführt wurde, und mit weiteren Bohrungen im vierten Quartal 2023 und im ersten Quartal 2024 werden wir in der Lage sein, unsere Modellierung zu verbessern, für die Robex im ersten Quartal 2024 einen aktualisierten Mineralressourcenbericht erstellen möchte. Diese ermutigenden Ergebnisse werden es uns ermöglichen, den Oxid-Anteil in der Anlage zu erhöhen und somit den Durchsatz der Anlage zu steigern, wie in unserer DFS hervorgehoben wurde."


Qualifizierte Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Angaben wurden von Dan Tucker, BSc CEng FAusIMM (CP Geo), einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt. Dan Tucker ist Chief Mining Engineer von Robex und ist als solcher nicht unabhängig im Sinne von NI 43-101.


Über Robex Resources Inc.

Robex ist ein westafrikanisches Goldproduktions- und Erschließungsunternehmen mit mehreren Standorten und kurzfristigem Explorationspotenzial. Das Unternehmen engagiert sich für eine sichere, vielfältige und verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit in den Ländern, in denen es tätig ist, um nachhaltiges Wachstum zu fördern. Das Unternehmen betreibt seit 2017 die Nampala-Mine in Mali und treibt das Kiniero-Goldprojekt in Guinea voran.

Robex wird von zwei strategischen Aktionären unterstützt und hat das Ziel, ein führender Goldproduzent in Westafrika zu werden.



Weitere Informationen

Robex Resources Inc.
Aurélien Bonneviot, Chief Executive Officer
Stanislas Prunier, Investor Relations and Corporate Development
+1 581 741-7421
E-Mail: investor@robexgold.com
www.robexgold.com

FINANCIAL COMMUNICATIONS RENMARK INC.
Robert Thaemlitz, Account Manager
+1 416 644-2020 oder +1 212 812-7680
E-Mail: rthaemlitz@renmarkfinancial.com
www.renmarkfinancial.com



Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten "zukunftsgerichtete Aussagen" und "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne des geltenden kanadischen Wertpapierrechts (im Folgenden als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet). Abgesehen von Aussagen über historische Fakten stellen bestimmte hierin enthaltene Informationen zukunftsgerichtete Aussagen dar, die sich unter anderem auf folgende Punkte beziehen: die potenzielle Erschließung und Ausbeutung der Mansounia Central-Lagerstätte oder des Kiniero-Projekts und der bestehenden Mineralgrundstücke und des Geschäftsplans des Unternehmens, einschließlich des Abschlusses von Machbarkeitsstudien oder des Treffens von Produktionsentscheidungen in Bezug darauf; die zukünftige finanzielle oder betriebliche Leistung des Unternehmens, der Mansounia Central-Lagerstätte und des Kiniero-Projekts; die Ergebnisse der bisher durchgeführten Arbeiten; die Realisierung der Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen; die Erschließung, die betrieblichen und wirtschaftlichen Ergebnisse der Vormachbarkeitsstudie für die Mansounia Central-Lagerstätte, einschließlich der Cashflows, des Ertragspotenzials, des Potenzials für eine stufenweise Erschließung, der Investitionsausgaben, der Erschließungskosten und des Zeitplans dafür, der Abbauraten, der Lebensdauer der Mine und der Kostenschätzungen; die Größe oder Qualität der Mineralvorkommen; voraussichtliche Weiterentwicklung des Kiniero-Projekts einschließlich Minenplan; Explorationsausgaben, Kosten und Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten; Explorationspotenzial und -möglichkeiten bei der Mansounia Central-Lagerstätte; Kosten und Zeitplan für zukünftige Explorationen; Abschluss und Zeitplan für zukünftige Erschließungsstudien; Schätzungen der metallurgischen Gewinnungsraten; erwartete Fortschritte bei der Mansounia Central-Lagerstätte und beim Kiniero-Projekt sowie zukünftige Explorationsaussichten; Anforderungen an zusätzliches Kapital; der zukünftige Metallpreis; staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben; Umweltrisiken; der Zeitplan und das mögliche Ergebnis von anhängigen behördlichen Angelegenheiten; die Realisierung der erwarteten Wirtschaftlichkeit der Mansounia Central-Lagerstätte und des Kiniero-Projekts; und das zukünftige Wachstumspotenzial der Mansounia Central-Lagerstätte. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an der Verwendung von Worten wie "können", "werden", "könnten", "würden", "antizipieren", "glauben", "erwarten", "beabsichtigen", "potenziell", "schätzen", "budgetieren", "geplant", "planen", "vorsehen", "prognostizieren", "Ziele" und ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die vom Management getroffen und zum Zeitpunkt der Bereitstellung dieser Informationen als angemessen angesehen werden. Zu den Annahmen und Faktoren zählen: die Fähigkeit des Unternehmens, seine geplanten Explorationsprogramme abzuschließen; das Ausbleiben widriger Umstände beim Projekt Kiniero oder bei der Lagerstätte Mansounia Central; keine unvorhergesehenen betrieblichen Verzögerungen; keine wesentlichen Verzögerungen bei der Erlangung der erforderlichen Genehmigungen; ein auf einem für die Lagerstätte Mansounia Central und das Projekt Kiniero wirtschaftlichen Niveau verbleibender Goldpreis; die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin das erforderliche Kapital zur Finanzierung des Betriebs und zur Tilgung kurzfristiger Verbindlichkeiten aufzubringen; und die Fähigkeit, die Schätzungen der Mineralressourcen und Mineralreserven umzusetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächliche Leistung und die Finanzergebnisse in zukünftigen Zeiträumen erheblich von den Prognosen der zukünftigen Leistung oder des Ergebnisses abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche und wettbewerbliche Unwägbarkeiten; die tatsächlichen Ergebnisse laufender und zukünftiger Explorationsaktivitäten; geopolitische Risiken und politische Risiken, die mit dem Bergbau in Entwicklungsländern verbunden sind; Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; das Eintreffen verschiedener erwarteter Kostenschätzungen; Vorteile des Einsatzes bestimmter Technologien; Änderungen von Projektparametern und/oder wirtschaftlichen Bewertungen im Zuge der weiteren Ausarbeitung von Plänen; zukünftige Metallpreise; mögliche Schwankungen des Mineralgehalts oder der Gewinnungsraten; das Risiko, dass die tatsächlichen Kosten die geschätzten Kosten übersteigen; geologische, bergbaubezogene und explorationstechnische Probleme; Versagen von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen oder Finanzierungen; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung (einschließlich der Risiken, die mit der Erlangung der erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen durch die Behörden verbunden sind); Eigentumsrechte; die Auswirkungen von COVID-19 auf die zeitliche Planung von Explorations- und Erschließungsarbeiten und die Fähigkeit des Managements, die vorgenannten Faktoren und Risiken vorherzusehen und zu bewältigen. Trotz der Bemühungen des Unternehmens, wichtige Faktoren zu ermitteln, die erhebliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen hervorrufen könnten, treten unter Umständen weitere Faktoren auf, die dazu führen könnten, dass Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder angestrebt ausfallen. Den Lesern wird empfohlen, die Risikofaktoren zur Kenntnis zu nehmen und zu berücksichtigen, die in den Offenlegungsdokumenten des Unternehmens dargelegt werden, um einen detaillierteren Überblick über diese Risikofaktoren und ihre potenziellen Auswirkungen zu erhalten. Diese Dokumente sind über das Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen oder Robex sogar Vorteile bringen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Die hier dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen sollen den Anlegern helfen, die Pläne, Ziele und Vorhaben des Unternehmens zu verstehen, und sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen, und der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Bitte beachten Sie den Abschnitt "Risikofaktoren" des jährlichen Informationsformulars des Unternehmens für das am 31. Dezember 2022 endende Geschäftsjahr vom 28. April 2023 sowie den Abschnitt "Risiken und Unsicherheiten" der Diskussion und Analyse des Managements vom 28. April 2023 für die am 31. Dezember 2022 und 31. Dezember 2021 endenden Geschäftsjahre sowie die Diskussion und Analyse des Managements des Unternehmens vom 28. August 2023 für die am 30. Juni 2023 und 30. Juni 2022 endenden Sechsmonatszeiträume, die alle elektronisch auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diese Warnhinweise eingeschränkt.

Weder TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungs-Serviceanbieter (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Fotos zu dieser Mitteilung finden Sie unter:

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/38dd5e3c-a14b-47b5-b90a-675ce9f9e91e

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/26a55241-74b5-49d8-b444-032ed680ebf8

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/79dc36bb-8fa3-48eb-b0de-6acaaa7e172f
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Robex Resources Inc.   Kanada A0B82Q RBX.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz