Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Royal Gold etabliert Boden

19.09.2023 | 15:03 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Unternehmen Royal Gold Inc. zeigt sich wieder mehr und mehr von seiner charmanten Seite. Faktisch wurde der Ausverkauf seit dem Frühjahr noch vor der Unterstützung von 104,47 USD beendet. Mit den Tiefs vom Vormonat zeigt sich seither vielmehr eine Bodenbildung, welche durchaus Lust auf weitere Kurssteigerungen machen könnte. Dazu mehr im nachfolgenden Fazit.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Die sich aktuell darstellende Bodenbildung verschafft der Aktie für den Rest des Jahres eine hervorragende Ausgangsbasis. Denn komfortabel im dreistelligen Kursbereich sowie noch oberhalb der Unterstützung von 104,47 USD wird es in Kürze spannend. Zieht die Aktie nämlich über den gleitenden Durchschnitt EMA50 (rote Linie bei 113,47 USD) hinaus, warten neben dem Widerstand bei 116,22 USD, weitere Marken wie 120,60 USD bzw. rund 125,00 USD je Anteilsschein.

Oberhalb von 120,00 USD würde sich die bis dato wieder eingetrübte Chartsituation deutlich aufhellen. Ein negatives und zeitnahes Wiedereindrehen dürfte hingegen die Stirnhalten der Käufer reaktivieren. Denn unterhalb von 120,00 USD kann jeder Aufwärtsimpuls als rein korrektiv im Abwärtstrend interpretiert werden. Zudem die morgige FED-Sitzung der US-Notenbank auch den Edelmetallen wie Aktien auf breiter Front zusätzliche Impulse versetzen könnte.

Sollten sich die Notierungen daher wieder in Richtung Süden orientieren, gilt es auf das Level von 109,17 USD sowie insbesondere auf den Bereich der Tiefs vom August zu achten. Ein Rückgang unter 106,33 USD dürfte dabei pro-zyklisch für einen weiteren Abwärtslauf bis mindestens zum noch nicht erreichten Unterstützungsbereich von 104,47 USD sprechen.

Unterhalb davon wäre der Startschuss für eine Korrekturverschärfung bis in den zweistelligen Kursbereich gegeben. Dies bedeutet, dass man im Worst-Case mit Kursen bei 94,51 USD kalkulieren müsste.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Die bisherige Stabilisierung erweckt den Charme eines Bodens. Sollten die Kurse jetzt weiter anziehen können, wäre mit einem Anstieg über 116,22 USD, eine Anschlussperformance denkbar. Diese könnte die Aktie über 120,60 USD hinaus bis in den Bereich von 125,00 USD je Anteilsschein führen.


Short Szenario:

Auch wenn der Boden verlockend erscheint, fehlt es bislang noch an eindeutigen Bestätigungen. Sollten die Kurse nämlich wieder eindrehen, können neue Tiefstkurse nicht ausgeschlossen werden. Dies bedeutet konkret, dass speziell unterhalb von 106,33 USD eine Korrekturausdehnung bis in den zweistelligen Kursbereich (94,51 USD) möglich erscheint.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz