Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold lieferte beeindruckendes Comeback

07.06.2023 | 14:02 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. schien, im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 28. Februar, neben der achterbahnartigen Schwankungen in einem Abwärtsimpuls gefangen. Doch weit gefehlt. Das damalige Long-Szenario aktivierte sich mit dem Comeback über 3,10 USD und so schossen die Notierungen unlängst weiter gen Norden. Mehr dazu im Nachgang.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Der startende Impuls begann, mit einem Up-Gap (Eröffnungslücke) am 10. März über die Abwärtstrendlinie hinaus. Wie an der Schnur gezogen, schossen die Kurse über diverse Widerstandsmarken hinaus und so wurde in Windeseile ein neues Jahreshoch über dem Widerstand von 4,18 USD markiert. Das eigentlich Hoch dieses dynamischen Impulses wurde bei 4. Mai bei 5,43 USD ausgebildet. Seither konsolidiert die Aktie diese Bewegung und touchierte dabei erst gestern den gleitenden Durchschnitt EMA50 (rote Linie bei aktuell 4,55 USD).

Grundsätzlich besteht anhaltendes Abwärtspotenzial bis in den Bereich von 4,18-4,40 USD. Dort scheint eine Bodenbildung möglich, sodass bereits in Kürze wieder anziehende Notierungen erfolgen könnten. Sofern die Aktie dabei, je früher desto besser, das letzte Reaktionshoch rausnimmt bei 4,88 USD herausnimmt, eröffnen sich weitere Zugewinnchancen bis zum letzten Hochpunkt bei 5,43 USD bzw. dem darüberliegenden Widerstand von 5,61 USD.

Ein Rückgang unter 4,18 USD erhöht hingegen das Risiko eines Abtauchens unter die Marke von 4,00 USD. Dieser Schwäche folgend, müsste man für den weiteren Verlauf mit einer Korrekturausdehnung bis mindestens 3,47 USD rechnen. Dort besteht die erste Möglichkeit zur Stabilisierung, bevor darunter mit einem weiteren Rücklauf in Richtung 3,10 bzw. 3,00 USD je Anteilsschein zu kalkulieren wäre. Die dementsprechende Chartstruktur wäre klar bärisch einzuschätzen.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Die Laufende Konsolidierung sucht offenbar noch ihren Tief- bzw. Wendepunkte. Der naheliegende Kursbereich von 4,18-4,40 USD bietet sich hierbei als gute Gelegenheit an. Sollte die Kurse daher dort ihre Stabilisierung finden, könnte zeitnah der Abwärtstrendgebrochen werden und Zugewinne bis 5,43 bzw. 5,61 USD erfolgen.


Short Szenario:

Gegenwärtig dominieren die Bären. Weitere Tiefs in Richtung der Unterstützungszone von 4,18-4,40 USD sind daher einzukalkulieren. Sollte der Druck dabei anhalten, wäre bei Aufgabe dieses Bereichs eine weitere Abwärtswelle bis unter 4,00 USD einzuplanen. Die nächsten Abwärtsziel befinden sich dann bei 3,47 USD und dem folgend 3,10 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz