Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Gold (Intraday) im 4-Stundenchart zum Wochenauftakt

24.04.2023 | 14:42 Uhr | Kämmerer, Christian
Der Goldpreis lieferte bereits zum 19. April, mit der damaligen Intraday-Schwäche, ein Signal weiterer Preisrückschläge (inkl. des dabei dargestellten saisonalen Charts). Nach einem zweimaligen Touch in Richtung 1.972 USD, versuchen sich die Notierungen bislang an einer Stabilisierung und doch lastet der etablierte Abwärtstrendkanal auf dem edlen Metall. Ein zeitnahes Abtauchen unter 1.972 USD dürfte daher Intraday, siehe beispielgebend den beigefügten 4-Stundenchart, wie auch auf Tagesbasis weitere Verluste bis 1.952 USD und ggf. bis zur Unterstützung rund um 1.920 USD auslösen.

Zur Entspannung des gegenwärtigen Chartbildes müsste Gold wieder über die Marke von 2.000 USD ansteigen. Erst dann wäre, speziell über 2.012 USD, mit einer Wiederaufnahme des Aufwärtsimpulses zu rechnen.


Quelle Chart: stock3


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz