Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

IAMGold – Gelingt der ganz große Ausbruch in diesem Anlauf?

29.03.2023 | 9:03 Uhr | Schröder, Robert
Aktien aus dem Goldminen-Sektor sind in den vergangenen Monaten verhältnismäßig gut gelaufen. Seit den Jahrestiefs im September 2022 konnte sich der NYSE Arca Gold BUGS Index (HUI) bis Ende Januar zeitweise um über 50 Prozent komfortabel nach oben schrauben. Die darin enthaltenen Aktien der kanadischen IAMGold Corporation haben allerdings im vergleichbaren Zeitraum über 200 Prozent hinzugewinnen können. Entsprechend groß sind jetzt die Erwartungen der Anleger. Gelingt in diesem Jahr endlich der große Wurf?


IAMGold verfehlt Kursziele um Haaresbreite

In der letzten Analyse vom 23. November 2022 "IAMGold – Vom Pennystock zum Überflieger?" befand sich die Aktie bereit mittendrin in der besagten Aufwärtsbewegung. Die Aktie notierte bei 1,98 USD. Das weitere Kurspotenzial wurde seitens der Charttechnik auf etwa 3,00 bis 3,20 USD taxiert, das sich besonders anhand der roten Abwärtstrendlinie ableiten ließ.

Dieses Kursziellevel wurde nicht (mehr) erreicht bzw. mit dem Tageshoch vom 2. Februar denkbar knapp verfehlt. Bereits ab 2,94 USD setzte eine ausgeprägte Konsolidierung ein, die die Aktie wieder zurück auf fast 2 USD geworfen hat.



Unterstützungszone sorgt für neuen Schwung, aber …

Im Tages-Chart hat diese Gegenbewegung die grüne Unterstützungszone zwischen ca. 1,84 und 2,15 USD erreicht. Im oberen Bereich dieser Zone drehten die Bullen ab Mitte März wieder auf und hievten den Kurs auf zuletzt erreichte 2,71 USD, womit die genannten Jahreshochs bereits wieder zum Greifen nahe sind.

Der Teufel steckt jedoch wie so oft im Detail. Zum einen steht IAMGold wieder an der wichtigen Abwärtstrendlinie, von der nicht klar ist, ob sie in diesem Anlauf endlich durchstoßen werden kann.


Nochmals Kurse von unter 2 USD absehbar

Zum anderen spielen hier und jetzt die Elliott Wellen eine wichtige Rolle. Nach dem 5-teiligen Aufwärtsimpuls ab dem Herbst 2022, läuft seit Januar die entsprechende Gegenbewegung. Besonders die jüngste Abwärtsbewegung, die ebenfalls 5-teilig war, deutet darauf. Im Umkehrschluss kann das aktuelle Niveau also nicht der Beginn der erhofften Ausbruchsbewegung sein. Vielmehr sehen wir derzeit lediglich eine dynamische B-Welle.

Es ist absehbar, dass diese B-Welle die IAMGold-Aktie im Bereich des Abwärtstrends stoppen wird. Die fehlende C-Welle wird anschließend nochmals Kurse von unter 2 USD hervorbringen. Rechnen Sie bitte mit einem direkten Test der 1,80er-Marke im Zusammenhang mit Welle-4-Niveau! Erst dann wäre aus heutige Sicht die ABC-Korrektur komplett und erst dann stünden der IAMGold-Aktie anschließend alles Türen offen. Will heißen: Ab ca. 1,80 USD könnte sich der Aktienkurs nochmals gut und gerne auf 3,60 bis 4 USD mehr als verdoppelt.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2023 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz