Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Rio Tinto wird erneut abgewiesen

08.02.2023 | 12:43 Uhr | Kämmerer, Christian
Das multinationale Minenunternehmen Rio Tinto Ltd. konnte, im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 11. November, eine grandiose Performance auf das Parket legen. Denn mit dem erfolgten Ausbruch über die Widerstandszone von 50,00 bis 52,00 GBP, startete der bis vor kurzem andauernde Auftrieb, welche exakt am Widerstand bei 62,82 GBP endete. Seither konsolidiert die Aktie und somit widmen wir uns den Details im Nachgang.


Quelle Chart: stock3


Fazit:

Interessanterweise stieg die Aktie, doch tatsächlich in einem beinahe 45 Grad-Winkel gen Norden an. Der Ausbruch zog reichlich Kapital an und somit schossen die Notierungen zum damals und auch eingangs definierten Kursbereich rund um 62,00 GBP. Die Konsolidierung, welche durch klare Gewinnmitnahmen in dieser kurzen Zeit erfolgte, könnte bereits in Kürze wieder enden. Sollte es dabei zu einer abermaligen Attacke auf den Bereich rund um 62,00 GBP bzw. speziell dem Widerstand bei 62,82 GBP kommen, wird der Ausbruch entscheidend sein.

Ein nachhaltiger Anstieg über 62,82 GBP, mitsamt neuem Verlaufshoch über 64,07 GBP, dürfte dabei weitere Kaufkräfte aktivieren, sodass der Höchststand bei 67,88 GBP eingestellt werden dürfte. Sollte es wider Erwarten zu einer weitere Kursschwäche kommen, gilt es auf das Niveau von 60,00 GBP zu achten.

Ein Abtauchen darunter, in Verbindung der Generierung eines neuen Reaktionstiefs unterhalb von 59,73 GBP, könnte weitere Gewinnmitnahmen initiieren. Überdies der anteigende EMA50 (aktuell bei 59,22 GBP) auch einen Durchbruch erfahren könnte, sodass im weiteren Verlauf die Aktie bis auf Niveaus von im Bereich von 54,50 GBP zurückfallen könnte. Dort würde sich dann auch schon der EMA200 (aktuell bei 54,51 GBP) nähern, welcher durchaus stützend wirken sollte. Im Ausdehnungsfall müsste man jedoch mit einem Re-Test der Marke von 52,00 GBP kalkulieren.


Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Die laufende Konsolidierung ist, nach der vorherigen und beinahe im 45 Grad-Winkel anmutenden Performance, keineswegs überzubewerten. Jedoch sollte sich der Kurs zeitnah wieder fangen und erneut den Widerstand bei 62,82 GBP attackieren. Oberhalb dessen wartet nämlich das Allzeithoch bei 67,88 GBP auf eine Abholung bzw. vielmehr Einstellung.


Short Szenario:

Sollte sich der Verkaufsdruck nicht abschwächen, so wäre bei einem erneuten Rückgang unter 60,00 GBP mit einer weiteren Verkaufswelle bis mindestens 54,50 GBP zu rechnen. Unterhalb dessen sollten man einen Re-Test des früheren Widerstands bei 52,00 GBP berücksichtigen, bevor es zur möglichen Stabilisierung kommen sollten.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz