Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Belmont Resources' JV-Partner Marquee Resources durchteuft mächtige lithiumhaltige Sedimente

08.12.2022 | 19:45 Uhr | IRW-Press
Wichtigste Punkte:

- Das Unternehmen hat die magnetotellurische Anomalie auf dem Lithiumprojekt Kibby Basin erfolgreich überprüft und die Ergebnisse aus zwei Bohrungen (KB 22-01 und KB 22-02) haben hohe Mengen an lithiumhaltigen Sedimenten zusammen mit im Grundwasser gelöstem Lithium bestätigt.

- Mineralisierte Abschnitte, die bis zu 924 ppm Lithium mit mehr als 300 ppm Lithium über Mächtigkeiten von mehr als 450 m (1.475 Fuß) enthalten, wurden in Kernproben von tonhaltigen Playa-Sedimenten identifiziert.

- Die Lithiummineralisierung ist sowohl in Bezug auf die Mächtigkeit als auch auf den Gehalt in den beiden Bohrungen, die 2.000 m voneinander entfernt sind, ziemlich einheitlich, was auf ein ausgedehntes seitliches Vorkommen im gesamten Becken hindeutet.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68548/BEA_120822_DEPRcom.001.jpeg

- Bohrung KB 22-01

- Die Analyseergebnisse des Bohrkerns ergaben Lithium-Feststoffkonzentrationen von bis zu 924 ppm Li, wobei die Mineralisierung in der Tiefe offen ist.

- Unterhalb des Kontakts zwischen nicht verfestigten Seesedimenten und stärker verfestigten Sedimenten stieg der Lithiumgehalt deutlich an und die Bohrungen durchteuften einen 79 m (260 Fuß) mächtigen Abschnitt von 362 bis 441 m (1.188 bis 1.448 Fuß) mit durchschnittlich 771 ppm Li und einem Höchstwert von 924 ppm Li.

- Die obere Zone mit hohem Lithiumgehalt befand sich in einer sehr mächtigen Zone mit durchschnittlich 383 ppm Li über 487 m (1.597 Fuß), die sich bis zum Ende der Bohrung fortsetzte. Die Lithiummineralisierung ist in der Tiefe offen.

- Im Grundwasser wurde gelöstes Lithium in Tiefen identifiziert, die im Allgemeinen mit den lithiumhaltigen Sedimenten korrelieren.

- Bohrung KB 22-02

- Anomale Lithiumgehalte wurden oberhalb des Hartkieses und eine signifikante Lithiumanreicherung unterhalb angetroffen - wobei die gesamte Mineralisierung in der Tiefe offen ist.

- Eine mächtige Zone von 169 m (555 Fuß) mit einem Durchschnittsgehalt von 558 ppm Li und einem Höchstgehalt von 860 ppm Li lag unterhalb des Kontakts.

- Die Lithiummineralisierung setzte sich bis zum Ende der Bohrung fort, wobei sich der Durchschnittsgehalt von 379 ppm Li über 451 m (1.478 Fuß) bis zum Ende der Bohrung fortsetzte. Die Lithiummineralisierung ist in der Tiefe offen.

- Nach diesen bedeutenden Ergebnissen hat Marquee mit der Planung einer Bohrkampagne im Jahr 2023 begonnen, um eine JORC-konforme Ressource für das Projekt zu erstellen.


Vancouver, 8. Dezember 2022 - Belmont Resources Inc. (Belmont oder das Unternehmen), (TSX.V: BEA; FWB: L3L2) begrüßt die Nachricht, dass sein Joint-Venture-Partner Marquee Resources Ltd. (ASX: MQR) (MQR oder das Unternehmen) die Ergebnisse seiner Bohrkampagne 2022 auf dem Lithiumprojekt Kibby Basin bekannt gegeben hat. Die erhaltenen Analyseergebnisse deuten auf mächtige Abfolgen lithiumhaltiger Sedimente auf dem Projekt hin, wobei die beiden fertiggestellten Explorationsbohrungen (KB 22-01 und KB 22-02) bis zu 924 ppm Li lieferten.


Analyseergebnisse der Bohrkerne

Die Bohrung KB 22-01 wurde als vertikale Bohrung bis in eine Tiefe von 880 m (2.888 Fuß) niedergebracht. Die Bohrung war bis zu einer Tiefe von 329 m (1.080 Fuß) als eine Luft-Vorbohrung gebohrt, gefolgt von einer Kernbohrung (HQ-Kern, 63,5 mm). In einer Tiefe von 408 m (1.338 Fuß) wurde der Durchmesser auf NQ (47,6 mm) reduziert.

Wie erwartet wies die Analyse der Bohrkleinproben aus dem oberen, nicht zum Kern gehörenden Abschnitt der Bohrung auf einen schwach anomalen Lithiumgehalt hin, der von einigen 10 ppm bis zu 154 ppm Li reichte. Unmittelbar unter einer Hartkieseinheit, die die Grenze zwischen nicht verfestigten pluvial-fluvialen Sedimenten und teilweise verfestigten Äquivalenten mit beträchtlichen tuffhaltigen (Asche-)Anteilen darunter bildet, erfolgte der Wechsel zu einer Kernbohrung. Eine repräsentative Probe von etwa 10 % des Bohrkerns wurde mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geteilt, von denen eine an Paragon Geochemical in Sparks, Nevada, ein ISO/IEC 17025-2017-zertifiziertes Labor, zur Analyse von 31 Elementen einschließlich Lithium mittels ICP-Verfahrens geschickt wurde.

Der Lithiumgehalt stieg unterhalb des Kontakts beträchtlich an, wobei ein 79 m (260 Fuß) mächtiger Abschnitt von 362 bis 441 m (1.188 bis 1.448 Fuß) einen Durchschnittsgehalt von 771 ppm Li mit einem Höchstgehalt von 924 ppm Li aufwies. Die obere Zone mit hohem Lithiumgehalt war in einer sehr mächtigen Zone enthalten, die sich mit durchschnittlich 383 ppm Li über 487 m (1597 Fuß) bis zum Ende der Bohrung erstreckte. Die Lithiummineralisierung ist in der Tiefe offen.

Die Bohrung KB 22-02 wurde als vertikale Bohrung bis in eine Tiefe von 915,6 m (3.004 Fuß) niedergebracht. Ähnlich wie bei der ersten Bohrung wurde KB 22-02 als Spülungs-Drehvorbohrung bis in eine Tiefe von 366 m (1.200 Fuß) niedergebracht, gefolgt von Kernbohrungen (HQ- und NQ-Durchmesser).

Wie die erste Bohrung stieß auch KB 22-02 auf anomale Lithiumgehalte oberhalb des Hartkieses und auf eine signifikante Lithiumanreicherung unterhalb. Eine 169 m (555 Fuß) mächtige Zone mit einem Durchschnittsgehalt von 558 ppm Li und einem Höchstgehalt von 860 Li lag unterhalb des Kontakts. Die Lithiummineralisierung setzte sich bis zum Ende der Bohrung fort und wies über einen Abschnitt von 451 m (1.478 Fuß) einen Durchschnittsgehalt von 379 ppm Li auf. Die Mineralisierung ist in der Tiefe weiterhin offen.

Sowohl KB 22-01 als auch KB 22-02 wurden zur Überprüfung eines mächtigen MT-Leiters niedergebracht. Der Beginn der Zone mit hohem Lithiumgehalt entspricht in beiden Bohrungen in etwa dem oberen Ende des Leiters. Keine der beiden Bohrungen erreichte die Untergrenze des Leiters oder die Untergrenze der potenziellen Grundwasserleiterzone innerhalb der Sedimente der Playa-Füllung.

Die Ergebnisse der Kernproben sind in Tabelle 1 dargestellt.


Vorläufige Ergebnisse der Grundwasseranalyse

Die Bohrung KB 22-01 wurde im Bereich der Vorbohrung auf lithiumhaltiges Grundwasser bis zu einer Tiefe von 329 (1.080 Fuß) und in den HQ- und NQ-Kernabschnitten bis zu 408 m (1338 Fuß) beprobt. 23 Abschnitte wurden beprobt, darunter zwei lange Abschnitte mit großem Spülvolumen und ein Duplikat für die Qualitätssicherung. Die Probenabschnitte wurden vor der Probenahme von Bohrspülungen und Bohrklein gereinigt. Die allgemeinen chemischen Parameter der Wasserproben wurden zum Zeitpunkt der Entnahme mit einem Multiparameter-Chemiemessgerät gemessen. Die Proben wurden dann an ein Labor geschickt, wo sie auf eine breite Palette der gesamten und gelösten Metalle, Anionen und allgemeinen Parametern analysiert wurden.

Die Proben aus zwölf Abschnitten des oberen, nicht zur Kernbohrung gehörenden Teils der Bohrung wurden mittels Lufthebung aus einem kurzen Abschnitt des freigelegten Bohrlochs entnommen. Die Proben aus dem nicht zur Kernbohrung gehörenden Teils wurden an ALS Geochemistry in Reno, Nevada, ein nach ISO 45001-2018 zertifiziertes Labor, zur Analyse auf 53 Elemente mittels Ultraspuren-ICP-Verfahrens geschickt. Elf Proben aus dem unteren Bereich der Kernbohrung wurden mit einem großvolumigen Bailer (Schöpfgerät) entnommen, der in die Zieltiefe abgesenkt wurde. Die Proben aus der Kernbohrung wurden an Western Environmental Testing Loratories (WETLAB) in Sparks, Nevada, ein von der Nevada Division of Environmental Protection akkreditiertes Labor, zur Analyse auf 34 Elemente mittels ICP-Verfahrens, zur Ionenchromatografie ausgewählter Anionen und für allgemeine chemische Analysen geschickt.

Die ALS-Ergebnisse aus dem oberen, nicht zur Kernbohrung gehörenden Teil der Bohrung zeigten einen gelösten Gehalt von bis zu 0,15 mg/L bei 208 m (685 Fuß) an. Der Gehalt an gelöstem Lithium in den elf WETLAB-Proben, die im unteren Bereich der Kernbohrung unterhalb der Kieseinheit entnommen wurden, lag unterhalb der Nachweisgrenze.

Die Bohrung KB 22-02 wurde auf lithiumhaltiges Grundwasser in den HQ- und NQ-Abschnitten von 366 m (1.200 Fuß) bis 915,6 m (3.304 Fuß) beprobt. 36 Proben wurden entnommen und analysiert, darunter mehrere erneut beprobte Abschnitte zur Bestätigung der Ergebnisse und eine Probe aus einem langen Abschnitt mit großem Spülvolumen. Die Probenabschnitte wurden vor der Probenahme von Bohrspülungen und Bohrklein gereinigt. Die allgemeinen chemischen Parameter der Wasserproben wurden zum Zeitpunkt der Entnahme mit einem Multiparameter-Chemiemessgerät gemessen. Die Proben wurden dann an WETLAB geschickt, wo sie auf eine breite Palette der gesamten und gelösten Metalle, Anionen und allgemeinen Parametern analysiert wurden.

Der untere Teil der Bohrung KB 22-02 unterhalb von 817 m (2.682 Fuß) führte durch relativ kompetentes Formationsmaterial und wurde mithilfe eines Straddle-Packersystems in drei Abschnitten beprobt. Zwei Proben stammten aus Spülungswasser mit anomalen chemischen Werten. Die übrigen 31 Proben wurden mit einem großvolumigen Bailer entnommen, der nach der Spülung des Kernlochs bis in die Zieltiefe abgesenkt wurde.

29 Wasserproben wurden an WETLAB in Sparks, Nevada, zur Analyse auf 34 Elemente mittels ICP-Verfahrens, zur Ionenchromatografie ausgewählter Anionen und für allgemeine chemische Analysen geschickt.

Die vorläufigen Ergebnisse der Wasserproben aus KB 22-01 und KB 22-02 sind in Tabelle 2 bzw. Tabelle 3 aufgeführt.

Abbildung 1 - Aufzeichnungen der Lithologie

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68548/BEA_120822_DEPRcom.002.png


Zusammenfassung Kibby Basin Property Gavity Survey Basin Model, James L. Wright M.Sc. 26 June 2016

Das Lithiumprojekt Kibby Basin ist ein sehr aussichtsreiches Projekt, das sich innerhalb eines Radius von 60 km um die einzige produzierende Lithiummine Nordamerikas befindet, die dem weltweit größten Lithiumproduzenten, Albemarle, gehört. Das Projekt Kibby Basin bietet potenziell günstige Bedingungen für die Entwicklung von lithiumreichen Solen und weist ähnliche Merkmale wie das Clayton Valley auf, in dem sich die Lithiummine Silver Peak von Albemarle befindet.

Was das 2.560 Acres (ca. 10 km2) große Projekt noch spannender macht, ist die Tatsache, dass das Projekt vollständig zur Wassergewinnung für die Soleaufbereitung und die Produktion von Lithiumverbindungen zugelassen ist - ein sehr knappes Gut in der unmittelbaren Umgebung, das sich als äußerst wertvoll erweisen wird, sollte der erste Explorationserfolg zur Lithiumproduktion führen.

Das Unternehmen ist durch die 7,4 km lange Struktur ermutigt, die im Kibby Valley identifiziert wurde und deren Merkmale laut Interpretation den Hauptstrukturen ähneln, die die Südseite des Clayton Valley begrenzen, und die ein gestrecktes abfallendes und geschlossenes Becken innerhalb eines 700 km² großen Einzugsgebietes bildet.


Lage

Das Lithiumprojekt Kibby Basin liegt 60 km nördlich von Clayton Valley, Nevada, wo sich die einzige nordamerikanische Lithiummine (Silver Peak Lithium) befindet, die im Besitz des weltweit größten Lithiumproduzenten Albemarle ist. Das zu 100 % im Besitz von Marquee befindliche Lithiumprojekt Clayton Valley liegt ebenfalls im Clayton Valley.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68548/BEA_120822_DEPRcom.003.jpeg

A. Claims und Besitzverhältnisse bei Kibby Basin.

B. Lage des Lithiumprojekts Kibby Basin im Verhältnis zu Clayton Valley.


Geologie des Konzessionsgebietes

Das Lithiumprojekt Kibby Basin weist ähnliche Merkmale wie das Clayton Valley in Nevada auf und bietet potenziell günstige Bedingungen für die Entwicklung lithiumreicher Solen, wie z. B. ein arides Klima, ein großes Auffangbecken, ein Becken mit strukturellen Fallen und ein geschlossenes Becken ohne Abflussmöglichkeiten, damit in Zusammenhang stehende vulkanische oder geothermische Aktivitäten, geeignetes lithiumhaltiges Ausgangsgestein und einen oder mehrere geeignete Aquifere.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68548/BEA_120822_DEPRcom.004.png


Geologische Besonderheiten des Kibby -Becken, die es potenziell günstig für die Entwicklung von lithiumreichen Solen und Sedimenten machen:

- Arides Klima
- Gestrecktes abfallendes und geschlossenes Becken.
- 700 Quadratkilometer großes Einzugsgebiet.
- Das Becken hat strukturelle Fallen und ist geschlossen.
- In Zusammenhang stehende vulkanische oder geothermische Aktivität.
- Geeignetes Lithiumwirtsgestein.
- Genehmigung für Wasserentnahme.


Tabelle 1

Ergebnisse der Kernproben

KB22-01                                                        KB22-02


von bis Probenlänge Li von bis Probenlänge Li
(m) (m) (m) ppm (m) (m) (m) ppm

Bohrkleinproben Bohrkleinproben
0 6,1 6,1 70
6,1 12,2 6,1 80
12,2 18,3 6,1 80
18,3 24,4 6,1 80
24,4 30,5 6,1 80
30,5 36,6 6,1 100
36,6 42,7 6,1 100
42,7 48,8 6,1 140
48,8 54,9 6,1 110 24,4 30,5 6,1 65
54,9 61 6,1 100 54,9 61,0 6,2 65
61 67,1 6,1 90 85,3 91,4 6,1 75
67,1 73,2 6,1 80 115,8 121,9 6,1 96
73,2 79,3 6,1 40 146,3 152,4 6,1 110
79,3 85,4 6,1 100 176,8 182,9 6,1 136
85,4 91,5 6,1 90 207,3 213,3 6,1 144
103,6 109,7 6,1 143 230,3 236,4 6,1 119
134,1 140,2 6,1 122 268,2 274,3 6,1 135
164,6 170,7 6,1 132 286,5 289,5 3,0 130
237,7 243,8 6,1 141 298,7 304,8 6,1 106
298,7 304,8 6,1 154 317,0 320,0 3,0 161
317,0 323,1 6,1 64 329,2 335,3 6,1 165
317,0 323,1 6,1 53 359,6 365,7 6,1 139
Proben von geteiltem Kern Proben von geteiltem Kern
362,1 364,2 2,1 682 365,7 368,2 2,4 318
408,3 413,4 5,1 810 380,4 383,1 2,7 90
413,8 416,9 3,1 924 415,4 418,5 3,0 105
438,1 441,3 3,2 917 427,9 430,7 2,7 108
471,7 474,9 3,2 523 462,7 465,7 3,0 494
505,2 508,4 3,2 151 496,2 499,2 3,0 510
529,6 532,8 3,2 103 525,4 527,6 2,1 860
564,9 571,2 6,3 186 555,0 558,1 3,0 539
587,4 590,7 3,3 219 586,1 587,6 1,5 768
636,2 639,4 3,2 202 629,1 631,8 2,7 345
684,6 687,9 3,3 362 647,7 650,7 3,0 138
663,8 666,9 3,1 251 678,8 681,0 2,3 89
684,9 687,9 3,0 255 708,6 710,8 2,1 144
770,3 773,5 3,2 356 751,9 755,0 3,0 192
753,7 755,9 2,2 115 772,3 775,1 2,7 188
770,5 773,5 3,0 294 809,2 812,3 3,1 200
813,2 815,6 3,1 296 833,0 836 3,0 411
849,7 852,8 3,0 324 868,9 872 3,1 501
873,2 876,3 3,1 311 910,1 913,1 3,0 312


Tabelle 2

Vorläufige Ergebnisse der Wasserproben aus KB22-01


        Probenr.               Tiefe (ft)            spezifische        vollständig gelöste   Lithium - gelöstLithium - gesamt

Leitfähigkeit Feststoffe
von bis (S/cm) (mg/L) (mg/L) (mg/L)
KB22-01 Nr. 1 295 300 3200 2530 0,0395 NA
KB22-01 Nr. 2 355 360 4780 3110 0,0549 NA
KB22-01 Nr. 3 395 400 1330 860 0,1015 NA
KB22-01 Nr. 4 415 420 1370 3440 0,0587 NA
KB22-01 Nr. 5 455 460 2390 1540 0,0752 NA
KB22-01 Nr. 6 495 500 5580 3620 0,0607 NA
KB22-01 Nr. 7 555 560 6410 4150 0,0684 NA
KB22-01 Nr. 8 680 685 1590 1030 0,15 NA
KB22-01 Nr. 9 735 755 2450 1590 0,1275 NA
KB22-01 Nr. 10 820 840 2320 1510 0,0792 NA
KB22-01 Nr. 11 880 900 2730 1780 0,0776 NA
KB22-01 Nr. 12 980 1000 1090 710 0,0558 NA
KB22-01 Nr. 13 1124 1134 2254 1830 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 14 1124 2888 2165,2 1850 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 15 1194 1204 2005 1570 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 16 1338 1348 3256 2690 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 17 1338 2888 2956,6 2230 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 18 1447 1457 2957 2270 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 19 1687 1697 2939 2280 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 20 1947 1957 2650 1930 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 21 2207 2217 2834 1600 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 22 2447 2457 3030 2090 ausständig ausständig
KB22-01 Nr. 23 2787 2797 3225 2180 ausständig ausständig


Tabelle 3

Vorläufige Ergebnisse der Wasserproben aus KB22-02


       Probenr.                Tiefe (ft)          spezifische        vollständig       Lithium - gelöste     Lithium - gelöste

Leitfähigkeit gelöste Konzentration Konzentration
Feststoffe
von bis (S/cm) (mg/L) (mg/L) (mg/L)
KB22-02 Nr. 1 1198 1208 1888 1227 <0,1 0,116
KB22-02 Nr. 2 1208 1218 2009 1305 0,285 2,56
KB22-02 Nr. 3 1238 1248 1942 1262 0,227 1,18
KB22-02 Nr. 4 1308 1318 2049 1332 0,229 1,11
KB22-02 Nr. 5 1338 1348 2132 1386 0,235 1,04
KB22-02 Nr. 6 1378 1388 2176 1414 0,273 1,09
KB22-02 Nr. 7 1488 1498 2261 1470 0,295 1,18
KB22-02 Nr. 8 1528 1538 2321 1509 0,327 1,44
KB22-02 Nr. 9 1578 1588 2470 1605 0,338 2,37
KB22-02 Nr. 10 1628 1638 2665 1732 0,213 2,15
KB22-02 Nr. 11 1698 1708 3074 1998 0,355 5,29
KB22-02 Nr. 12 1728 1738 3200 2080 0,346 10,5
KB22-02 Nr. 13 1798 1808 3306 2149 0,279 27
KB22-02 Nr. 14 1848 1855 3384 2199 0,335 10,9
KB22-02 Nr. 15 2008 2018 3656 2377 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 16 2028 2038 3618 2351 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 17 2058 2068 3648 2371 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 18 2098 2108 3238 2104 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 19 2108 2118 3431 2230 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 20 2248 2314 3063 1991 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 21 2248 2258 3083 2004 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 22 2318 2615 2866 1862 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 23 2328 2338 3136 2039 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 24 2478 2615 2847 1851 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 25 2500 2510 ausständig ausständig ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 26 2500 2510 ausständig ausständig ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 27 2682 2739,7 2946 1915 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 28 2732 2802,8 3007,5 1955 ausständig ausständig
KB22-02 Nr. 29 2804 3004 2877,1 1881,7 ausständig ausständig


Genehmigung für Wasserentnahme auf Lithium-Claims im Kibby-Becken

Das Lithium-Konzessionsgebiet Kibby Basin verfügt über eine vollständige Genehmigung des Bundesstaates Nevada zur Entnahme von maximal 2.896 Acre-Feet (944 Millionen Gallonen) Wasser pro Jahr für die Soleverarbeitung und die Produktion von Lithiumverbindungen.

Der Erhalt einer Wassergenehmigung für das Lithiumprojekt Kibby Basin war ein wichtiger Meilenstein für Belmont, da Wasser aufgrund der Wüstenbedingungen in der Region für jeden potenziellen Bergbaubetrieb von großer Bedeutung ist. Das Clayton Valley-Becken beispielsweise ist überbeansprucht (die derzeitigen Wasserrechte übersteigen die für ein durchschnittliches Jahr verfügbaren Wassermengen), und der Erhalt von Wasserrechten für geplante Betriebe ist eine Hürde, die mehrere Unternehmen im Clayton Valley-Becken selbst in ihrem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium noch überwinden müssen.

Cypress Development (TSV: CYP) zahlte vor Kurzem 3.000.000 Dollar für eine Wassergenehmigung im Clayton Valley (siehe Pressemitteilung von Cypress), die die Nutzung von 1.770 Acres/Fuß (577 Millionen Gallonen) Wasser pro Jahr für den Bergbau, die Aufbereitung und den Hausgebrauch erlaubt.


Über Belmonts Options-/JV-Vereinbarung mit Marquee

Im November 2021 meldete Belmont ein Options-/JV-Abkommen mit Marquee Resources (ASX.MQR) für den Playa-Block Kibby, einen von sechs Claim-Blöcken im Kibby-Becken, die sich im Besitz von Belmont befinden.

Die Vereinbarungsbedingungen sehen vor, dass Marquee bei der Unterzeichnung Belmont 100.000 CAD in bar zahlt (abgeschlossen), 3.000.000 Marquee-Aktien ausgibt (1.000.000 wurden am 10. Dezember 2021 ausgegeben) und innerhalb von 15 Monaten nach Unterzeichnung des Optionsvertrags 2.500.000 CAD an Explorationsausgaben tätigt, um eine Beteiligung von bis zu 80 % am Claim-Block Playa im Kibby-Becken zu erwerben. Belmont behält sämtliche Anteile an den umliegenden Claim-Blöcken im Kibby-Becken.


Über Belmont Resources

Belmont Resources hat ein Portfolio an äußerst aussichtsreichen Kupfer-Gold-Lithium- und Uranprojekten in den kanadischen Provinzen British Columbia und Saskatchewan sowie in den US-Bundesstaaten Washington und Nevada zusammengestellt. Zu seinem Besitz gehören die Projekte Come By Chance (CBC), Athelstan-Jackpot (AJ) und Pathfinder, die sich im produktiven Bergbaurevier Greenwood im Süden von British Columbia befinden, das Uranprojekt Crackingstone im uranreichen Athabaska-Becken im Norden von Saskatchewan, die Kupfer-Gold-Mine Lone Star im mineralienreichen Bergbaurevier Republic im Norden des US-Bundesstaates Washington und das Lithiumprojekt Kibby Basin, 60 Kilometer nördlich des lithiumreichen Clayton Valley-Beckens.


Das Projektportfolio von Belmont beinhaltet folgende Konzessionsgebiete:

- Athelstan-Jackpot, B.C. - * Gold-Silber-Minen
- Come By Chance, B.C. - * Kupfer-Gold-Mine
- Lone Star, Washington - * Kupfer-Gold-Mine
- Pathfinder, B.C. - * Gold-Silber-Minen
- Black Bear, B.C. - Gold
- Pride of the West, B.C.- Gold
- Kibby Basin, Nevada - Lithium
- Crackingstone, Sask. - Uran
* ehemals produzierende Mine

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68548/BEA_120822_DEPRcom.005.jpeg


Bekanntmachung gemäß NI 43-101

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen behördlichen Bestimmungen gemäß National Instrument 43-101 erstellt und von Herrn Robert G. Cuffney, Certified Professional Geologist, geprüft und genehmigt.


FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

George Sookochoff
George Sookochoff, CEO/President
Tel: 604-505-406
E-Mail: george@belmontresources.com



Belmont Resources Inc.
Suite 615 - 800 W. Pender Street
Vancouver, B.C. V6C 2V6
Tel: 604-505-4061
Website: www.BelmontResources.com



Wir bemühen uns um das Safe-Harbor-Zertifikat. Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Die TSX Venture Exchange hat die hierin enthaltenen Informationen weder genehmigt noch abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Belmont Resources Inc.   Kanada A2PLWB BEA.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen
Marquee Resources Ltd.   Australien ? MQR.AX Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2023 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz