Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

SSR Mining - auch hier positive Bodenbildungseffekte

25.11.2022 | 15:08 Uhr | Kämmerer, Christian
Das kanadische Minenunternehmen SSR Mining deutete, zur vergangenen Analyse am 6. September, eine tendenzielle Fortsetzung der Kursschwäche an. So geschehen, orientierten sich die Kurse bis zum Anfang des Handelsmonats November seitwärts/abwärts und fanden letztlich doch ihren Halt bzw. einen Boden. Mehr zu diesen Bodenbildungseffekten erfährst Du, wie immer an dieser Stelle, im Nachgang.


Quelle Chart: Guidants



Quelle Chart: StockCharts.com


Fazit:

Glücklicherweise, wohlbemerkt aus Bullensicht, etablierte sich eine sehr deutliche Nachfrage rund um das Kurslevel von 12,92 USD. Zuletzt testete die Aktie dieses Niveau im Rahmen eines Down-Gaps (Eröffnungslücke) sowie Ausverkaufs am 3. November. Dabei wurde ein marginal neues Reaktionstief bei 12,84 USD ausgebildet, bevor tags drauf direkt ein Up-Gap folgte, welches zugleich den Abwärtstrend seit dem Frühjahr attackierte.

Seither lässt sich eine weiter aufkeimende Nachfrage nicht leugnen und dementsprechend notiert die Aktie bereits wieder in der Region von 15,00 USD je Anteilsschein. Das verbesserte Chartbild erlaubt sogar weiter anziehende Notierungen, sofern natürlich der Basis-Markt in Form der Edelmetalle mitspielt. Doch auch hier verbesserte sich bei Gold, wie auch bei Silber, die charttechnische Situation.

Verbleibt die Aktie daher über 14,30 USD, zugleich nahe des EMA50 bei aktuell 14,35 USD, stehen die Aussichten für eine Performance bis zum Widertand bei 15,78 USD günstig. Oberhalb dessen würde sich die charttechnische Gesamtlage weiter aufhellen und deutlichere Zugewinne bis 17,50 USD und darüber hinaus bis 20,00 USD möglich machen. Demgegenüber darf ein Abbruch der gegenwärtigen Kursfreude nicht außer Acht gelassen werden.

Sollte die Aktie daher unter 14,30 USD zurückfallen, wäre die gegenwärtig positive Lage schlagartig neutral zu werten. Dabei sollten für den weiteren Verlauf sogar Anschlussverluste bis hin zur bereits mehrfach bestätigten Unterstützung bei 12,92 USD einkalkuliert werden. Sollte diese im Worst-Case aufgegeben werden, müsste man von einer Korrekturfortsetzung in Richtung der Marke von 10,70 bzw. 10,00 USD kalkulieren.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Der Anfang wäre gemacht. Der Abwärtstrend seit dem Frühjahr wurde gebrochen und ein Mehrboden ausgebildet. Daher erscheint eine Attacke auf den Widerstand bei 15,77 USD möglich, bevor darüber die charttechnische Gesamtsituation eine deutlichere Aufhellung erfährt. Mittelfristig wären dabei Kurse von 17,50 bzw. 20,00 USD und mehr denkbar.


Short Szenario:

Sollte es nicht gelingen, die sich aktuell darstellende bullische Situation auszunutzen, könnte es genauso schnell auch wieder gen Süden gehen. Eine Warnindikation diesbzgl. wären beispielsweise Notierungen unter 14,30 USD. In diesem Fall könnten weitere Verkaufsorders den Kurs rasch in Richtung des Mehrfachbodens bei 12,92 USD drücken.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2023 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz