Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Resolute Mining Ltd. - Kapitalerhöhung: Der finale Schritt in die Zukunft

10.11.2022 | 18:00 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Der Handelstag gestern war schon komisch, heute erfahren wir dann warum. Die Firma ging in die Handelsaussetzung und wird eine große Kapitalerhöhung durchführen: Link.



Es ist eine Kapitalerhöhung aus mehreren Teilen. Es wurde von Brokern die Abnahme von Aktien im Gegenwert von 140 Millionen AUD garantiert (underwritten) und auch bestehende Aktionäre erhalten ein Bezugsrecht, um nochmals bis zu 60 Millionen AUD an Aktien zu zeichnen. Die Kapitalerhöhung über 140 Millionen AUD wird von Canaccord und Sprott garantiert und es unterstützen Berenberg, Gossler und Euroz:



Die neuen Aktien werden bei 0,16 AUD ausgegeben, was einem Abschlag von rund 20% auf den letzten Kurs bedeutet. Mit dem garantierten Betrag von 140 Millionen AUD (ca. 90 Millionen USD) wird Resolute Mining einen großen Teil des bestehenden Kredits tilgen und die Netto-Verschuldung wird sich von 156 Millionen USD auf 65 Millionen USD reduzieren. Die Restschuld wird dann noch bei 84 Millionen USD liegen, die im März 2024 fällig werden:



Sollten die bestehenden Aktionäre die 60 Millionen AUD zeichnen, wird man dieses Kapital auch zum Abbau von Schulden hernehmen und für die Entwicklung von Syama North:



Der Zeitplan:



Der erste institutionelle Teil soll bis Montag abgeschlossen werden, dann soll die Aktie auch wieder gehandelt werden. Montag ist dann auch der Record-Day für die reguläre Bezugsrechtskapitalerhöhung. Das Retail-Angebot soll dann recht zügig bis zum 05.12.2022 geschlossen werden. Es wurde eine neue Präsentation veröffentlicht: Link.



Mit diesem Schritt nimmt man für 2023 alle Kreditrückzahlungen aus dem Finanzfluss, so dass der Cash-Flow aus der Produktion entsprechend sinnvoll verwendet werden kann, und zwar dazu, die Produktion zu steigern und die Kosten zu senken.

Den Cash-Flow und die bestehenden Cash-Reserven wird man dann zur Entwicklung von Syama North hernehmen. Die Studien laufen und die PFS soll im 1. Quartal 2023 fertiggestellt werden. Warum ist Syama North so wichtig? Resolute konnte dort die Ressource jüngst um 40% steigern und es ist ein Übertagevorkommen (bis 150 Meter Tiefe) mit aktuell 2 Millionen Unzen Gold und einem durchschnittlichen Gehalt von 3,1 g/t.

Resolute konnte in den vergangenen vier Quartalen mit dem Untertagebergbau auf Syama Geld verdienen und dort liegt der Gehalt bei unter 2,8 g/t Gold.

Man hat also auf Syama North die Möglichkeit einer Übertagemine und diese hat noch einen höheren Gehalt als die Untertagevorkommen. Zudem sehen die Bohrergebnisse stark aus und die 2 Millionen Unzen sollten nicht das Ende sein. Vorteil ebenso, da man dort das oxidierte Erz schon abgebaut hat, ist nicht mehr viel wertloses Erz wegzuräumen, bevor man mit dem Abbau starten kann:



Fazit und Einschätzung:

Resolute macht den "harten Zug" und will jetzt wachsen, anstatt in zwei oder drei Jahren. Wachstum war mit der hohen Schuldenlast nicht möglich, da der freie Cash-Flow zum größten Teil für den Kapitaldienst verwendet werden musste.

Mit dem Abbau der Netto-Verschuldung um rund 90 Millionen USD und der Eliminierung der Kreditrückzahlungen für das Jahr 2023 hat man den Weg geebnet, um Syama North in Produktion zu führen. Der Ausgabepreis ist der übliche Abschlag bei solchen "Neustarts", doch gut ist, dass die 140 Millionen AUD garantiert sind. Ich werde diese Kapitalmaßnahme nutzen und meine Position ein letztes Mal aufstocken.



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz