Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Hecla Mining - die Bullen kontern!

31.10.2022 | 15:07 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Minenunternehmen Hecla Mining Company stellte sich im Sommer hochgradig destruktiv dar. Die Bären dominierten dabei das Geschehen, sodass es kaum einen Hoffnungsschimmer gab. Nunmehr sich jedoch feststellen lässt, dass die Bullen die Unterstützung bei 3,45 USD sogleich 2fach haben verteidigen können und sich eine Art W-Formation darstellt. Mehr Details im nachfolgenden Fazit.


Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Der erste Reaktionsimpuls, von der Unterstützung bei 3,45 USD ausgehend, endete exakt dort, wo die Aktie erst in der Vorwoche wieder hinlief. Mit den dabei erfolgten Rücksetzern bildete sich jedoch ein Doppelboden aus, welche zur unlängst erfolgten Performance führte. Diese Kursbewegungen erlauben sogar die Interpretation einer Trendumkehrformation namens W-Muster. Dabei kommt es allerdings jetzt darauf an, dass die Bullen ihr buchstäblich erlangtes Oberwasser auch verteidigen können.

Dahingehend sollten die möglichen Rücksetzer keineswegs nochmals unter 4,10 USD zurückführen, um einen nochmaligen Test der Unterstützung von 3,45 USD anzuschließen. Je früher sich die Aktie daher wieder fängt bzw. je deutlicher sich noch vor dem Level von 4,10 USD wieder anzieht, desto besser stehen die Chancen eines signifikanten Ausbruchs über den Widerstand von 4,66 USD.

In der Konsequenz könnten die Aktie weitere Kursaufschwünge bis 5,15 bzw. in Richtung von 6,42 USD erfahren. Unterhalb von 4,10 USD steigt hingegen das Risiko eines abermaligen Tests der Unterstützung von 3,45 USD massiv an. Dabei könnte die Aktie zwar den Versuch zur Ausbildung eines Dreifachbodens starten, jedoch der bärische Druck offensichtlich ist.

Im Worst-Case würde dabei, mit Aufgabe der Unterstützung vom 3,45 USD, eine weitere Abwärtswelle bis zur runden 3,00 USD-Marke drohen. Ob die Aktie dort dann ihren finalen Boden finden kann, gilt es abzuwarten. Die Bären hätten jedenfalls wieder das Ruder übernommen.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Der jüngste Auftrieb im Rahmen des Doppelbodens und der möglichen W-Formation erlaubt durchaus weiteres Potenzial. Fängt sich die Aktie daher zeitnah und zieht deutlich über 4,66 USD hinaus, erlauben sich weitere Kursaufschwünge bis 5,15 USD und darüber hinaus bis zum Widerstand bei 6,42 USD.


Short Szenario:

Sollten die Bären jedoch ihren Druck wieder verstärken können, so wäre insbesondere unterhalb von 4,10 USD mit einer weiteren Kurskorrektur zu rechnen. Der erneute Test der Unterstützung bei 3,45 USD wäre die unvermeidliche Konsequenz, bevor es darunter weiteren Druck gen Süden bis zu den Kursmarken von 2,50 bzw. 2,00 USD geben könnte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz