Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Endeavour Silver Corp. mit Chancen?

19.10.2022 | 14:54 Uhr | Kämmerer, Christian
Fragt sich nur mit welcher Art von Chancen. Denn faktisch kann man sowohl an steigenden wie auch fallenden Kursen partizipieren. Das kanadischen Minenunternehmen Endeavour Silver Corp. kennzeichnete sich jedenfalls durch die seit der im Sommer 2021 gestarteten Korrekturbewegung. Somit besaßen die Bullen bisher wenig Chancen und doch könnte es, zumindest temporär, zu einer Erholungsbewegung kommen. Mehr dazu im nachfolgenden Fazit.


Quelle Chart: Guidants



Quelle Chart: StockCharts.com


Fazit:

Klar ist, dass die mögliche Chance auf einen Erholungsimpuls als spekulativ einzuordnen ist. Denn der dominierende/übergeordnete Trend weist abwärts und somit ist man prozyklisch, mit der Spekulation (Short) auf weiter fallende Kurse, grundsätzlich im Vorteil. Was sich jedoch anhand des Tagescharts ableiten lässt, ist die Tatsache, dass das Level rund um 3,10 USD als Nachfragezone hervorsticht. Gestern erfolgte bereits weitere Nachfrage, sodass sich bei einem Verweilen über 3,10 USD durchaus Chancen auf der Oberseite ableiten lassen.

Hierbei besitzt die Aktie das Potenzial in Richtung des EMA200 bei aktuell 3,70 USD anzusteigen, bevor darüber weiteres Potenzial bis zur oberen Trendlinie des Abwärtstrendkanals im Bereich um 4,00 USD je Anteilsschein besteht. Sollte es hingegen zu einem Rückgang unter 3,10 USD kommen, besteht die Gefahr einer unmittelbaren Korrekturfortsetzung. Diese erlaubt entsprechendes Verlustpotenzial bis zum Unterstützungsniveau um 2,55 USD.

In diesem Bereich findet sich auch die untere Trendlinie des bereits erwähnten Abwärtstrendkanals, sodass man spätestens dort mit Gegenreaktionen rechnen sollte. Diese wären allerdings, im Kontext der übergeordneten Korrekturbewegung und dem etablierten Abwärtstrendkanal, jedoch lediglich korrektiv einzuschätzen.

Mittel- bis langfristig könnte die Aktie durchaus weiter an Wert verlieren, sodass Kursniveaus rund um die 2,00 USD-Marke keineswegs abwegig erscheinen. Dies gerade auch vor dem Hintergrund, dass die Edelmetalle weiterhin ihren Aufwärtstrend vergeblichen suchen.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Antizyklisch und klar gegen den Trend, könnte man aktuell eine Spekulation eingehen. Sollte das Leve rund um 3,10 USD nämlich weiterhin verteidigt werden, besteht korrektives Erholungspotenzial bis 3,70 USD. Im Ausdehnungsfall könnte die Aktie sogar die obere Trendlinie des Abwärtstrendkanals rund um 4,00 USD ansteuern.


Short Szenario:

Die Bären dominieren weiterhin das Chartgeschehen, sodass man übergeordnet von einer Korrekturfortsetzung ausgehen muss. Sollte die Aktie dabei kurzfristig unter 3,10 USD zurückfallen, erlaubt sich weiteres Abwärtspotenzial bis zur Unterstützung bei 2,55 USD und darüber bzw. vielmehr darunter hinaus bis zur runden Marke von 2,00 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz