Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Silber - Herbstblues oder Herbstrally?

01.10.2022 | 9:47 Uhr | Schröder, Robert
Drei Viertel des Jahres 2022 sind vorbei und die Performance von Silber wird und wird nicht besser. Während Palladium in den letzten neun Monaten, trotz Crash im Frühjahr, fast 10 Prozent zulegen konnte und Gold mit minus 7 Prozent immerhin nur leicht enttäuscht, macht Silber das Leben der Anleger weiterhin schwer. Vielen droht ein doppelter Herbstblues …


Silber trägt die rote Laterne



Gegenüber dem Schlussstand vom 31.12.2021 steht der Silberkurs enttäuschende 17 Prozent im Minus. Anfang September waren es zwischenzeitlich sogar mehr als 24 Prozent. Viele Marktbeobachter haben mittlerweile fast schon das Handtuch geworfen und sich mit dem aktuellen Kursniveau abgefunden. Doch genau jetzt könnte das ein entscheidender Fehler sein. Die Herbstrally hat nämlich schon still und heimlich begonnen!

In der letzten Analyse vom 26. Juli "Silber deutlich unter 20 USD! Worst-Case-Szenario 13 USD?" sah Silber im großen Chartbild auf Wochenebene bescheiden aus. 13 USD standen als Kursziel im Raum. Besonders deswegen, weil eine wichtige mittelfristige Unterstützungszone nach unten verlassen wurde.


Umgedrehte SKS könnte Herbstrally einleiten

Doch seitdem hat sich nicht mehr viel getan. Heute steht der Kurs ein paar Prozente höher. In den letzten Wochen konnte man eine hohe Schwankungsbreite zwischen ca. 20,84 und 17,56 USD beobachten. Nach einem nachhaltigen Rutsch unter die besagte Unterstützungszone oder einer drohenden Baisse Richtung 13 USD sieht das derzeit nicht (mehr) aus. Dafür fehlt schlichtweg die notwendige Abwärtsdynamik.



Dynamik könnte im Gegenzug jetzt auf der Oberseite stattfinden. Im Tages-Chart hat sich seit Mitte Juli eine mögliche umgedrehte Schulter-Kopf-Schulter Formation gebildet, die jetzt eine entsprechende Aufwärtsbewegung ankündigen könnte.

Kann sich Silber im Herbst über der Marke von ca. 20 USD stabilisieren, steigen die Chancen für eine nachfolgende große Aufwärtsbewegung in Richtung 25 USD Marke deutlich. Bis dahin darf der Kurs jedoch nicht mehr unter 17,96 USD fallen. Ansonsten hätte sich das vorgestellte positive Setup sofort verworfen.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz