Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Newmont - Nach den Rekordhochs jetzt dramatische Rekordtiefs?

28.09.2022 | 8:01 Uhr | Schröder, Robert
Der Markt der Goldminenaktien kommt 2022 einfach nicht zur Ruhe. Nach einem passablen Start befindet sich die Branche seit Monaten in einem nicht enden wollenden Abwärtsstrudel. Noch schlimmer hat es allerdings die Aktionäre von Newmont Corp. erwischt. Nach neuen Rekordhochs im April herrscht nach einem Kurseinbruch von über 50 Prozent mittlerweile blankes Entsetzen bei den Anlegern.

Im Rahmen der letzten Analyse an dieser Stelle vom 30. Dezember 2021 “Newmont - Warum 2022 neue Rekordhochs Pflicht sind” wurden, der Titel verrät es ja, neue Allzeithochs für die Aktie prognostiziert.


Newmont erreichte als eine der wenigen Goldaktien neue Allzeithochs

Schon damals war Newmont einer der wenigen Goldminenaktien, die sich auch nur in der Nähe von irgendwie gearteten Hochs bewegt haben. Neue Rekordhochs schienen aufgrund des schlechten Marktumfeldes jedoch auch hier fast undenkbar. Zitat: “Neben einem erneuten Test der 70 USD Marke in Verbindung mit der roten Widerstandszone, die ihren Ursprung Ende der 1980er Jahr hat, sind auch neue Allzeithochs über 81,92 USD denkbar.”

Dennoch ist es tatsächlich geschehen! Die Aktie hat direkt nach der letzten Einschätzung nachmals ordentlich Gas gegeben und hat im April die historischen Hochs aus dem September 1987 (81,92 USD) um ein paar US-Dollar überboten. Das neue Rekordhoch und zugleich das Jahreshoch 2022 liegt nun bei 86,37 USD.



Kommt nach Minus 53 Prozent der Konter?

Bis dahin sah die Welt aller Newmont-Aktionäre blendend aus. Doch der Kater auf die Party folgt bekanntlich immer zeitnah. Der laufende Monat September ist aktuell der 6. Monat in Folge, in dem die Newmont-Aktie an Wert verliert. Die Kursverluste seit den Rekordhochs summieren sich bereits auf 53 Prozent.

Im langfristigen Monats-Chart wird in diesem Zusammenhang deutlich, dass der Aufwärtstrend seit dem Jahr 2015 nach unten verlassen wurde. Mit dem aktuellen Kursniveau von knapp 40 USD ist die Aktie jetzt in einen möglichen Unterstützungsbereich eingelaufen, der eine größere Kurserholung auslösen könnte. Sollte sich Newmont also zwischen ca. 45 und 38,50 USD stabilisieren, könnte der Kurs wieder deutlich zulegen und im ersten Schritte auf etwa 50 USD steigen.

Das allerdings voraussichtlich erst im nächsten Jahr. Denn für einen waschechten Wash out fehlen im RSI noch ein paar “Pünktchen”auf 30. Erst dort wäre Newmont in dieser Zeitebene im überverkauften Bereich angekommen.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz