Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold sucht weiterhin Stabilisierung

12.08.2022 | 14:58 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. sucht weiterhin seine Stabilisierung, nachdem es im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 7. Juni keine Stabilisierung rund um das Unterstützungslevel von 3,47 USD gab. Bislang wurde sogar das darunter liegende Level bei 3,10 USD touchiert. Zur weiteren Perspektive daher mehr im Nachgang an den Big-Picture-Chart des letzten Jahrzehnts.


Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Die Konsequenz des Abtauchens bei fehlenden Käufern rund um 3,47 USD wurde im Juni ausreichend thematisiert. Trotz dessen und dem dabei markierten Jahrestief bei 2,92 USD, konnte sich die Aktie in den vergangenen Wochen dynamisch erholen. Allerdings die wirkliche Stabilisierung weiterhin fehlt, sodass es spekulativ bleibt, ob die Aktie mit dem Abprall von 2,92/3,10 USD das finale Tief gesehen hat oder eben nicht.

Faktisch bleibt bei einem Verweilen unter 3,47 USD ein nochmaliger Test von 3,10 USD bzw. in Richtung des letzten Reaktionstiefs bei 2,92 USD zu favorisieren. Sollte das Level von 3,10 USD endgültig aufgegeben werden, müsste man sich sogar auf Anschlussverluste bis 2,74 USD und tiefer in Richtung 2,17 USD einstellen. Die noch immer angespannte Chartsituation würde sich demgegenüber erst bei einer Rückkehr der Aktie über das frische Widerstandslevel von 3,68 USD wieder sichtlich verbessern. In diesem Fall hätten die Bullen die Chance für eine weitere Attacke auf der Nordseite, welche u.a. auch zur Schließung des Down-Gaps vom 9. Mai führen dürfte.

Ein nachfolgender Anstieg bis zum Widerstand bei 4,18 USD sollte darüber hinaus eingeplant werden, sodass die Bullen wieder auf Kurs wären. Tendenziell erscheinen dann auch wieder Kurs bis 5,00 USD und höher je Anteilsschein denkbar. Doch warten wir vorerst das gegenwärtige Geschehen ab und schauen zur gegebenen Zeit nochmals auf die Aktie.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Die jüngste Schwäche lädt zur Vorsicht ein. Allerdings bei einem Anstieg über 3,68 USD die Bullen schlagartig wieder Chancen für mehr inne hätten. Sollte die Aktie daher über 3,68 USD ansteigen, erlaubt sich weiteres Potenzial bis zum Widerstand bei 4,18 USD, bevor darüber Notierungen von 5,00 USD und mehr wieder auf die Agenda rücken sollten.


Short Szenario:

Sollte sich der kurzfristige Verkaufsdruck weiter ausbauen, wäre insbesondere bei einem Verweilen unter 3,47 USD, mit einem nochmaligen Rücklauf bis zur Unterstützung von 3,10 USD zu kalkulieren. Sofern der Druck aufrecht erhalten bleibt, müsste man unterhalb von 2,92 USD sogar mit weiteren Verlusten bis 2,74 USD und ggf. tiefer bis 2,17 USD rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz