Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Yamana Gold - Halten die Jahrestiefs oder kommt es jetzt ganz dicke?

22.07.2022 | 8:01 Uhr | Schröder, Robert
Das Börsenjahr 2022 können Investoren und Anleger bisher eigentlich fast schon abhaken. Weder klassische Aktien, noch Kryptowährungen oder Edelmetalle brachten bisher ansatzweise auskömmliche Rendite. Selbst Immobilien sind nicht mehr der Rettungsanker. Auch hier fallen die Preise bereits.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist aktuell jedoch zumindest die Aktie von Yamana Gold Inc., die im Monat sieben des laufenden Jahres den Vergleichsindex NYSE Arca Gold BUGS Index deutlich schlagen kann. Hier steht ein Plus von gut 12 einem Verlust von über 22 Prozent gegenüber. Doch um die Charttechnik ist es auch bei dem kanadischen Goldförderer nicht zum Besten bestellt! Auch hier geht es jetzt um die Wurst bzw. die Jahrestiefs.


Yamana Gold: 2022 deutlich besser als der Heimatindex HUI



In der letzten Analyse vom 18. Februar "Yamana Gold mit Kaufsignal! Wie weit fliegt die Kuh jetzt?" sah der Wochen-Chart rein charttechnisch vielversprechende aus. Der Aktienkurs war damals aus einem zusammenlaufenden Keil bzw. Dreieck ab 4,83 US-Dollar nach oben ausgebrochen. Dieser Ausbruch hatte ein Kursziel von ca. 7,50 bis 7,75 USD ausgelöst.


Charttechnik: Neues großes Dreieck in der Mache?

Yamana Gold konnte daraufhin direkt weiter steigen. Doch schon Mitte April ab dem Erreichen der Marke von 6,40 US-Dollar verließen die Bullen wieder die Kräfte. Der schnelle Anstieg wurde ab diesem Zeitpunkt direkt wieder und nahezu vollständig abverkauft. Mit dem Tagestief vom 6. Juli bei 4,25 US-Dollar wurde das Ausbruchsniveau wieder gegrüßt. Zurück auf null also …



Im langfristigen Wochen-Chart könnte es jetzt mit der Aktie etwas komplizierter werden, als es ohnehin schon ist. Wie skizziert, ist der Weg nach oben jetzt sehr steinig und blockiert durch die rote Abwärtstrendlinie. An ihr wird sich entscheiden, ob ein Test der Marke von 8 US-Dollar klappen wird oder eben nicht.

Auf der anderen (unteren) Seite steht demgegenüber eine stabile Unterstützungslinie, die zugleich dem Aufwärtstrend seit 2019 entspricht. An dieser Linie war Yamana Gold vor ein paar Tagen wieder nach oben hin abgeprallt.

Dieser Abpraller hat jetzt Potenzial bis ca. 6,20/6,30 US-Dollar. Geht die Aktie hier nach oben durch, stehen die Chancen gut, dass im Anschluss höhere Kurse von etwa 7 bis 8 US-Dollar erreichbar sind. Scheitert der Kurs dort jedoch, so droht ein weiterer Kurseinbruch, abermals unter 5 US-Dollar. Solange der besagte Aufwärtstrends aber hält, kann hier mittelfristig trendmäßig wenig anbrennen.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz