Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

IAMGold kollabiert fast so stark wie Bitcoin! Geschieht jetzt das Undenkbare?

01.07.2022 | 8:01 Uhr | Schröder, Robert
Der Sektor der Goldminenaktien hat beginnend ab April 2022 erneut einen herben Dämpfer erhalten. Der wichtige Branchenindex NYSE Arca Gold BUGS steht nach 6 Monaten bereits wieder gut 10 Prozent in der Kreide. Gold als Basiswert pendelt mit Ach und Krach um die Nulllinie. Aktien von Unternehmen, die Gold fördern, haben sich also im letzten halben Jahr deutlich schlechter entwickelt als das zugrunde liegende Edelmetall selbst.


IAMGold ähnlich stark im Minus wie die Kryptowährung Bitcoin

Doch es geht noch deutlich schlechter. Anleger und Aktionäre von IAMGold Corp. wissen, wovon in diesem Zusammenhang die Rede. Die Aktie hat sich in dem zurückliegenden halben Jahr mit über 47 Prozent Minus im Wert fast halbiert. Man könnte meinen, es handle sich hier um die gebeutelte Kryptowährung Bitcoin, die 58 Prozent an Wert verl … Doch wie so oft bei großen Kursverlusten tut sich irgendwann - fast wie aus dem Nichts - eine Chance auf!



Schon in der Analyse vom 1. Juni 2021 "IAMGold ist die schlechteste Goldminenaktie der Welt! Kaufen?" wurde an dieser Stelle auf die grottenschlechte Performance gegenüber dem HUI-Index hingewiesen. Im langfristigen Wochen-Chart wurde aus charttechnischer Sicht ein großes zusammenlaufendes Dreieck identifiziert.



Anstieg auf über 3 USD möglich

Innerhalb dieses Dreiecks befinden wir uns über ein Jahr später noch immer. Im Rahmen der allgemeinen Kurserholung im Goldsektor konnte auch die Aktie von IAMGold etwas haussieren und auf 3,77 USD zulegen. Doch der dort verlaufende Widerstand war zu stark.

Der Kurs brach entsprechend stark ein und hat nun fast wieder die untere grüne Unterstützungslinie erreicht. Zitat aus der letzten Analyse: "Oder aber der Kurs scheitert dort, dann könnte ein Test der Unterstützungslinie drohen, die bei ca. 1,50 USD verläuft."

Mit 1,61 USD wurde dieses Niveau jetzt fast erreicht. Der RSI ist in diesem Zusammenhang wieder unter die Marke von 30 gefallen. Das schreit zumindest nach einer Stabilisierung. Im besten Fall könnte IAMGold demnächst eine knackige Gegenbewegung starten und in den nächsten Monaten wieder die 3 USD Marke erreichen.

Dazu sollte sich jedoch mindestens ein Umkehrmuster auf Tages- und Wochenebene auf dem Niveau der besagten Unterstützungslinie zeigen! Vorher sollten Schnäppchenjäger dringend die Finger von dieser Aktie lassen!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz