Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Pan American - das wird jetzt spannend!

14.06.2022 | 15:08 Uhr | Kämmerer, Christian
Die kanadische Silbermine Pan American Silver Corp. ließ im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 4. März hoffungsvoll ins Jahr blicken. So zunächst geschehen, schraubt sich die Aktie oberhalb des überwundenen Widerstands von 25,49 USD weiter gen Norden und erreichte alle damals benannten Kursziele. Seit dem Touch des Widerstands bei 30,55 USD geht es jedoch bergab. Warum dies dabei jetzt spannend wird, wollen wir uns im nachfolgenden Fazit genauer betrachten.


Quelle Chart: Guidants



Quelle Chart: StockCharts.com


Fazit:

Durch die Abweisung am Widerstand bei 30,55 USD, in Verbindung des Rückfalls unter 28,14 USD, beschleunigte sich der Abweisungsimpuls und so rauschten die Notierungen buchstäblich gen Süden und landetet bzw. testeten zur Monatsmitte Mai die Unterstützung bei 21,15 USD. Die Relevanz des Unterstützungsniveaus von 21,15 USD bestätigte sich hierbei abermals und so stiegen die Kurse in Richtung des gleitenden 50-Tage-Durchschnitts (EMA - aktuell bei 23,88 USD).

Davon ausgehend ging es erneut abwärts und nunmehr wird es, wie getitelt, spannend. Sollte sich die Aktie über 21,15 USD weiterhin behaupten können, wäre eine baldige Neuauflage eines Erholungsimpulses zu erwarten. Gelingt dabei der Sprung über den EMA50 mitsamt des Widerstandslevels bei 24,22 USD, dürfte eine weitere Kaufwelle bis 25,49 USD und darüber hinaus bis 28,14 USD keineswegs überraschen.

Demgegenüber ist bei einem Rückgang unter 21,15 USD mit weiterer Kursschwäche zu kalkulieren. Kommt es dabei zu einem Rückgang unter das Niveau von 21,00 USD, wären weitere Verluste bis zum Unterstützungsbereich von 18,75 bis 18,00 USD zu berücksichtigen. Dort erscheint die Aktie unter historischer Betrachtung - inkl. der dort verlaufenden Aufwärtstrendlinie - gut gesichert, sodass sich spätestens dort eine Beruhigung des Abwärtsdrucks einstellen dürfte.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Die Chancen eines erneuten Abpralls um 21,15 USD sind nicht auszuschließen. Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet jedoch eher die Rückkehr über 24,22 USD ab. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Erholung bis 25,49 USD bzw. 28,14 USD nämlich weitaus höher einzuschätzen.


Short Szenario:

Je häufiger eine Unterstützung getestet wird, desto mehr steigt die Relevanz. Jedoch auch die Brüchigkeit und so wäre ein Rückgang unter 21,15 USD durchaus mit weiteren Verlusten zu untermauern. Speziell unter 21,00 USD müsste man dabei mit einer Fortsetzung der Kursschwäche bis in den Bereich von 18,75 bis 18,00 USD rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz