Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Hecla Mining erst zu 3,45 USD interessant

13.05.2022 | 14:53 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Minenunternehmen Hecla Mining Company erhob sich, im Zusammenhang der vergangenen Analyse vom 21. Februar, erwartungsgemäß in Richtung der Widerstandszone von 6,41 bis 6,74 USD. Im Hochpunkt konnten sogar Intraday-Kurse bei 7,66 USD ausgebildet werden. Doch letztlich erwies sich diese Zone als hartnäckig und so kippten die Notierungen unlängst wieder zurück. Mehr dazu im Fazit.


Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Während der vergangenen Tage unterschritt die Aktie, zusätzlich zur vorangegangenen Kursschwäche, die wichtige Unterstützung bei 4,66 USD. Dies deutet zunächst auf weitere Verluste hin und folglich wirkt hier die heutige Headline nach. Denn reich charttechnisch betrachtet, erlaubt sich eine weitere Kursschwäche bis zum Bereich rund um 3.45 USD. Siehe dazu auch das heutige Video zum Silberpreis. Hierbei erlaubt sich nämlich, als Indikation für die Minen, ebenfalls Abwärtspotenzial.

Bei 3,45 USD sollte sich jedenfalls bei Hecla eine Gegenreaktion eröffnen können. Diese sollte zunächst in Richtung des Widerstands bei 4,66 USD führen, bevor bei einer Etablierung darüber wieder die Regionen von 5,50 USD und darüber sogar Notierungen über 6,00 USD je Anteilsschein möglich werden. Ob diese eventuelle Erholungsbewegung schließlich der Startschuss einer stärkeren Impulswelle oder gar Rally werden kann, bleibt vorerst abzuwarten. Jedenfalls erlaubt sich unter Big-Picture-Betrachtung diese Möglichkeit.

Demgegenüber wäre die Aufgabe von 3,45 USD kritisch zu sehen. Denn neben dem Bruch der mehrjährigen Aufwärtstrendlinie seit 2019, bestünde das Risiko eines deutlicheren Kursverfalls. Vor einem Abtauchen ins "Nirvana" bleibt dabei einzig die Unterstützung bei 2,97 USD zu benennen. Folglich sollte die Aktie keinesfalls länger unter der Marke von 3,00 USD je Anteilsschein verweilen, um größeres Ungemach bis 2,50 bzw. 2,00 USD zu verhindern.


Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Aktuell befindet sich die Aktie buchstäblich im freien Fall, sodass gegenwärtig kein Handlungsbedarf besteht. Einzig bei einem Test der getitelten Unterstützungszone von 3,45 USD erlaubt sich die Überlegung eines nachfolgenden Erholungsimpulses, welcher mindestens bis 4,66 USD wirken dürfte. Oberhalb davon wären Kurse bei 5,50 USD denkbar.


Short Szenario:

Kurzfristig sollten weitere Verluste berücksichtigt werden. Somit ist ein Test der Unterstützung bei 3,45 USD einzukalkulieren. Gelingt dort keine Stabilisierung, wäre einzig das Level der runden 3,00 USD-Marke als Haltepunkt zu definieren, bevor es im Worst-Case kräftiger in Richtung 2,50 bzw. 2,00 USD in die Tiefe geht.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz