Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Patriot Battery Metals Inc.: Das sieht richtig gut aus

23.04.2022 | 9:41 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Patriot gab vorgestern ein weiteres Update zum Bohrprogramm auf dem Lithium-Projekt in Quebec heraus: Link.

Der erste Teil des Bohrprogramms wurde nun abgeschlossen und das Unternehmen konnte 20 Bohrungen in den vergangenen Wochen niederbringen. Insgesamt 4.352 Bohrmeter wurden fertiggestellt und es ist schön zu sehen, dass das Unternehmen derart zügig und zielgerichtet arbeitet. Nun wird es eine Bohrpause geben und Anfang Juni geht es dann weiter. In dem Update gestern weitere wertvolle Informationen.

Auf Grundlage der bislang abgeschlossenen Bohrlöcher haben die Geologen ein 3-D-Modell erstellt. Dieses lässt darauf schließen, dass sich die Pegmatit-Mineralisierungen über das Gebiet des Sees von CV5 bis nach CV1 erstreckt, was eine Streichlänge von mindestens 1.400 Metern ausmacht. Zudem deuten die Bohrungen darauf hin, dass sich der Pegmatit-Körper zur Tiefe hin verdickt.

Das sind zwei entscheidende Hinweise, die im Grunde meine Annahme bestätigen, die ich Ihnen bei der Neuvorstellung der Aktie am 15.02.2022 als wichtigsten Kaufgrund genannt habe:



Ich bin damals eher konservativ von rund 650 Metern ausgegangen. Mit nun potenziellen 1,4 Kilometern wäre der mineralisierte Trend mehr als doppelt so lang.

Wichtig die folgende Tabelle. Hier sehen wir die niedergebrachten Bohrungen und die Pegmatit-Abschnitten in den Bohrkernen:



Was wir sehen, begeistert mich. Viele sehr lange Abschnitte im Bereich von 50 Metern bis hin zu 135,7 Metern mit Pegmatit! Das sind, verglichen mit vielen anderen Unternehmen, sensationelle Treffer. Was wir noch nicht wissen, ist der Gehalt. Alle Lithium-Oxid Gehalte im Bereich von 1% sollten ausreichen, um das Vorkommen zu bestätigen!


Bewertung hat viel Luft nach oben

Ich möchte kurz darauf eingehen, was Patriot aktuell wert ist und wohin die Reise im Idealfall gehen könnte.

In unserem Sektor muss man Chancen wie Patriot frühzeitig identifizieren und dann verschiedenen Szenarien durcharbeiten. Wie gesagt, wir müssen die Labor-Auswertungen abwarten, um den Gehalt dieser mächtigen Pegmatit-Zonen zu kennen. Doch die vorherigen Bohrungen zeigten Gehalte um 1%, teilweise etwas höher, teilweise etwas niedriger.

Aufgrund der modellierten Ausmaße gehe ich davon aus, dass das Projekt jetzt bereits auf eine potenzielle Ressource von 80 - 120 Millionen Tonnen hinausläuft. Schauen wir uns nun Vergleichsunternehmen an, die derartige Projekte in Australien haben:



Essential Minerals hat 11,2 Millionen Tonnen zu 1,21% und kostet derzeit 170 Millionen AUD. Die Aktie ist seit gestern in der Handelsaussetzung und es gibt Gerüchte über eine Übernahme.

Global Lithium hat auf zwei Projekten zusammen rund 21 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1% - 1,14%. Die Firma hat einen Börsenwert von knapp 500 Millionen AUD. Core Lithium hat knapp 15 Millionen Tonnen mit 1,32% und kostet 2,2 Milliarden AUD. Liontown ist der absolute Platzhirsch mit 156 Millionen Tonnen zu 1,46% und kommt auf 3,8 Milliarden AUD Börsenwert.

Patriot kommt aktuell auf einen Börsenwert von 146 Millionen CAD bei einem möglichen Vorkommen im Bereich von 80 - 120 Millionen Tonne (ganz grobe Schätzung von mir). Nehme ich nun die unterste Messlatte her, dann müsste Patriot im Bereich von 500 Millionen CAD bewertet werden, sollte das Corvette Lithium-Projekt auf >50 Millionen Tonnen kommen.

Ich glaube also, dass wir hier auf einem Fund sitzen, der weltweit eine Rolle im Lithium-Sektor spielen sollte. Entscheidend werden die Labor-Auswertungen zu den Gehalten. Sehen wir dort generell eine eins vor dem Komma, bin ich glücklich!



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz