Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Silber - Droht doch noch eine Ehrenrunde?

26.01.2022 | 7:37 Uhr | Schröder, Robert
Der Jahresauftakt bei Silber verlief eigentlich ganz ordentlich. Ausgehend vom Schlussstand des letzten Jahres konnte der Silberpreis zwischenzeitlich bereits um fast 6 Prozent auf 24,70 USD zulegen. Und das vor dem Hintergrund der immer wahrscheinlicher werdenden Zinswende in den USA. Doch so leicht machen es die Bären den Anlegern nicht. Erneut ist Silber jüngst an einer charttechnisch wichtigen Marke gescheitert. Vor dem Hintergrund der heutigen Zinsentscheidung ist das kein gutes Omen für den weiteren kurzfristigen Verlauf!


Silber scheitert erneut am Abwärtstrend

Im Zuge der letzten Analyse vom 31. Dezember 2021 "Silber Minus 13 Prozent! Aber das Comeback wird schon vorbereitet!" sah das Chartbild von Silber gut aus. Grund für das damalige bullische Setup war besonders der erneute Pullback an der grünen mittelfristigen Unterstützungslinie, die bei etwa 21,45 USD verläuft. Diese Linie hat gut und erneut gehalten.

Doch der Schwung war bisher nicht groß und dynamisch genug, um das entsprechende Pendant, die Abwärtstrendlinie, nachhaltig nach oben zu durchbrechen. Nach einem kurzen und relativen kleinen Fehlausbruch über diese Linie hat Silber bereits wieder den Rückwärtsgang eingeschaltet. Das Jahreshoch und das jüngste Tief trennen bereits wieder über 4,5 Prozent!



Ein allerallerallerletzter Test der Unterstützung möglich

Für den weiteren Kursverlauf ist das eher kein gutes Omen. Wie im Chart skizziert, ist nun doch noch einmal ein konkreter Rücklauf zurück auf die breite Unterstützungszone zwischen ca. 22,50 und 21,70 USD bis hin zu etwa 21,45 USD einzukalkulieren. Das ist keine schöne Vorstellung für Silberfans, doch im Verhältnis zu dem, was in den letzten Wochen und Monaten passiert ist, ist das doch ein Klacks!

Zudem dann auch nach den Elliott Wellen das Bild bei Silber (endlich) einmal wieder etwas aussagekräftiger wird. Hier haben wir es wohl seit August 2020 mit einer komplexen ABC-Korrektur zu tun. Welle C scheint sich in diesem Zusammenhang fast schon unendlich nervend hinzuziehen. Das erwähnte Jahreshoch ist hier der Teilwelle 4 der C zuzuordnen. Welle 5 sollte entsprechend bereits laufen und den "ganzen Mist" dann endlich beenden. Der finale Ausbruch in Richtung 30 USD sollte ab dann nur noch eine Frage der Zeit sein.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz