Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Centerra Gold bestätigt Verhandlungen mit der kirgisischen Regierung

04.01.2022 | 9:13 Uhr | Rohstoff-Welt.de
Centerra Gold Inc. bestätigte gestern, dass das Unternehmen in Verhandlungen mit Vertretern der Kirgisischen Republik steht, um ihre Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Kumtor-Mine und der Beschlagnahmung der Mine durch die kirgisische Regierung im Mai 2021 beizulegen.

Aufgrund von Aussagen in den kirgisischen Medien bezüglich einer möglichen verhandelten Übertragung der Kumtor-Mine an die Kirgisische Republik gehe das Unternehmen davon aus, dass eine Lösung die folgenden Bedingungen umfassen könnte:

• Centerra erhält die 26,1% der Centerra-Stammaktien, die von Kyrgyzaltyn JSC (einer Einrichtung der Kirgisischen Republik) gehalten werden. Nach Erhalt würde Centerra die von Kyrgyzaltyn JSC zurückgegebenen Aktien annullieren.

• Die Kirgisische Republik erhält die beiden kirgisischen Tochtergesellschaften des Unternehmens und die Kumtor-Mine und übernimmt die gesamte Verantwortung für diese.

• Zahlung eines Barbetrags durch Centerra in Höhe des Nettobetrags der drei von Centerra im Jahr 2021 gezahlten Dividenden, die Kyrgyzaltyn JSC infolge der Beschlagnahmung der Mine nicht erhalten hat, sowie bestimmter anderer finanzieller Gegenleistungen im Zusammenhang mit der Begleichung von Salden zwischen Centerra und seinen beiden kirgisischen Tochtergesellschaften.

• Der Rücktritt der beiden von Kyrgyzaltyn JSC benannten Personen aus dem Board of Directors von Centerra.

• Vollständiger und endgültiger Verzicht auf alle Ansprüche der Parteien und Beendigung aller Gerichtsverfahren, an denen die Parteien beteiligt sind, in allen Gerichtsbarkeiten, ohne Eingeständnis einer Haftung.

Die Verhandlungen mit den Vertretern der Kirgisischen Republik seien jedoch noch nicht abgeschlossen, und es könne nicht zugesichert werden, dass eine vorgeschlagene Lösung zustande komme oder dass die endgültigen wirtschaftlichen und sonstigen Bedingungen einer solchen Lösung eingehalten würden.


© Redaktion MinenPortal.de
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz