Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Newmont - Warum 2022 neue Rekordhochs Pflicht sind

30.12.2021 | 8:01 Uhr | Schröder, Robert
Unter den Blinden ist der Einäugige König. Diese Volksweisheit trifft in diesem Jahr auf die Aktie von Newmont Corp. zu. Aktuell steht der Kurs auf die Sicht von 12 Monaten gerade einmal 1,64 Prozent im Plus. Im Vergleich zu klassischen Aktien aus dem DAX oder Nasdaq eine regelrecht lächerlicher Performance. Doch im Vergleich zum Heimat-Index NYSE Arca Gold BUGS Index (HUI), der über 15 Prozent im Minus steht sowie des schwachen Goldpreises, eine beeindruckende Leistung. 2022 könnte es noch beeindruckender werden, wenn neue Allzeithochs erreicht werden!



In der letzten Analyse vom 28. Mai "Newmont - Rekordkurse! Wie weit kann die Aktie jetzt noch steigen?" wurde anhand langfristigen Kursverlaufs ein Restkurspotenzial von 80 bis 86 USD angegeben. Ab dort sollte es eine größere Korrektur zurück auf ca. 55 USD geben.

Der genannte Kurszielbereich wurde nicht mehr erreicht. Bereits bei 75,31 USD im Juni war Schluss mit lustig und die Aktie spulte die skizzierte Gegenbewegung ab, die im Dezember mit 52,60 USD wahrscheinlich schon ihr Maximum erreicht hatte. Seitdem ging es bereits wieder über 15 Prozent nach oben.



Im großen Bild auf Monats-Chart-Ebene bewegt sich Newmont damit komfortabel innerhalb des steigenden Trendkanals, der bereits seit Ende 2015 das Geschehen dominiert. Der große und übergeordnete Trend ist also auch mit dem letzten Kurseinbruch um 30 Prozent nicht gefährdet.

Wie skizziert, besteht vor diesem Hintergrund die Chance, dass der Aktienkurs im nächsten Börsenjahr per Tendenz weiter zulegen könnte. Neben einem erneuten Test der 70 USD Marke in Verbindung mit der roten Widerstandszone, die ihren Ursprung Ende der 1980er Jahr hat, sind auch neue Allzeithochs über 81,92 USD denkbar. Aktionäre können sich vor diesem Hintergrund relativ entspannt zurücklehnen und dabei zusehen, wie ihre Aktie den Gesamtmarkt vermutlich auch 2022 locker schlagen wird.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz