Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

DRD Gold - Chance erneut um 8,00 USD gegeben?

22.12.2021 | 15:08 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen DRD Gold Ltd. enttäuschte zugegebenermaßen im Hinblick zur Entwicklung der letzten Analyse vom Sommer. Konkret schien es am 26. August so, als würde die Marke von 10,00 USD fallen können, um weiteres Aufwärtspotenzial zu entfalten. Wie jedoch ersichtlich, setzte sich der Abwärtstrend weiter fort und führte final zu einem Rücklauf bis zur Unterstützungzone rund um 8,10 USD. Betrachten wir die Details im Fazit.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Das neuen Mehrmonatstief vom September bei 7,88 USD bestätigte zunächst den Abwärtstrend. Exakt dieses Level wurde auch während dieses bald endenden Handelsmonats touchiert. Im Kontext des oben aufgeführten Big-Picture-Charts wird dabei ersichtlich, dass diese Tiefs in einem massiv ausgeprägten Unterstützungsbereichs ausgebildet wurden. Die Chancen eines Rebounds sind daher gegeben. So reagierte die Aktie auch unlängst mit Zugewinnen und muss nunmehr beweisen, ob die Kraft eines Absprungs tatsächlich gelingen kann.

Sollte die Notierungen daher wieder Rückenwind erhalten und über das Level von 8,72 USD ansteigen können, erlaubt sich erneutes Potenzial in Richtung der Marke von 10,00 USD. Ein Ausbruch über 10,17 USD, stellt dabei weitere Zugewinne bis 12,00 USD in Aussicht, bevor mittelfristig betrachtet eine Performance bis 13,40 USD möglich werden könnte.

Sollten die Kurse jedoch wieder unter die Zone von 8,00 bis 8,10 USD zurückfallen, wären, mitsamt neuem Tief unter 7,88 USD, Anschlussverluste bis 7,65 USD und darunter bis 6,00 USD einzukalkulieren. Wobei gerade die Aufgabe des Niveaus von 7,65 USD weitere Tiefs bis unter 6,00 USD generieren dürfte. Somit erscheinen weitere Abgaben bis 5,00 bzw. 4,70 USD keineswegs unrealistisch.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Auf aktuellem Niveau lädt die Aktie buchstäblich für eine Erholungsbewegung ein. Diese wäre bei einem Anstieg über 8,72 USD mit erhöhter Wahrscheinlichkeit gegeben, sodass für den weiteren Verlauf mit Kurssteigerungen bis 10,00 USD kalkuliert werden kann. Eine weitere Performance bis über 10,17 USD hinaus, könnte sogar zu einem Test des Levels von 12,00 USD führen.


Short Szenario:

Sollte hingegen die starke Unterstützungszone rund um 8,10 USD erneut attackiert werden, könnte sich bei einem neuen Mehrmonatstief unter 7,88 USD, eine Ausdehnung der Kursschwäche vollziehen. berücksichtigen. Speziell unterhalb von 7,65 USD sollten weitere Verluste bis 6,00 bzw. 5,00 USD je Anteilsschein einkalkuliert werden.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz