Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Silber mit Glanzleistung

17.12.2021 | 15:12 Uhr | Kämmerer, Christian
Während dieser Handelswoche erlebten die Edelmetalle reichlichen Sturm im Kontext der zahlreichen Notenbankevents. Von der SNB über die wichtige FED, bis hin zur BoE und schließlich der EZB waren tatsächlich alle größeren in einem Aufwasch vertreten. Der Zinsanstieg in England und jene in 2022 in den USA erschütterten jedoch Gold wie auch Silber nicht und somit wurden wichtige Zonen verteidigt. Insbesondere bei Silber, wie der nachfolgenden Big-Picture-Chart unterstreicht.


Monatschart vom Silberpreis


Quelle Chart: Tradesignal Web Edition



Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Silber konnte, wie beinahe exakt auf Monatsbasis im Vergleich zum vorherigen Jahr bezogen, die Marke von rund 21,60 USD mit Bravour verteidigen. Die Umkehrkerze vom Mittwoch (FED-Event), leitete dabei den Impuls ein, welcher Silber bis über den Widerstand von 22,45 USD beförderte. Rund um dieses Level könnte es nochmals seitwärts gehen, bevor unmittelbare Zugewinne in Richtung von 23,75 USD und darüber bis 25,50 USD erfolgen könnten.

Die Saisonalität spricht ergänzend eine klare Sprache und somit vollzog Silber tatsächlich eine Glanzleistung, im Sinne der Verteidigung der unteren Range-Kante. Der Weg scheint daher geebnet. Im Bereich von 25,50 USD sollte sich darüber hinaus die weitere mittelfristige Tendenz entscheiden können. Denn der Abwärtstrend seit dem Sommerhoch des Jahres 2020 wäre erst bei einem Ausbruch darüber gebrochen.

So schön allerdings die aktuelle Situation auch wirkt, so sollte man keinesfalls leichtsinnig mit dieser nicht umgehen. Denn klar ist, dass sofern der Silberpreis das Level von 21,60 USD doch noch aufgeben sollte, eine weitere Abwärtsbewegung droht. Diese dürfte in einem ersten Impuls bis 20,50 USD gehen, bevor im Worst-Case und Ausdehnungsfall mit Notierungen unter 20,00 USD, eine weitere Verlustphase bis in den Bereich von 18,60 USD einzukalkulieren wäre. Dort befindet sich ein historisch wichtiges Level, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder Kaufbereitschaft entfesseln dürfte.


Quelle Chart: ForexBull


Long Szenario:

Durch die Umkehr zur Wochenmitte hat sich die charttechnische Lage entspannt. Insbesondere auch aufgrund des Anstiegs über 22,45 USD wirkt der Chart konstruktiv und erlaubt, im Kontext der Saisonalität, weiter anziehende Preise bis 23,75 USD und darüber bis zum Widerstandsbereich rund um 25,50 USD.


Short Szenario:

Das Level rund um 21,60 USD konnte abermals verteidigt werden und so scheinen die Bullen wieder Oberwasser zu besitzen. Allerdings klar sein muss, dass bei einem Einbruch unter 21,60 USD das Bild schlagartig bärisch eindrehen würde. In einer ersten Welle wären dabei Verluste bis 20,50 USD einzuplanen, bevor darunter das Niveau bei 18,60 USD auf Erreichung warten würde.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz