Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Palladium bei -45% und noch nicht fertig

15.12.2021 | 15:10 Uhr | Kämmerer, Christian
Das Industrie-, Edel-, und Weißmetalls Palladium besticht weiterhin durch Schlagseite und so gehen die Verluste des Vormonats, auch zum Abschlussmonat im Jahr 2021 direkt weiter. Dabei wurde die, im Kontext der vergangenen Analyse vom 17. September bereits genannte Marke von 1.615 USD, erreicht bzw. vielmehr aktuell sogar unterschritten. Die Lage ist prekär, da unterhalb von 1.600 USD weiteres Abwärtspotenzial bis 1.360 USD besteht. Folglich könnte es, trotz bisheriger Verluste von rund 45% seit dem Höchststand des Frühjahrs, durchaus weitere Rückschläge geben.

Ein kleiner Lichtblick wäre mit der Rückkehr über 1.615 USD gegeben. Jedoch das generell angeschlagene Chartbild erst bei einem Anstieg über die runde Marke von 2.000 USD je Unze relativiert wäre.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz