Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Coeur Mining sucht weiterhin den Boden

08.12.2021 | 13:39 Uhr | Kämmerer, Christian
Das amerikanische Silberminenunternehmen Coeur Mining Inc. ist weiterhin als angeschlagen zu bezeichnen. Nach anfänglicher Erholung im Vormonat, drückten die Verkäufer die Aktie letztlich doch auf ein neues Mehrmonatstief zurück. Auch in diesem noch jungen Monat wurde erst ein neuer Tiefststand ausgelotet. Wie die aktuelle Lage einzuschätzen ist, soll daher einmal mehr Thema im nachfolgenden Fazit sein.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Vom Hoch des Februars bei 12,60 USD, verlor die Aktie mittlerweile rund 60 % an Wert. Ausgehend vom Hoch aus 2016 wurde dabei das 50%ige-Fibonacci-Retracement bei 5,16 USD unlängst touchiert. Seither läuft eine Gegenbewegung, welche sich unter Trendfolgebetrachtung jedoch alsbald wieder umkehren könnte. Oberhalb von 5,50 USD könnte es dabei zu weiteren Zugewinnen bis 6,09 USD kommen, bevor dann die Bären wieder übernehmen könnten. Dort oder gar früher könnte sich der Verkaufsdruck folglich fortsetzen.

Ein unmittelbares Abtauchen unter 5,50 USD, wäre hierbei schon kritisch und könnte dementsprechend direkt bis zum Tief vom 2. Dezember bei exakt 5,00 USD führen. Unterhalb davon wäre erst wieder bei 4,45 USD eine Unterstützung gegeben. Demgegenüber wäre ein Anstieg über 6,09 USD, per Tages- oder gar Wochenschlussstand, definitiv bullisch zu sehen. Dabei wäre nämlich mit weiteren Zugewinnen bis zur Widerstandszone von 6,60 bis 6,70 USD zu rechnen.

Gelingt sogar die Rückkehr darüber, könnten weitere Kurssteigerungen zu einem Lauf in Richtung der Marke von 8,00 bzw. 8,45 USD führen. Der gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 8,02 USD) verweilt überdies auch in dieser Kurszone. Spätestens dort müsste man sicherlich mit ersten Gewinnmitnahmen rechnen und sodann sowie in diesem Kontext die charttechnische Gesamtlage neu bewerten.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Kurzfristig und oberhalb von 5,50 USD erscheinen weitere Kurssteigerungen bis 6,09 USD denkbar. Dort dürfte es dann spannend werden, sodass bei einem möglichen Ausbruch, durchaus weitere Bullenkräfte aktiviert werden können. Diese dürften die Aktie weiter hinauf bis zum Widerstand bei 6,60 bzw. 6,70 USD führen. Dort wartet die nächste Entscheidung.


Short Szenario:

Der Abwärtsdruck scheint aktuell gestoppt und doch ist der Trend eindeutig weiter abwärts ausgerichtet. Je früher die Aktie daher wieder umkehrt, desto wahrscheinlicher ist ein Rückgang unter das Tief vom 2. Dezember bei 5,00 USD. Darunter sollte man sich jedenfalls auf weitere Verluste bis 4,45 USD einstellen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz