Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Meridian Mining Update wurde sehr gut aufgenommen

02.11.2021 | 18:00 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Meridian Mining UK kam gestern vor Börseneröffnung in Kanada mit einem Update zum regionalen Potenzial auf dem Cabacal-VMS-Gebiet heraus: Link.

Mit regionalem Potenzial meine ich die Chance, dass die Firma nicht "nur" Cabacal und die neuen Ausdehnungen hat, sondern noch deutlich mehr VMS-Vorkommen auf dem Gesamtprojekt.

VMS-Vorkommen haben die Eigenschaft, dass sie mehrere Cluster-Vorkommen beherbergen und keine einzelnen Pötte mit Mineralisierung darstellen. Weltweit gibt es weniger als 30 dieser reichhaltigen Vorkommen:



Das Management von Meridian Mining UK Societas spricht seit einigen Wochen in den Pressemeldungen von einem VMS-Camp, das man auf Cabacal entdeckt hat, was ein Hinweis darauf ist, dass man mehr erwartet als das bislang gefundene.

So hat man nun erste Auswertungen von grundlegenden Bodenproben entlang des Streiches vorgelegt. Es wurden mehrere Zonen mit Kupfer- und Zinkanomalien festgestellt. Teilweise mit frischen Kupfer-Sulfiden direkt an der Oberfläche und dies 3 Kilometer von Cabacal entfernt. Zink kommt sehr oft in VMS-Systemen vor, also ein weitere "Anhaltspunkt".



Einschätzung:

Noch sind es nur Bodenproben, die auf weitere VMS-Vorkommen hindeuten. Doch die Tatsache, dass man Chalkopyrit direkt an der Oberfläche findet, entlang des ausgemachten Trends und auf Cabacal bereits erfolgreich produziert wurde, macht es umso wahrscheinlicher, dass Meridian tatsächlich auf einem großen VMS-Camp sitzt.
Dr. Adrian McArthur kommentierte wie folgt:



Wie bei meiner Neuvorstellung der Aktie erklärt, war BP Minerals der Vorbesitzer des Projektes und hat dort auf Cabacal sehr profitabel Gold und Kupfer abgebaut. Nun sieht es so aus, als hätte BP Minerals damals zwar das regionale Potenzial mit ersten Untersuchungen "angekratzt", aber nie richtig weiterverfolgt.

Es war aber nicht die Unwissenheit von BP Minerals, was gerne als Grund genannt wird, sondern die Tatsache, dass aus BP Minerals der Energiekonzern BP entstanden ist und im Zuge dieser Neuausrichtung auf Öl und Gas wurden die Minenprojekten stillgelegt.

Nach kurzer Zeit in der Hand von Rio Tinto lag das Projekt dann seit Anfang der 1990er Jahre in einer privaten brasilianischen Gesellschaft. Gut 30 Jahre wurde dort nichts unternommen und Meridian konnte dieses Gebiet kaufen und nun mit den modernen Explorationsmethoden erkunden.


Fazit:

Seit einigen Wochen hat sich mein "Tonfall" in Sachen Meridian von positiv zu sehr positiv verändert. Ich habe die Aktie ursprünglich als Trading-Chance gekauft, da das Cabacal Projekt als solches überzeugend war. Jedoch hat sich die Ausgangslage mit den neuen hochgradigen Goldfunden im Nordwesten verändert, genau wie sie sich mit dem Update von gestern nochmals verbessert hat (mittelfristig).

Die Aktie zog gestern nach der Meldung kräftig nach oben und konnte am Ende 14,58% zulegen.

Allein die Tatsache, dass die Aktie auf Bodenproben mit 0,40% Kupfer derart gut reagiert, macht mir deutlich, dass hier smarte Anleger ihre Wetten darauf platzieren, dass Meridian tatsächlich ein großes VMS-Camp unter den Fittichen hat.



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2022 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz