Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Hawkmoon Resources analysiert 3 m mit 11,25 g/t Gold mit Gehalten von bis zu 30,9 g/t Gold

13.10.2021 | 13:22 Uhr | IRW-Press
VANCOUVER, 13. Oktober 2021 - Hawkmoon Resources Corp. (CSE:HM; FWB:966) (Hawkmoon oder das Unternehmen) hat die Analyseergebnisse von weiteren acht (8) Bohrlöchern (die Löcher) aus seinem 5.031 Meter umfassenden Bohrprogramm erhalten, das in diesem Sommer auf dem Goldprojekt Wilson (Wilson oder das Konzessionsgebiet) absolviert wurde. Das Konzessionsgebiet liegt rund 15 Kilometer östlich der Ortschaft Lebel-sur-Quévillon (Québec) und 170 Kilometer nordöstlich der Stadt Val-dOr.


Highlights der acht in dieser Pressemeldung veröffentlichten Bohrlöcher

- Acht Bohrlöcher sind in dieser Pressemeldung enthalten, einschließlich Ergebnisse von bis zu 30,9 Gramm Gold pro Tonne im Vorkommen Toussaint (Toussaint);

- Hochgradige Proben sind mit vereinzelt sichtbarem Gold im Kern verbunden;

- Analyseergebnisse zu weiteren vierzehn Bohrlöchern, die zwischen Toussaint und östlich des Vorkommens Midrim (Midrim) in diesem Sommer ausgeführt wurden, stehen noch aus.

Die höchsten Goldwerte waren 30,9 Gramm Gold pro Tonne (g/t) in Bohrloch HMW 21-08 und
22,70 g/t in Bohrloch HMW 21-13. Tabelle 1 unten zeigt bestimmte, bisher vorliegende Goldanalyseergebnisse. Die Ergebnisse stellen Bohrlochlängen und nicht unbedingt die wahren Mächtigkeiten dar. Das Unternehmen erwartet die Metallsiebergebnisse für je eine Probe aus den Bohrlöchern HMW 21-08 und HMW 21-13. Dies könnte eventuell zur Anpassung der beiden hochgradigsten Goldabschnitte führen, da grobes Gold allgemein in dem Bereich vorhanden sein könnte.


Tabelle 1: Highlights der zu Wilson vorliegenden Goldanalyseergebnisse

Bohrloch Von    Bis    Länge  Goldgehalt

(DDH) (Meter)(Meter)(Meter)(g/t)
HMW 21-08104,0 107,0 3,0 11,25
einschlie105,0 107,0 2,0 16,54
ßlich

einschlie106,0 107,0 1,0 30,9
ßlich


HMW 21-1336,0 39,0 3,0 10,67
einschlie37,0 39,0 2,0 15,09
ßlich

einschlie38,0 39,0 1,0 22,7
ßlich


HMW 21-0889,0 94,0 5,0 3,44
einschlie89,0 90,0 1,0 7,29
ßlich

einschlie93,0 94,0 1,0 7,90
ßlich


HMW 21-0337,0 39,0 2,0 5,89

HMW 21-1030,0 32,0 2,0 3,96
einschlie30,0 31,0 1,0 7,19
ßlich


HMW 21-1234,0 36,0 2,0 3,79
einschlie35,0 36,0 1,0 6,60
ßlich


HMW 21-1239,0 40,0 1,0 5,75
HMW 21-0464,0 66,0 2,0 2,13

HMW 21-07113,0 115,0 2,0 1,29

HMW 21-07244,0 245,0 1,0 2,07

HMW 21-14107,0 108,0 1,0 0,82


Mineralisierungsart

Alle Bohrlöcher durchteuften die Toussaint-Mineralisierung (die Mineralisierung). Diese Mineralisierung besteht generell aus beigefarbenem bis hellgrauen vulkanischen Tuffstein, der geblättert, geschert und stark alteriert ist. Die Alteration besteht in erster Linie aus Kieselerde, Serizit und Kalzit. Eine Ankerit- und Chloritaleration kommt in geringerem Ausmaß vor. Die Mineralisierung sieht aufgrund zahlreicher paralleler Schichten oft gestreift aus. Die Mineralisierung tritt in Form von Pyrit, Chalkopyrit und stellenweise als sichtbares Gold auf. Quarzerzgänge sowie Schnüre mit Sulfidmineralen verlaufen parallel oder subparallel zur Schichtung.


Zusammenfassung der in dieser Pressemeldung veröffentlichten Bohrlöcher

Die Bohrlöcher wurden in der Umgebung von Toussaint ausgeführt. Die Bohrlöcher HMW 21-03 und HMW 21-04 wurden an der Westseite von Toussaint ausgeführt. Die Bohrlöcher HMW 21-07 und HMW 21-08 wurden im Wald nördlich von Toussaint ausgeführt. Die Bohrlöcher HMW 21-10 bis 21-13 wurden in den östlichen Gebieten von Toussaint ausgeführt. Bohrloch HMW 21-14 wurde auf eine IP-Anomalie im Osten Toussaints ausgerichtet. Eine Karte zur Lage der Bohrlöcher ist in Abbildung 1 dargestellt. Rot angegebene Ergebnisse aus den Bohrlöchern sind in dieser Pressemeldung enthalten.

Branden Haynes, President von Hawkmoon, erläutert: Wir sind alle begeistert, weiterhin positive Goldergebnisse aus unserem Sommerbohrprogramm im Projekt Wilson zu erhalten. Uns liegen jetzt die Analyseergebnisse für die Hälfte der in Wilson ausgeführten Bohrlöcher vor. Hawkmoon freut sich auf die Ergebnisse aus den anderen fünfzehn Bohrlöchern in den kommenden Wochen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61975/2021-10-13_HAWKMOON_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Karte der in dieser Pressemeldung veröffentlichten Bohrlöcher


Über Hawkmoon Resources

Das Hauptaugenmerk von Hawkmoon ist vollständig auf seine drei Goldprojekte in Quebec gerichtet. Zwei dieser Projekte liegen im Grünsteingürtel Abitibi - einer der weltweit größten Goldlagerstätten. Diese beiden Goldprojekte sind an von der Regierung unterhaltene Straßen angeschlossen und befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander östlich der Ortschaft Lebel sur Quévillon. Das dritte Projekt ist im Goldcamp Belleterre südwestlich von Val-dOr gelegen.


Qualifizierter Sachverständiger

Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Thomas Clarke, P.Geo., Pr.Sci.Nat., geprüft und genehmigt. Herr Clarke ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von NI 43-101 sowie ein Director und Vice President of Exploration von Hawkmoon.


FÜR DAS BOARD Hawkmoon Resources Corp.

Branden Haynes
Branden Haynes, Chief Executive Officer



Nähere Informationen erhalten Sie über Branden Haynes, Chief Executive Officer und Director, per E-Mail an branden@hawkmoonresources.com oder telefonisch unter der Rufnummer 604-817-1595.



Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Die Verwendung von Wörtern wie erwartete, prognostizierte, verfolgt, Pläne und ähnlichen Ausdrücken dient der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über das Bohrprogramm des Unternehmens auf dem Konzessionsgebiet Wilson, den Erhalt der Analyseergebnisse der restlichen 14 Bohrlöcher und den Erhalt der Metallsiebfraktion für jeweils eine Probe in den Bohrlöchern HMW 21-08 und HMW 21-13. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Mitteilung und das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Hawkmoon Resources Corp.   Kanada A3CM73 HM.CSE Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz