Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Pan American Silver Corp. - Unterstützung voraus

05.10.2021 | 15:04 Uhr | Kämmerer, Christian
Die kanadische Silbermine Pan American Silver befindet sich unverändert in einem Abwärtssog und scheint dabei noch nicht ihr finales Tief gefunden zu haben. Allerdings mit Blick auf das große Chartbild deutlich wird, dass im Bereich von 22,00 USD eine langfristige Unterstützung wartet. Ein Touch dieser könnte ggf. das Ende der seit Monaten andauernden Abwärtsbewegung sein. Blicken wir daher im Nachgang auf die Details.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 20. Juli bestätigte sich das Verkaufssignal sowie die entsprechende Kursschwäche. Die dabei erwarteten Rücksetzer in Richtung 22,00 USD nahmen und nehmen Gestalt an, sodass man nunmehr auf eine mögliche Stabilisierung "hoffen2 kann. Allerdings sich zunächst eben noch weitere Kursverluste darstellen sollten, um dann im Bereich von 22,00 USD eine tatsächliche Unterstützung zu finden. Gelingt dort die Stabilisierung, könnte sich durchaus kurzfristig eine Gegenreaktion bis mindestens 26,00 USD anschließen.

Bei 26,00 USD zeigt sich ein relativer Widerstand, welcher in einer ersten Attacke gewiss nicht überwunden werden dürfte. Allerdings oberhalb dessen wiederum weiteres Aufwärtspotenzial bis 30,00 USD anzunehmen wäre. Im Fall der bestehenden Korrekturbewegung könnte es auch einen kurzen Dip in Richtung 21,00 USD geben, doch sollte dieser nur temporär sein und rasch zu einer erhöhten Nachfrage führen.

Bleibt diese allerdings aus, müsste man bei einem nachhaltigen Rückgang unter die Marke von 21,00 USD mit einer anhaltenden Kursschwäche bis zum Unterstützungsbereich von 18,75 bis 18,00 USD je Anteilsschein rechnen. Dort erscheint die Aktie als nächstes gut gesichert, sodass das bis dahin vollzogene Trauerspiel zumindest eine Beruhigung erfahren sollte.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Noch erscheint etwas Geduld gefragt und doch könnte sich in Kürze bereits eine interessante Einstiegschance bieten. Sollten die Notierungen daher in den Kursbereich rund um 21,85 USD zurückfallen, sollte man auch entsprechende Stabilisierungsanzeichen achten. Gelingt nämlich der Abprall, könnte sich eine schnelle Erholung bis mind. 26,00 USD eröffnen.


Short Szenario:

Im Rahmen der erwarteten Schwäche, sollten die Bären darauf achten, dass rund um 22,00 USD geschieht. Ein nachhaltiger Rückgang darunter, speziell unter 21,00 USD, dürfte dabei weiter korrekturantreibend wirken, sodass mit weiteren Verlusten zu rechnen ist. In diesem Kontext würden weitere Abgaben bis in den Bereich von 18,75 bis 18,00 USD möglich.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz