Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Chalice Mining Ltd.: Neue Bohrergebnisse und Update

28.09.2021 | 18:00 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Chalice Mining heute mit neuen Bohrergebnissen und einem Update zu den geplanten Bohrungen und der Ressourcenschätzung: Link.

Das Unternehmen bohrt weiterhin mit Vollgas und es werden sowohl Step-Out-Bohrungen durchgeführt, mit denen man Erweiterungen des Erzkörpers finden möchte, sowie Infill-Bohrungen auf einen Abstand von 40 Metern, die für die erste Ressourcen-Kalkulation benötigt werden.

Bei den Step-Out-Bohrungen konnte Chalice Mining Ltd. weitere Erfolge verbuchen und ausserhalb der bisher bekannten Zonen gabe es weitere starke Treffer mit hohen Palladium-, Platin-, Nickel- und Kupfergehalten:



Der Wert je Tonne, am Beispiel der ersten Bohrung:



Die Palladium- und Paltinvorkommen zeigen einen Wert von 323 USD je Tonne und hinzu kommen die Basismetalle mit 120 USD je Tonne, was dann zu einem theoretischen Wert von 444 USD je Tonne in dieser Beispielbohrung führt.

Um dies einmal in Relation zu setzen: Die Gehalte von Chalice sind in etwa mit einem Goldprojekt zu vergleichen, dass 8 g/t hat:



Bei den Infill-Bohrungen ebenfalls gute Ergebnisse. Beachtenswert die Mächtigkeit des Erzkörpers über Längen von 75 bis 98 Meter mit durchschnittlich 1,3 – 1,4 g/t Palladium + Platin, Gold, Kupfer und Nickel:



Das Management hat nun alle Bohrergebnisse berichtet, die man für die allererste Ressourcen-Kalkualtion verwenden wird.

Diese wird nun fertiggestellt und soll bis Mitte des 4. Quartals veröffentlicht werden.

Die Bohrungen werden jedoch fortgeführt, da man ja immer weitere Ausdehunungen des Erzkörpers findet und man der Meinung ist, dass das Gebiet noch immer nicht voll erkundet ist.

Jedoch muss man irgendwann einen Schlussstrich ziehen, an dem man einmal eine erste offizielle Ressourcen-Kalkulation veröffentlicht.

Diese dann bald kommende Ressource wird eine Momentaufnahme sein.

Das Arbeitsprogramm ist weiterhin straff:



Die Ressource Mitte des 4. Quartals und dann soll die erste Scoping-Studie im ersten Halbjahr 2022 fertiggestellt werden.

Das Unternehmen hat alle Bohrpläne für die Hartog-Anomalie eingereicht und in diesem ersten Schritt konnte man 72 Bohrplätze ausmachen, von denen man in verschiedenen Winkeln aus die Kilometerlange Anomalie testen möchte.

Chalice geht davon aus, dass es die Genehmigungen für dieses Arbeits- und Bohrprogramm in den kommenden Wochen erhalten wird:



Fazit:

Das Julimar Projekt wächst weiter und die Step-Out-Bohrungen zeigen immer wieder neue Treffer außerhalb der bislang bekannten Zonen.

Ein gutes Update von Chalice und wichtig wird die Genehmigung für die Bohrungen auf Hartog. Die Pläne stehen und sobald die Regierung das "okay" gibt, wird Chalice dort loslegen.

Die Aktie heute schwächer, was ich nicht auf das Update zurückführe, sondern auf die Schwäche des ASX. Chalice ist in diversen Indizes und ETFs und somit ist viel "passives Geld" investiert. Das ist schön, wenn die Märkte steigen, weniger schön, wenn sie fallen.



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz