Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

AngloGold im Sinkflug - allerdings genau hingeschaut!

23.09.2021 | 15:02 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen AngloGold Ashanti Ltd. musste, im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 11. Mai, kräftige Abschläge hinnehmen und so bewahrheitete sich das damals skizzierte Short-Szenario in voller Gänze. Insbesondere mit dem Rückgang unter 20,00 USD signalisierte sich eine daran anschließende Schwächephase. Mittlerweile notiert die Aktie sogar schon unterhalb des Niveaus von 16,00 USD. Betrachten wir daher die weiteren Details im Nachgang.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Vom Sommerhoch des Jahres 2020 korrigierte die Aktie mit über 60% sehr stark und ein Ende scheint nicht in Sicht. Obgleich mit genauerer Betrachtung in den Tagesschart hinein gezoomt, sich ein verengendes Dreieck erkennen lässt. Dieses deutet darauf hin, dass ein Ende der Kursschwäche möglich ist, und somit widmen wir uns in erster Instanz diesem Szenario, bevor wir im Nachgang auf eine weitere Korrekturfortsetzung eingehen.

Sollte sich daher kurzfristig eine weitere Erholung anschließen, besteht die Chance auf eine Attacke in Richtung des Kreuzwiderstands bei 17,00 USD. Sollte der Ausbruch darüber gelingen, wäre im weiteren Verlauf mit einer Anschlusserholung bis in den Bereich der Marke von 20,00 USD zu rechnen. Übergeordnet betrachtet wäre zwar selbst dann noch nicht der Abwärtstrend als beendet einzustufen. Jedoch der Anfang dafür definitiv gemacht wäre.

Klar bullisch, unter mittel- bis langfristiger Betrachtung, wären dabei Notierungen über 22,00 USD zu interpretieren. Demgegenüber wäre ein neues Korrekturtief als Fortsetzungssignal der Kursschwäche anzusehen. Sollte die Aktie daher unter das Tief der vergangenen Woche bei 14,57 USD zurückfallen, müsste man mit einer Ausdehnung der Verluste in Richtung der Unterstützung bis 12,90 USD und im Ausdehnungsfall sogar bis zum Level bei 11,75 USD einkalkulieren.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Sofern die Bullen tatsächlich einen Rebound einleiten wollen, sollten sie dies bald tun. Ein Lauf bis rund 17,00 USD erscheint dabei möglich, bevor es bei einem geglückten Ausbruch weiter in Richtung der Marke von 20,00 USD gehen dürfte. Oberhalb dessen wäre das Bild dann bei Notierungen >22,00 USD wieder deutlich positiver einzuschätzen.


Short Szenario:

Der Trend ist intakt und sofern die Aktie ein neues Korrekturtief unterhalb von 14,57 USD ausbilden sollte, wären weitere Verluste bis zunächst 12,90 USD wohl kaum zu vermeiden. Setzt sich der Korrekturmodus unterdessen weiter fort, wäre unter dem Niveau von 12,90 USD erst wieder bei 11,75 USD ein möglicher Ankerpunkt gegeben.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz