Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

DRD Gold Ltd. liefert Chance

26.08.2021 | 11:40 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen DRD Gold Ltd. konnte im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 13. Mai zunächst weiter den Weg des Erfolgs beschreiten und so in Richtung des damals anvisierten Widerstandslevels bei 13,40 USD ansteigen. Allerdings auch nur in diese Richtung. Denn letztlich fehlten 0,22 USD für den finalen Touch. Seither orientierte sich die Aktie wieder gen Süden. Doch widmen wir uns jetzt im Nachgang der getitelten Chance.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Die seither wieder sichtbare Kursschwäche bei der Aktie ließ eben diese in eine äußerst interessante Unterstützungszone zurückfallen. Eben jene vom Frühjahr dieses Jahres in Verbindung der knapp darunter verweilenden und massiven Unterstützungszone früherer Jahre. Dementsprechend könnte die Aktie bereits jetzt ihren Boden suchen bzw. gefunden haben und in naher Zeit wieder gen Norden streben. Sollte die Unterstützung rund um 8,80 USD jedoch aufgegeben werden, so müsste man im weiteren Verlauf mit einem Test der als massiv zu bezeichnenden Unterstützungszone rund um 8,10 USD rechnen.

Dort erscheint spätestens eine Umkehrbewegung möglich, sofern der grundsätzlich in Richtung früherer Kurshochs eingeschlagene Weg weiter fortgesetzt werden soll. So oder so erwartet dem bullische ausgerichteten Marktteilnehmer eine Reaktion bis hin zur 10,00 USD-Marke, bevor darüber zusätzliches Aufwärtspotenzial bis zum Niveau von 12,00 USD generiert werden könnte.

Im weiteren Verlauf wären Kurse bis 13,40 USD denkbar, bevor die Bullen gänzlich das Kommando übernommen haben dürften. Kritischer würde es hingegen bei einer Unterschreitung des Niveaus von 8,00 USD werden. Anschlussverluste bis 7,65 USD wäre dabei wahrscheinlich nur der Anfang einer Serie von weiteren Rückschlägen. Denn unterhalb er als massiv zu bezeichnenden Nachfragezone von 8,10 USD, wäre speziell bei Notierungen unter 7,65 USD mit einer Korrekturverschärfung bis 6,00 USD und darunter bis 5,00 USD bzw. vielmehr 4,70 USD zu rechnen.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Aktie könnte bereits ihre Tiefs gesehen haben, sodass es zeitnah schon zu einer Attacke auf die Marke von 10,00 USD kommen könnte. Oberhalb dieses Niveaus erlaub sich weiterer Aufwärtsspielraum bis rund 12,00 USD, bevor darüber zusätzliche Kurssteigerungen bis 13,40 USD die Bullenherzen höherschlagen lassen dürften.


Short Szenario:

Sollte die leichte Unterstützung vom Frühjahr aufgegeben werden, müsste einen Test der starken Unterstützungszone, rund um 8,10 USD berücksichtigen. Dort und speziell bei 7,65 USD entscheidet sich der weitere Verlauf. Kurse unter 7,65 USD erlauben die Ausdehnung der Kursschwäche bis 6,00 bzw. 5,00 USD je Anteilsschein.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz