Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Outcrop Silver & Gold bohrt mächtigeren Abschnitt mit 4 m mit 484 g/t Silberäquivalent

04.08.2021 | 14:03 Uhr | IRW-Press
Vancouver, 4. August 2021 - Outcrop Silver & Gold Corp. (TSXV: OCG, OTCQX: OCGSF, DE: MRG1) (Outcrop) freut sich, Analyseergebnisse aus dem tiefsten Bohrloch in der Ader San Antonio im hochgradigen Silberprojekt Santa Ana in Kolumbien, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, bekanntzugeben. Dieses letzte Bohrloch durchteufte Mineralisierung von ungefähr 50 Metern unterhalb der vorherigen Abschnitte.

Zwei direkt aneinander angrenzende Erzgänge sind zu 4 Metern mit 484 Gramm Silberäquivalent pro Tonne zusammengefügt und verdeutlichen, wie nah aneinander liegende Pakete schmaler Erzgänge sich zu guten Mächtigkeiten und Gehalten über Hunderte von Metern in Erzgangabschnitten vereinigen können.


Highlights

- 4 Meter mit 484 Gramm Silberäquivalent pro Tonne durchteuft.

- San Antonio ist neben Roberto Tovar und La Ivana die vierte Ader, in der nah aneinander liegende Erzgangpakete sich zu attraktiven Mächtigkeiten und Gehalten über beachtliche Erzgangabschnitte hinweg vereinigen können.

- Wenn San Antonio sich mit zwei benachbarten offenen Adern vereinigt, ergibt dies eine kumulative, mineralisierte Streichenlänge von 2 Kilometern, verteilt über sechs große, hochgradige Adern. Alle entlang des Streichens offenen Adern sind in Tiefen von 200 Metern oder mehr offen.

- Die Ader San Antonio erstreckt sich in eine Tiefe von mehr als 220 Meter und bleibt offen.

- Bohrungen (DH151) lassen weiterhin darauf schließen, dass sich die Adern San Antonio, Roberto Tovar und San Juan in der Tiefe zu einer einzigen, kontinuierlichen 1.200 Meter langen Ader vereinigen.

Wenn sich San Antonio, Roberto Tovar und San Juan in der Tiefe vereinigen, kommentierte Joseph Hebert, Chief Executive Officer, dann hat das Projekt Santa Ana eine kumulative Streichenlänge von fast zwei Kilometern, verteilt über sechs große Adern, die alle in einer Tiefe von 200 Metern oder mehr offen sind. Die extrem hohen Gehalte in Santa Ana geben uns Flexibilität für ein mögliches zukünftiges Abbauszenario, da sich mehrere nah aneinander liegende Erzgänge zu größeren Mächtigkeiten mit starken Gehalten vereinigen.


Erzgangsystem Santa Ana

Bohrungen expandieren das Erzgangsystem Santa Ana weiter. Es wird eine kumulative Streichenlänge von fast zwei Kilometern, verteilt auf sechs große, hochgradige Adern vermutet. Obwohl Adern sowohl in großen als auch kleinen Winkeln auftreten, sind sie in einem vorhersagbaren Muster angelegt. Zwischen nach Norden verlaufenden parallelen Adern mit großen Winkeln liegen normalerweise Adern mit kleinen Winkeln in nord-westlich verbindenden Strukturen. Die Adern mit kleinen Winkeln treten wahrscheinlich in Aufwerfungen und Überschiebungen zwischen Verwerfungen mit hohen Winkeln auf. Wo die Orientierungen der Verwerfungswinkel umgelenkt werden, schaffen Strukturbewegungen offenen Raum zur Bildung von Adern. Es scheint, dass weiterhin Adern in hoher Dichte von etwa einer bis drei Adern pro 1.200 Metern Länge produktiver Verwerfungen entdeckt werden, und einige Adern sich in der Tiefe zu einer längeren Ader vereinigen.

Alle bisher entdeckten Adern befinden sich in einem Bereich von 2 Kilometer x 3 Kilometer, und Schürfarbeiten nördlich von Eldorado und südlich von San Antonio deuten an, dass produktive Verwerfungsgänge sich Kilometer über das derzeitige Bohrgebiet hinaus erstrecken. Nur in einem kleinen Teil des Landbesitzes von Outcrop wurden bisher Bohrungen ausgeführt.

Obwohl Santa Ana ein System schmaler Erzgänge ist, zeigt es beständig außergewöhnlich hohe Silberwerte. Durch die hohen Werte werden in Gruppen auftretende Adern zu attraktiven Mächtigkeiten und Gehalten vereinigt.

Zur Verdeutlichung der Flexibilität durch die hohen Gehalte in Santa Ana wird Outcrop Desktop-Studien zur Bewertung der systematischen Vereinigung mehrerer Adern beginnen und die mögliche Verwässerung auf konventionelle Abbaukammern von 1,2 Metern und potenzielle mechanisierte Abbaukammern von bis zu 2 Metern betrachten.


Tabelle 1 Tiefere Bohrungen in San Antonio

Bohrloch-IVon (Bis (Mächtg    g    % Pb % Zn Eq g Eq g

D m) m) ig- Au/t Ag/t Au/t Ag/t
keit
(m)

SASA21DH15167,1167,60,47 3,02 147 0,24 0,81 5,4 396
1 7 4

SASA21DH15172,2176,24,00 0,41 445 0,17 0,05 6,6 484
1 0 5

einschließ172,2172,50,30 0,78 745 0,14 0,03 11,0 806
lich 0 0
:
und: 175,8176,20,40 3,87 3.8971,60 0.49 57,9 4.230
5 5


Zur Äquivalenzberechnung wurden 1.900 Dollar pro Unze Gold, 26 Dollar pro Unze Silber,0,87 Dollar pro Pfund Blei und 1,08 Dollar pro Pfund Zink angesetzt. Die gezeigten Abschnitte sind Bohrabschnitte, wahre Mächtigkeiten können noch nicht berechnet werden.

Schnitt 1: San Antonio erstreckt sich jetzt bis zu einer Tiefe von 220 Metern und bleibt offen. Die in DH151 durchteuften Erzgänge können sich zu 4 Metern mit 484 Gramm Silberäquivalent pro Tonne einschließlich

0,4 Meter mit 4.320 Gramm Silberäquivalent pro Tonne vereinigen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.001.jpeg

Schnitte 2 und 3: Gramm Silberäquivalent und Goldäquivalent pro Tonne, mit Darstellung der potenziellen Kontinuität in der Tiefe von San Antonio, Roberto Tovar and San Juan zu einer kontinuierlichen, 1,2 Kilometer langen Ader. Beachtliche Gebiete paralleler, nahe aneinander liegender Erzgänge können sich zu attraktiven Mächtigkeiten und Gehalten vereinigen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.002.jpeg

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.003.jpeg

Plan 1: Lagen entdeckter Adern von Nord nach Süd: El Dorado, La Ivana, Megapozo, San Juan, Roberto Tovar und die neue Entdeckung San Antonio. Wenn die letzteren drei Adern sich in der Tiefe zu einer mehr als 1.200 Meter langen kontinuierlichen Mineralisierungszone vereinigen, wird das Projekt Santa Ana eine kumulative Streichenlänge von fast 2 Kilometern umfassen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.004.jpeg

Foto 1: DH151-Abschnitt mit grobem, nativen Draht-Silber mit silberhaltigem Galen in einem Abschnitt von

0,4 Metern mit 4.320 Gramm Silberäquivalent pro Tonne.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.005.jpeg

Foto 2: Abschnitt 0,4 Meter mit 4.320 Gramm Silberäquivalent pro Tonne - mit grobem, nativen Drahtsilber.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60817/NR_Santa_Ana-August_040821_DEPRcom.006.jpeg


Tabelle 2. Bohrkragen- und Übersichtstabelle für tiefere Bohrungen in San Antonio (DH151).

Bohrloch OstrichNordricHöhe (Tiefe AzimutNeigun

ID tung htung m) (m) g

SASA21DH1506069,565175 886,78207,41121 -64
51 2 6


Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Die Kernproben wurden zur Aufbereitung entweder an die Einrichtung von Actlabs in Medellin oder an die Einrichtung von ALS Chemex in Medellin und dann zur Analyse an das Labor von ALS Chemex in Toronto oder Lima (Peru) geschickt. Im Einklang mit den Best Practice-Verfahren zur Qualitätskontrolle werden alle zwanzig Proben etwa drei Kontrollproben eingefügt (eine Leerprobe, eine Standardprobe und ein Feldduplikat). Die Proben wurden mittels eines Standard-Brandprobenverfahrens mit gravimetrischem Abschlussverfahren auf Gold analysiert, wobei eine 50-Gramm-Probe verwendet wurde. Die geochemische Multi-Element-Analyse erfolgt mittels ICP-MS-Methode, wobei entweder Königswasser (ME-MS41) oder ein Aufschluss mit vier Säuren (ME-MS61) verwendet wurde. Der Vergleich mit den Kontrollproben und deren Standardabweichungen zeigt eine akzeptable Genauigkeit der Tests und keine nachweisbare Kontamination.


Über Santa Ana

Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über 28.000 Hektar im nördlichen kolumbianischen Departamento Tolima, 190 Kilometer von Bogota entfernt. Das Projekt besteht aus fünf parallelen Erzgangsystemen mit regionaler Bedeutung, die sich über einen 12 km breiten und 30 km langen Trend erstrecken. Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über einen beträchtlichen Teil des Distrikts Mariquita, in dem Bergbau mindestens seit 1585 dokumentiert ist. Der Distrikt Mariquita ist der hochgradigste primäre Silberbergbaugebiet in Kolumbien, wobei die historischen Silbergehalte von Dutzenden von Minen zu den höchsten in Lateinamerika zählen.

Historische Abbautiefen unterstützen ein geologisches und Explorationsmodell für gemischte mesothermale und epithermale Erzgangsysteme mit einer Mineralisierung, die sich wahrscheinlich bis in große Tiefe erstreckt. Bei Santa Ana ist es unwahrscheinlich, dass es eine scharfe Höhenbeschränkung gibt, wie dies bei hochgradigen Zonen in vielen epithermalen Systemen ohne mesozonale Komponente üblich ist.

Im Kerngebiet des Projekts Santa Ana, das sich an der nördlichen Seite von nur einem der regionalen Erzgangsysteme unter der Kontrolle von Outcrop befindet, sind mindestens zwölf Haupterzgangzonen bekannt, die eine kumulative Streichlänge von bis zu 14 Kilometer ergeben. Es sind dies La Ivana (Erzgangsystem La Porfia), Roberto Tovar (Royal Mines, einschließlich der Erzgangsysteme Santa Ana, Delhuyar und Roberto Tovar), San Juan (Erzgangsysteme Santa Ana und Delhuyar), El Dorado (Erzgangsysteme El Dorado und El Paraiso), Morales, Pollera, Guanabanera, San Antonio (Erzgangsystem Santa Ana), Palomos, Murillo, Culebra und Megapozo (Erzgangsystem El Paraiso). Die Zonen enthalten in der Regel jeweils mehrere parallele Erzgänge. Die Erzgänge können sowohl eine hochgradige Silber- als auch eine hochgradige Goldmineralisierung aufweisen und können je nach lokaler Ausrichtung sowohl einen niedrigen als auch einen hohen Winkel aufweisen. Die Bohrungen weisen darauf hin, dass sich die Mineralisierung von der Oberfläche oder nahe der Oberfläche bis stellenweise in Tiefen von mindestens 350 Metern erstreckt.


Über Outcrop

Outcrop Silver & Gold Corp. ist kapitalkräftig und die Explorationsarbeiten des Unternehmens auf fünf Silber- und Goldexplorationsprojekten mit erstklassigem Entdeckungspotenzial in Kolumbien schreiten schnell voran. Zurzeit erbohrt Outcrop den historischen, hochgradigen Silberbezirk Santa Ana. Diese Projekte werden von einem sehr disziplinierten, erprobten Expertenteam mit jahrzehntelanger Erfahrung in Kolumbien vorangetrieben.


Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph P. Hebert, President und Chief Executive Officer von Outcrop, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 genehmigt.


FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Joseph P Hebert, Chief Executive Officer
+1 775 340 0450
joseph.hebert@outcropsilverandgold.com
www.outcropsilverandgold.com

Mars Investor Relations
+1 647 557 6651
ocg@marsinvestorrelations.com


Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie potenziell, wir glauben oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke oder durch Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Outcrop wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen; Kapitalausgaben und andere Kosten; Finanzierungs- und zusätzliche Kapitalanforderungen; der Abschluss von Due-Diligence-Prüfungen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; neue Gesetze; Ungewissheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen ergeben; politische Ungewissheiten und die Lage der Wertpapiermärkte im Allgemeinen. Obwohl sich das Management von Outcrop bemüht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Outcrop hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Outcrop Silver & Gold Corp.   Kanada A3CSAT OCG.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen GoldSeiten-Forum.de

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz