Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Sibanye-Stillwater treibt Batteriemetallstrategie mit exklusiven Put-Option zum Erwerb der Nickelverarbeitungsanlagen von Eramet voran

30.07.2021 | 15:45 Uhr | IRW-Press
Johannesburg, 30. Juli 2021 - Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit dem französischen Bergbaukonzern Eramet SA (Eramet) eine exklusive Put-Option-Vereinbarung (Put-Option) über den Erwerb von 100 % der hydrometallurgischen Nickelverarbeitungsanlage Sandouville in der Normandie, Frankreich, zu effektiven Barkosten von ca. 65 Millionen Euro* (die Transaktion) abgeschlossen hat. Der zusammen mit der Put-Option vereinbarte Aktienkaufvertrag würde nach Abschluss des Konsultationsverfahrens mit dem Betriebsrat von Eramet Sandouville unterzeichnet und die Transaktion dann voraussichtlich bis zum Jahresende abgeschlossen werden, unter anderem vorbehaltlich der Zustimmung von die South African Reserve Bank und andere behördliche Genehmigungen#.

Die Anlage in Sandouville befindet sich im industriellen Herzen Europas in Le Havre, Frankreichs zweitgrößtem Industriehafen, mit strategischem Zugang zu einer umfassenden logistischen Infrastruktur, einschließlich Schifffahrt, Schiene und wichtigen Fernstraßen, die jede zukünftige Versorgung der europäischen Endverbrauchermärkte unterstützt. Zu den derzeitigen Anlagen in Sandouville gehört eine hydrometallurgische Nickelraffinerie mit einer Produktionskapazität von 12.000 Tonnen hochreinem Nickelmetall, 4.000 Tonnen hochreiner Nickelsalze und -lösungen pro Jahr und rund 600 Tonnen Kobaltchlorid pro Jahr. Weitere Informationen zur Transaktion finden Sie unter https://www.sibanyestillwater.com/news-investors/news/transactions/sandouville/.


Investitionsgrundlage

Die Transaktion ist der zweite Schritt in Sibanye-Stillwaters Batteriemetallstrategie, die auf der im Februar 2021 bekannt gegebenen Investition in das Lithiumhydroxidprojekt Keliber in Partnerschaft mit dem Staat Finnland und der Finnish Minerals Group aufbaut. Der Standort Sandouville ist eine polyvalente Anlage, die bereits für Schwerindustriezwecke in Zonen eingeteilt ist. Der Standort ist für Nickel-, Kobalt- und Lithiumbatterieprodukte skalierbar und wird es Sibanye-Stillwater ermöglichen, ihre Strategie für Batteriemetalle und Recyclingaktivitäten weiter voranzutreiben.

Nach erfolgreicher Due Diligence wird die Übernahme als risikoarmer Einstieg in das Nickelaufbereitungsgeschäft angesehen, und der Schwerpunkt wird zunächst auf der Erhöhung des Durchsatzes gemäß den bestehenden Plänen von Eramet liegen. Als Teil der Due Diligence hat Sibanye-Stillwater eine Scoping-Studie durchgeführt, um parallel zur laufenden Produktion die Anlagen in Sandouville weiter aufzurüsten, damit spezifische Nickel-Batterie-Metallprodukte anvisiert werden können, um das volle Potenzial dieser Anlagen und ihres Standorts auszuschöpfen. Ein detaillierter Investitions- und Entwicklungsplan wird zu gegebener Zeit vorgelegt.

Neal Froneman, CEO von Sibanye-Stillwater, kommentierte die Transaktion: Wir freuen uns, mit diesem zweiten Schritt in unserer Batteriemetallstrategie voranzukommen, der ein wichtiger Schritt ist, um eine weitere nachgelagerte Position in der Wertschöpfungskette von Batteriemetallen zu erreichen. Die Anlage in Sandouville liegt ideal in der Nähe der europäischen Endverbrauchermärkte und wird durch eine bedeutende logistische Infrastruktur gut unterstützt, die es uns ermöglichen wird, unsere bestehenden Beziehungen zu den metallen der Platingruppe zu nutzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Eramet und den französischen Behörden, um eine führende Batteriemetallplattform in Europa aufzubauen.


*Vorbehaltlich der Abschlussanpassungen

#Weitere aufschiebende Bedingungen sind die Anhörung des Betriebsrats der Anlage, die Genehmigung der Übertragung von Betriebsgenehmigungen durch die französischen Behörden, die Übertragung von Handelsverträgen, Ausgliederungsvereinbarungen und die Genehmigung ausländischer Investitionen. Die Transaktion unterliegt keinen kartellrechtlichen Genehmigungen.


Über die Sibanye-Stillwater Group:

Sibanye-Stillwater ist ein führendes internationales Edelmetallbergbauunternehmen mit einem vielfältigen Portfolio an Metallen der Platingruppe (PGM, Platinum Group Metal) in den USA und im südlichen Afrika, Goldbergbaubetrieben und -projekten in Südafrika sowie Kupfer-, Gold- und PGM-Explorationsliegenschaften in Nord und Südamerika.

Der im Jahr 2013 gegründete Konzern hat sich zu einem der weltweit größten Primärproduzenten von Platin, Palladium und Rhodium entwickelt und diversifiziert und ist auch ein erstklassiger Goldproduzent, der auf Goldäquivalentbasis weltweit den dritten Platz belegt. Er produziert auch andere PGMs wie Iridium und Ruthenium sowie Chrom, Kupfer und Nickel als Nebenprodukte.

Der Konzern baut nicht nur PGMs ab, sondern ist auch der weltweit führende globale Recycler, Verarbeiter und Verhüttungsbetrieb gebrauchter PGM-Katalysatormaterialien. Im Jahr 2020 wurden 840.000 Unzen unserer gesamten PGM-Produktion in unserem metallurgischen Geschäft Columbus in Montana auf sehr umweltfreundliche Weise recycelt.

Sibanye-Stillwater ist an der Johannesburg Stock Exchange und an der New York Stock Exchange notiert und hat eine Marktkapitalisierung von 12 Milliarden USD (182 Milliarden ZAR). Für 2020 erwirtschaftete Sibanye-Stillwater ein bereinigtes EBITDA von 3,0 Milliarden USD, einen freien Cashflow von 1,2 Milliarden USD und erklärte Dividenden in Höhe von 729 Millionen USD. Die Bilanz ist Ende 2020 mit einem Nettobarmittelbestand von 210 Millionen USD robust. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Sibanye-Stillwater unter https://www.sibanyestillwater.com/.

Im Februar 2021 hat Sibanye-Stillwater seine globale Diversifizierungsstrategie vorangetrieben, um den Batteriemetallbereich zu umfassen, indem zunächst in ein Lithiumhydroxid-Projekt in Finnland investiert wurde. Mit dem Erwerb einer 30 %-Beteiligung an Keliber Oy besitzt Sibanye-Stillwater nun eine wesentliche Beteiligung am Lithiumprojekt Keliber in der finnischen Region Kaustinen, das sich derzeit in der Entwicklungsphase befindet. Im zweiten, Ende Juli 2021 angekündigten Schritt ging der Konzern eine exklusive Put-Option mit dem französischen Bergbaukonzern Eramet ein, um 100 % der hydrometallurgischen Nickelverarbeitungsanlage Sandouville in der Normandie, Frankreich, zu erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.sibanyestillwater.com/news-investors/news/transactions/sandouville/.

Die Sibanye-Stillwater Group konzentriert sich auf die Einbindung und übertreffende Leistungen in Umwelt-, Sozial- und Governance-Angelegenheiten (ESG). Unsere Vision bei Sibanye-Stillwater ist es, durch den Abbau unserer Bodenschätze einen Mehrwert für alle unsere Stakeholder zu schaffen. Das nachhaltige Management unserer Geschäftstätigkeiten ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Fähigkeit, unsere gesellschaftliche Betriebserlaubnis zu erlangen und aufrechtzuerhalten und langfristigen Wert für alle unsere Interessengruppen zu schaffen, einschließlich der Mitarbeiter, der Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, der Regierungen und der Aktionäre.

Unsere CARES-Werte - Commitment, Accountability, Respect, Enabling and Safety (Engagement, Verantwortlichkeit, Respekt, Befähigung und Sicherheit) - stehen im Mittelpunkt unseres Nachhaltigkeitsansatzes. Diese Werte unterstützen einen sicheren Betrieb, ermöglichen Wachstum, untermauern die Geschäftsstrategie und fördern Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg. Unsere Werte sind in unsere Arbeit eingebettet und werden durch kontinuierliche Kommunikation, Aus- und Weiterbildung verstärkt.

Wir repräsentieren unser Engagement für unsere CARES-Werte durch den einheimischen südafrikanischen Umdoni-Baum. Unsere CARES-Werte sind die grundlegenden Wurzeln unserer Organisation, die eine solide Grundlage für unsere Geschäftstätigkeit bilden. Der Stamm des Baumes repräsentiert die materielle Stärke des Unternehmens und die Blätter an den Ästen repräsentieren alle unsere Stakeholder. Die Samen und Früchte des Baumes zeigen die unterschiedlichen Vorteile und Werte, die unser Erfolg diesen Stakeholdern bringen wird. Weitere Informationen zum ESG des Konzerns finden Sie unter https://www.sibanyestillwater.com/sustainability/.



Ansprechpartner Investor Relations:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
James Wellsted
Head of Investor Relations
Tel: +27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited

Finanzberater: Ondra France
Rechtsberater: Clifford Chance Europe LLP
Finanzielle Due Diligence-Prüfung: EY & Associés

Sibanye Stillwater Ltd.
Incorporated in the Republic of South Africa
Registration number 2014/243852/06
Share codes: SSW (JSE) and SBSW (NYSE)
ISIN - ZAE000259701
Issuer code: SSW
(Sibanye-Stillwater,the Company and/or the Group)

Registered Address:
Constantia Office Park
Bridgeview House Building 11 Ground Floor
Cnr 14th Avenue & Hendrik Potgieter Road
Weltevreden Park 1709

Postal Address:
Private Bag X5 Westonaria 1780
Tel +27 11 278 9600
Fax +27 11 278 9863



ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Die Informationen in diesem Dokument können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der "Safe Harbour"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich, unter anderem, derjenigen, die sich auf die Finanzlage von Sibanye-Stillwater Limited ("Sibanye-Stillwater" oder der "Konzern"), die Geschäftsstrategien, die Pläne und die Ziele des Managements für künftige Operationen beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil des Senior Managements und der Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln und beinhalten eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen suggeriert werden. Infolgedessen sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der in diesem Dokument dargelegten, betrachtet werden.

Alle in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. In zukunftsgerichteten Aussagen werden auch häufig Wörter wie werden", prognostizieren", potenziell", schätzen", erwarten", planen", vorhersehen" und Wörter mit ähnlicher Bedeutung verwendet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, und sollten im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der in diesem Haftungsausschluss genannten, betrachtet werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche Aussagen zu verlassen.

Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Sibanye-Stillwater wesentlich von den Schätzungen oder Prognosen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, gehören, ohne Einschränkung, die künftige Finanzlage von Sibanye-Stillwater, Pläne, Strategien, Ziele, Investitionsausgaben, projizierte Kosten und erwartete Kosteneinsparungen, Finanzierungspläne, die Verschuldungsposition und die Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren; die wirtschaftlichen, geschäftlichen, politischen und sozialen Bedingungen in Südafrika, Simbabwe, den Vereinigten Staaten und anderswo; Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Vorteile von Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu erhalten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, Kredit- und andere Auflagen und Beschränkungen einzuhalten und Schwierigkeiten bei der Erlangung zusätzlicher Finanzierungen oder Refinanzierungen; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, ihre Anleihen zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die Sibanye-Stillwaters Schätzung der aktuellen Mineralreserven zugrunde liegen; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, alle laufenden oder zukünftigen Akquisitionen abzuschließen; der Erfolg von Sibanye-Stillwaters Geschäftsstrategie und ihrer Explorations- und Erschließungsaktivitäten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen zu erfüllen, die von ihr verlangen, auf eine Weise zu arbeiten, die den betroffenen Gemeinden einen progressiven Nutzen bringt; Änderungen des Marktpreises von Gold und PGMs; das Auftreten von Gefahren, die mit dem Unter- und Übertagebergbau verbunden sind; jede weitere Herabstufung des südafrikanischen Kreditratings; eine Anfechtung des Eigentumsrechts an einem der Grundstücke von Sibanye-Stillwater durch Landanwärter gemäß Restitutions- und anderen Gesetzen; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, ihre Strategie und jegliche Änderungen daran umzusetzen; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und Arbeitskämpfen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und der Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen bei der Auferlegung von behördlichen Kosten und relevanten Regierungsvorschriften, insbesondere Umwelt-, Steuer-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und neue Gesetze, die Wasser, Bergbau, Mineralienrechte und Unternehmenseigentum betreffen, einschließlich deren möglicherweise strittiger Auslegung; das Ergebnis und die Folgen möglicher oder anhängiger Rechtsstreitigkeiten oder behördlicher Verfahren oder Umwelt-, Gesundheits- oder Sicherheitsfragen; die Konzentration aller Endveredelungsaktivitäten und eines großen Teils von Sibanye-Stillwaters PGM-Verkäufen aus der Minenproduktion in den Vereinigten Staaten bei einem Unternehmen; die Identifizierung einer wesentlichen Schwachstelle in der Offenlegung und den internen Kontrollen über die Finanzberichterstattung; die Auswirkung der US-Steuerreformgesetzgebung auf Sibanye-Stillwater und ihre Tochtergesellschaften; die Auswirkung der südafrikanischen Devisenkontrollbestimmungen auf die finanzielle Flexibilität von Sibanye-Stillwater; die Tätigkeit in neuen geografischen Gebieten und regulatorischen Umgebungen, in denen Sibanye-Stillwater bisher keine Erfahrung hatte; Unterbrechungen der Stromversorgung, Einschränkungen und Kostensteigerungen; Engpässe in der Versorgungskette und Preissteigerungen bei den Produktionsmitteln; die regionale Konzentration der Betriebe von Sibanye-Stillwater; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen, Inflation und andere makroökonomische geldpolitische Maßnahmen; das Auftreten vorübergehender Stilllegungen von Minen aufgrund von Sicherheitsvorfällen und ungeplanten Wartungsarbeiten; die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, leitende Angestellte oder ausreichend technisch qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie die Fähigkeit, eine ausreichende Repräsentation von historisch benachteiligten Südafrikanern in ihren Führungspositionen zu erreichen; Ausfall von Sibanye-Stillwaters Informationstechnologie- und Kommunikationssystemen; die Angemessenheit von Sibanye-Stillwaters Versicherungsschutz; soziale Unruhen, Krankheiten oder natürliche oder von Menschen verursachte Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe einiger der in Südafrika ansässigen Betriebe von Sibanye-Stillwater; und die Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und die Ausbreitung anderer ansteckender Krankheiten, wie z. B. des Coronavirus (COVID-19). Weitere Einzelheiten zu potenziellen Risiken und Ungewissheiten, die Sibanye-Stillwater betreffen, sind in den von Sibanye-Stillwater bei der Johannesburger Börse und der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben, einschließlich des integrierten Geschäftsberichts 2020 und des Jahresberichts auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum des Inhalts. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren (außer in dem Maße, in dem dies gesetzlich vorgeschrieben ist). Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden von den externen Wirtschaftsprüfern des Unternehmens weder geprüft, noch wurde darüber berichtet.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Sibanye Stillwater Ltd.   Südafrika A2PWVQ SSW Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

Weiteres aus der Rubrik: Unternehmen
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz