Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold fällt wie ein Stein

01.07.2021 | 15:10 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. erwies sich zur vergangenen Analyse vom 15. April noch als robust. Damals wurde die Kursschwäche als Chance verstanden und tatsächlich drehten die Notierungen oberhalb von 4,50 USD weiter auf. Die dabei anvisierte Marke von 5,38 USD wurde dabei sogar überschritten. Seither fallen die Kurse jedoch durchgehen. Mehr dazu im Nachgang.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Im Handelsmonat Juni verlor die Aktie -27,71% an Kurswert. Dabei wurden zugleich die vorherigen drei Handelsmonate relativiert und ein neues Reaktionstief bei 3,66 USD ausgebildet. Die Zeichen stehen hierbei auf Sturm und eine weitere Kursschwäche kann nicht ausgeschlossen werden. Sollten sich die Kurse nochmals erholen könne, erscheint das Level von 4,00 USD je Anteilsschein als klares Widerstandsniveau, von welchem es praktisch betrachtet direkt wieder abwärts gehen könnte.

Wird hierbei das letzte Tief bei 3,66 USD aufgegeben, sollten weitere Verluste bis zur breiten Unterstützungszone von 2,95 bis 3,25 USD eingeplant werden. In diesem Bereich besteht die realistische Chance einer nachhaltigen Stabilisierung bzw. Bodenbildung. Ob dies dann auch tatsächlich gelingt, bleibt jedoch klarerweise auch abzuwarten. Unterhalb von 2,80 USD würden jedenfalls die nächsten Dämme brechen und weitere Abgaben in Richtung 2,25 USD wären kaum zu vermeiden.

Abschließend betrachten wir jetzt die mögliche Variante einer bullischen Entwicklung. Hierfür bedarf es zunächst eines Anstiegs über die runde Widerstandsmarke von 4,00 USD. Sollte es dazu kommen, wäre das nächste Etappenziel bei 4,25 USD zu definieren, bevor es darüber weitere Kursaufschläge bis 4,75 USD geben dürfte.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Derzeit fehlt jegliche Indikation für einen Boden bzw. eine Stabilisierung. Insbesondere unterhalb von 4,00 USD verbleibt die Aktie in einem gefährlichen Fahrwasser. Erst oberhalb davon bestehen Reaktionschance auf der Oberseite in Richtung 4,25 bzw. 4,75 USD je Anteilsschein.


Short Szenario:

Sobald ein neues Verlaufstief generiert wird, wäre der Startschuss einer weiteren Korrekturbewegung gegeben. Konkret könnte sich bei Generierung eines neuen Verlaufstiefs unterhalb von 3,66 USD, eine weitere Verkaufswelle bis zur Unterstützungszone von 2,95 bis 3,25 USD anschließen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz