Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Mandrake Resources Ltd.: 12 Mio. AUD frisches Kapital

12.06.2021 | 10:17 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Mandrake Resources, die ich als Chalice-Nachbar jüngst etwas mitverfolge, hat in den vergangenen Tagen eine 12 Millionen AUD Kapitalerhöhung bei 0,20 AUD je Aktie durchgeführt: Link.

Nach diesem Schritt sollte der Cash-Bestand der Firma bei rund 16 Millionen AUD liegen, womit man so einiges in der Hinterhand hat, um das Gebiet (30km von Chalice entfernt) zu bohren.

Bereits am kommenden Montag (14.06.) soll es mit den Bohrungen losgehen und die identifizierten Anomalien werden getestet. Eine heiße Kiste und sicherlich nichts für schwache Nerven.

Anleger haben nochmals 12 Millionen AUD Kapital bereitgestellt und haben sozusagen ihre Wetten platziert. Um es nochmals klarzustellen bzw. zu erklären.

Es handelt sich hier um eine Spekulation auf einen ähnlichen Fund, wie ihn Chalice auf dem Gonneville Projekt getätigt hat. Die elektromagnetischen Untersuchungen haben Leiterplatten in der Tiefe angezeigt, die im Idealfall einen Erzkörper mit einem hohen Sulfid-Anteil darstellen und diese können hohe Gehalte von Palladium, Nickel oder Kupfer enthalten. Ob das der Fall sein wird, kann Ihnen niemand sagen, nicht mal der Liebe Gott. Auch kein Geologe der Welt kann Ihnen das sagen, weil man es schlicht und einfach testen muss!

Das ist eben Exploration. Trifft das Unternehmen bei den Bohrungen auf verteilte Sulfide oder gar massive Sulfide, wird die Aktie mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit durch die Decke gehen. Trifft das Unternehmen nicht, wird es einen starken bis sehr starken Abverkauf in der Aktie geben, der 50% oder 80% betragen kann.


Fazit:

Mandrake Resources ist eine heiße Spekulation, die im Erfolgsfall Gewinne von mehreren hundert Prozent einbringen kann, im Worst-Case verliert man damit 80% des Einsatzes. Eigentlich simpel.



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz