Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Yamana Gold schlägt den Weg gen Norden ein

21.05.2021 | 8:01 Uhr | Kämmerer, Christian
Die kanadische Yamana Gold Inc. Aktie hielt sich, in grandioser Art und Weise, an den bullisch skizzierten Fahrplan der vergangenen Analyse vom 9. März im Sinne der Headline = Der Kampf beginnt. Aufgrund der bisherigen positiven Entwicklung wird es allerdings in Kürze erneut spannend und so widmen wir uns im nachfolgenden Fazit der möglichen Folge-Performance.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die gelungene Verteidigung der Unterstützung bei 4,20 USD führte zur bisherigen Performance in Richtung des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts (SMA - aktuell bei 5,32 USD). Das erste Kursziel, der in der eingangs benannten letzten Analyse vom März bei 4,80 USD, wurde dabei sauber abgearbeitet und nunmehr wartet noch das Niveau bei 5,60 USD. Sollte der Anstieg darüber gelingen, wären die Bullen wieder klar am Drücker. Denn einerseits wäre eben diese Widerstandszone überwunden und andererseits die seit Sommer 2020 etablierte Abwärtstrendlinie überwunden.

Dementsprechend eröffnet sich Luft bis 6,00 USD und dem folgend bis 6,42 USD bzw. der runden 7,00 USD-Marke. Ein temporärer Abprall vom unmittelbar vorausliegenden Widerstand bei 5,60 USD sollte dabei nicht störend sein. Eventuell könnte dieser sogar nochmals zurück bis zur Unterstützung bei 4,80 USD führen, bevor es einen erneuten Impuls gen Norden bzw. vielmehr Ausbruch gibt.

Notierungen unter 4,80 USD lassen hingegen Zweifel an einem direkten Ausbruch aufkommen. Vielmehr besteht dann das Risiko einer weiteren Verluststrecke bis zur Region von 4,20 USD. Wirklich kritisch wird es hingegen erst bei einem Rückgang unter 3,99 USD. In diesem Fall sollten weiteren Abgaben bis 3,60 USD sowie ggf. tiefer bis zum Niveau bei 3,20 USD nicht überraschen.

Aufgrund der gegenwärtigen Goldpreis-Situation, siehe dazu die Analyse vom 20. Mai, erscheint ein solcher Tiefschlag wenig wahrscheinlich. Doch was ist an den Börsen schon mit absoluter Gewissheit zu definieren.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

In Kürze wird es spannend. Sollte die Aktie nämlich den Kreuzwiderstandsbereich von 5,60 USD per Tagesschluss überwinden können, erlaubt sich weiteres Potenzial bis 6,00 USD und darüber hinaus bis 6,42 USD. Anschließend sollte die runde Marke von 7,00 USD auf die Agenda rücken können.


Short Szenario:

Wird die Aktie auf aktuellem Niveau abgewiesen, sollten Rücksetzer bis mindestens 4,80 USD nicht überraschen. Unterhalb von 4,80 USD dürfte dabei die nächste Abwärtsstufe zünden. Dementsprechend wären im weiteren Verlauf zusätzliche Abgaben bis 4,20 USD bzw. 3,60 USD einzukalkulieren.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz