Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Gold - The only Way is up!

20.05.2021 | 9:03 Uhr | Schröder, Robert
Es ist noch gar nicht so lange, da stand es um den Goldpreis nicht allzu rosig. Anfang März fiel der Kurs erstmals seit Mai 2020 unter die Marke von 1.700 USD. Zusätzlich drohte auch durch das ausgelöste Death-Cross eine ausgeprägte Konsolidierung unter 1.500 USD. Doch nach dem charttechnischen Doppelboden hat sich der Goldpreis jetzt fast schon still und heimlich positiv entwickelt. Und es deutet sich jetzt an, dass schon in ein paar Wochen die runde und vor allem psychologisch wichtige Marke von 2.000 USD glatt fallen könnt!

In der letzten Analyse vom 20. April "Gold? Die Kursziele sind ja bekannt!2 war der Markttenor grundsätzlich positiv. Die in den letzten Wochen immer wieder erwähnten Kursziele von etwa 2.000, 2.100 sowie 2.300 USD hatten auch vor einem Monat ihre Berechtigung. Kurzfristig war allerdings nicht klar, ob wir nach Erreichen der oberen Trendkanallinie (der die Korrektur seit August 2020) eine vorgeschaltete Gegenbewegung sehen würden. Zitat: "Sollte die Kraft der laufenden Aufwärtsbewegung noch reichen, worauf der kurze Blick auf den RSI reicht, kommt auch die obere Trendkanallinie bei ca. 1.860/70 US für die entsprechende Konsolidierung infrage."



Gestern erst kam der Goldpreis der nächsten runden Preismarke, der 1.900er, erstmals seit Anfang Januar wieder sehr nahe. Mit dem Tageshoch 1.890 USD fehlten lediglich 10 USD. Mit dieser Bewegung wurde spätestens jetzt die mehrmonatige Konsolidierung bzw. Flagge nach oben verlassen!

Der weitere (einzige) Weg ist damit vorgezeichnet: Im Rahmen der Welle 5 wird Gold per Tendenz sehr wahrscheinlich weiter zulegen können. Auf mindestens ca. 2.000 USD können sich Anleger und Trader in den kommenden Wochen einstellen. Aber auch ca. 2.300 USD sind im großen Bild möglich. Auf dem Weg zu diesen Zielen wird es selbstredend zu Korrekturen kommen. Aktuell deutet sich aber konkret nicht, dass Gold in absehbarer Zeit nachgeben könnte.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz