Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

IAMGold Corp. - die Bullen melden sich zurück

10.05.2021 | 15:10 Uhr | Kämmerer, Christian
Das kanadische Minenunternehmen IAMGold kennzeichnet sich bisher im frühen Monatsverlauf durch eine Rendite von +5,75%. Der Vormonat endete letztlich, trotz erhöhter Schwankungen, auch positiv, sodass man frohen Mutes auf ein Ende der mehrmonatigen Abwärtsbewegung hoffen darf. Faktisch erscheint eine weitere Erholung möglich und so blicken wir im nachfolgenden Fazit auf die genauen Details.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Zur vergangenen Analyse von Anfang März, speziell dem 3. März, verbleibt die damals bereits anvisierte Stabilisierung oberhalb des Bereichs von 2,75 bis 2,80 USD. Letztlich bildete sich um 2,90 USD bereits ein Doppelboden, welcher als Grundlage der bisherigen Impulse diente. Nunmehr ist entscheidend, dass das unlängst wieder aufgenommene Momentum, weiter aufrecht erhalten bleiben kann. Gelingt dies, wäre bei einem Anstieg über das letzte Reaktionshoch von 3,46 USD bzw. vielmehr der Kurszone um 3,43 USD eine weitere Performance zu erwarten.

Neben dem Zwischenhoch vom 11. Februar bei 3,63 USD sollte in Kürze das Level von 3,80 USD erreichbar sein, bevor darüber die Zone um 4,05 USD interessant werden sollte. Ein neuerliches Abtauchen oder gar Scheitern am Widerstand rund um 3,43 USD wäre denkbar ungünstig. Insbesondere sofern das letzte Reaktionstief bei 3,02 USD herausgenommen würde, müsste man sich auf weitere Rücksetzer einstellen. Diese dürften in einer ersten Welle bis zum letzten Reaktionsbereich von 2,90 USD reichen.

Unterhalb von 2,86 USD sollte man darüber hinaus mit Anschlussverlusten bis zur zuvor verpassten Unterstützungszone von 2,75 bis 2,80 USD rechnen. Die Lichter unter bullischer Betrachtung würden dann schließlich bei einem Rückgang unter eben diese Zone ausgehen. Eine weitere Kurskorrektur bis 2,38 bzw. 2,32 USD dürfte dann kaum mehr zu verhindern sein.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen proben den Aufstand und eine weitere aufwärtsgerichtete Entwicklung erscheint möglich. Entscheidend dabei ist jedoch der Sprung über 3,43 bzw. 3,46 USD. Oberhalb davon erlauben sich gestaffelte Kursziele bei 3,63 und 3,80 USD, bevor darüber die Widerstandszone von 4,05 USD interessant werden dürfte.


Short Szenario:

Sofern die Kurse wieder umkehren sollten, gilt es auf das letzte Bewegungstief bei 3,02 USD zu achten. Ein Rückgang darunter könnte rasche Folgeverluste bis mindestens zur Stabilisierungszone rund um 2,90 USD initiieren. Unterhalb von 2,86 USD, erscheinen sogar weitere Abgaben bis zur Zone von 2,38 bis 2,32 USD denkbar.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz