Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Coeur Mining - die Konsolidierung hält “noch“ an

20.04.2021 | 14:14 Uhr | Kämmerer, Christian
Das amerikanische Silberminenunternehmen Coeur Mining Inc. stand bereits zur vergangenen Beschau am 2. Februar mit einer damaligen explosiven Performance von mehr als 23% beleuchtet. Weitere Anschlusskäufe blieben allerdings aus und so schiebt sich die Aktie seither in einem Konsolidierungsmodus seitwärts. Auf welche Trigger-Level man nunmehr achten sollte, wollen wir einmal mehr wieder im nachfolgenden Fazit bewerten.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Im Rahmen des Rücklaufs vom Februar lässt sich feststellen, dass die Aktie einmal mehr die Unterstützung bei 8,30 USD antestete. Dies mehrfach und zugleich erfolgreich, welches die Relevanz dieses Niveaus unterstreicht. Zu jüngsten Kursschwäche im April reichte der Druck der Verkäufer sogar nicht mehr aus, dieses Unterstützungslevel erneut zu testen. Seither schraubten sich die Anteile wieder in Richtung der Marke von 10,00 USD, wo sie unlängst eine Abweisung erfuhren. Ergo lassen sich im Rahmen der gegenwärtigen Konsolidierung diese zwei Marken hervorheben.

Auf der Oberseite deckelt der zweistellige Kursbereich und im unteren Bereich schützt die Zone rund um 8,30 USD. Innerhalb dieser Spanne verbleibt die Aktie in einem neutralen Modus. Ein Ausbruch über 10,00 USD per Tagesschlusskurs könnte dabei allerdings für weiteren Zuspruch bis 11,19 USD sorgen, bevor darüber das Mehrjahreshoch bei 12,60 USD interessant werden sollte. Im Big-Picture sowie mittelfristig betrachtet, erlaubt sich dann das nächste Ziel bei 16,41 USD.

Demgegenüber wäre das Abtauchen unter 8,30 USD kritisch zu werten. Insbesondere auch deshalb, weil sich gegenwärtig der gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 8,42 USD) ebenfalls in diesem Bereich befindet. Unterhalb des Niveaus von 8,25 USD je Anteilsschein, müsste man daher weitere Verluste bis mindestens zur Kursmarke von 6,60 USD berücksichtigen.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Entscheidend für die Bullen bleibt die Eroberung des zweistelligen Kursniveaus von 10,00 USD. Gelingt der Anstieg darüber, darf man von einem weiteren Aufwärtsimpuls bis zum letzten Reaktionshoch bei 12,60 USD ausgehen. Oberhalb davon aktiviert sich das nächste mittelfristige Ziel bei 16,41 USD.


Short Szenario:

Noch ist die finale Entscheidung nicht gefallen und so bleibt das Risiko einer weiteren Kursschwäche existent. Ein Rückgang unter 8,25 USD dürfte dabei weiteres Abwärtspotenzial bis mindestens 6,60 USD eröffnen, bevor darunter das Level bei 5,50/55 USD auf die Agenda rücken dürfte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz